+++ Blockchainmoney-Informationen für Interessierte und Anfänger +++

Kurzmitteilungen - Neuigkeiten vom Januar 2018



lizenzfreie Bilder kaufen

meine Blockchain-Domains kaufen =>

Börsen- und Wallet-Übersicht =>

meine PDF-Dateien lesen =>

Datum Kurznachricht
31.Jan. Südkorea setzt Reglementierung von Kryptowährungen und Exchanges in Kraft. Anonymes Kaufen und Verkaufen von Kryptowährungen wird unmöglich gemacht.
28.Jan. Sehr interessantes Gespräch mit Finanzexperte und Autor Ernst Wolff über die Finanzmärkte und das Geldsystem, das man gesehen haben sollte.
27.Jan. Wallet gehackt Schon wieder waren Hacker erfolgreich und haben aus der japanischen Exchange Coincheck 523 Millionen NEM Coins im Wert von 534 Millionen USD gestohlen. Und schon wieder war es offensichtlich Fahrlässigkeit, was zu diesem Desaster geführt hat. Moderne Börsen speichern Coins und Tokens in einem mehrfach gesicherten Wallet (multisig), aber die NEM auf Coincheck waren auf einem ungesicherten Hot-Wallet gespeichert, das durch unauthorisierte Transaktionen leer geräumt werden konnte.
27.Jan. Schweine Verschwörung Viele Branchen werden durch die Einführung der Blockchain-Technologie gravierende Veränderungen zu spüren bekommen, doch die Landwirtschaft könnte stark profitieren, insbesondere die regionale. Denn Blockchainanwendungen wie VeChain machen es möglich, die Herkunft und die Produktionsbedingungen exakt und sicher nachzuvollziehen. Somit können Verbraucher beim Einkauf genau erkennen, wo z.B. Fleisch herkommt und unter welchen Bedingungen die Tiere aufwuchsen und geschlachtet wurden.
27.Jan. Davos Das Weltwirtschaftsforum in Davos ist zu Ende. Die Wirtschafts- und Finanzelite sprach auch über Bitcoin und Kryptowährungen. Neben bekannten Warnungen und dem Wunsch nach internationaler Regulierung gab es wenig Neues zu vermelden. Es wurde lediglich deutlich, dass die wenigsten überhaupt wissen, was Bitcoin, Kryptowährungen und Blockchain-Techologie sind und bringen werden, und was sie da eigentlich regulieren wollen. Mit Bitcoin werden noch immer alle Kryptowährungen in einen Topf geworfen und pauschal beurteilt.
26.Jan. Blockchain und die Zukunft Wie die Blockchain-Technologie die Gesellschaft verändern könnte / wird. Von der Arbeits- in die Freizeitgesellschaft.

lesen Sie über die Blockchainzukunft (als PDF) =>
26.Jan. Bitcoin Anhänger Physische Bitcoin Münze als Schlüsselanhänger mit Echt-Gold überzogen. Wahres Sammlerstück mit Schlüsselring. Ein Muss für jeden Bitcoin-Fan + GRATIS E-Book gegen Cyber-Attacken Anzeige
26.Jan. Bitcoin eingefroren Der Kryptomarkt scheint seit Tagen eingefroren und bewegt sich nicht vom Fleck. Liegt´s an den winterlichen Temperaturen, am Chinesischen Neujahrsfest oder gar an vollkommener Kontrolle. Nach den gigantischen Zuwächsen im Dezember und in der ersten Januarwoche ist der Stillstand für viele nicht nachvollziehbar, zumal angeblich Hunderttausende neue Kunden in den Markt strömen.
25.Jan. Kanada begrüßt zwar das große Interesse an einer Niederlassung der größten Miningfirmen, kann aber nach eigenen Angaben den immensen Strombedarf gar nicht decken.
25.Jan. Japan will zur Zeit keine Börsennotierung für Bitcoin-Future zulassen.
25.Jan. Venezuela will trotz herber Kritik und Drohungen aus Washington mit dem Vorverkauf des Petro-Coins starten, akzeptiert aber zum Kauf keinen Bolivar. Eine ähnlich bizarre Situation wie die Tatsache, dass Präsident Maduro den Petro auch darum einführen will, um die US-Sanktionen zu umgehen, und Washingon nun gewarnt hat, der Petro könnte illegal sein, weil er die Sanktionen umgeht.
25.Jan. Entweder rudert Goldman Sachs zurück oder die Meldung vom November 2017 war eine Falschmeldung des Wall Street Journals. Jedenfalls stellte Lloyd Blankfein (CEO) diese Woche in Davos klar, dass seine Bank keinen Kryptowährungshandel zu eröffnen plant und reihte sich stattdessen in die Liste der Warner vor einer Blase ein. Auch redete er die Bedeutung von Bitcoin und Co., sowie das Risiko eines Crashes für die Weltwirtschaft klein.
24.Jan. keine Ahnung, aber eine Meinung Jeder Krypto-Fan macht wohl diese Erfahrung, wenn er/sie mit Leuten über Bitcoin und Kryptowährungen spricht, die nicht viel darüber wissen, aber eine spontane Meinung - meist negativ - haben. Das ist oft eine Abwehrreaktion, weil man sich mit dem Thema nicht beschäftigen will. Z.B., weil man es sich nicht zutraut oder auch, weil man nicht zugeben möchte, nichts darüber zu wissen.
24.Jan. Bitcoin Blase Jeder redet über die Bitcoin-Blase. Aber was ist das denn, die Bitcoin-Blase ? Man kann es eine Blase nennen, so what ?! Der Wirtschaftsnobelpreisträger Robert Shiller hat kürzlich etwas gesagt, was die ganze Absurdität der Diskussion darlegt: "Es ist nicht ausgemacht, dass diese Blase platzen muss. Es gibt Blasen, die tausende Jahre existieren können."
23.Jan. Miner blocken Immer mehr private Computer werden unbemerkt für das Mining von Kryptowährungen benutzt. Skeptisch werden sollte man, wenn die Rechenleistung oder die Internetgeschwindigkeit deutlich nachlässt, ohne dass es eine offensichtliche Erklärung dafür gibt. Wer Fremdnutzung vermeiden will, sollte sich sogenannte Anti-Mining-Software installieren. Für den Chrome-Browser gibt es z.B. No Coin oder minerblock als Erweiterung, für Firefox NoMiner und NoCoin als Add-ons.
23.Jan. Der Gesamtmarkt entwickelt ich gerade gar nicht oder rückläufig, während neue Blockchain-Projekte am Fließband geboren werden. Alleine gestern und heute sind vielversprechende Währungen auf Coinmarketcap gelistet worden: carVertical, Covesting, Data, Crypterium, Crypto20. Portraits ==>
23.Jan. IMS Ecosystem Vorstellung: INS ecosystem - Lebensmittelhandel neu erfunden. Das dezentrale INS Netzwerk will die Lebensmittelindustrie direkt mit dem Konsumenten verbinden und den teueren Handel umgehen. Das Interesse von Industrieseite soll sehr hoch sein, der Tokenverkauf verlief erfolgreich. Die Plattform soll Ende 2018 funktionsfertig sein. Interessant ist auch, dass die großen modernen Exchanges wie Binance, KuCoin und OKex INS bereits gelistet haben.
23.Jan. Bitcoin Lightning Netzwerk Die ersten Life-Erfahrungen mit dem Bitcoin-Lightning-Netzwerk sind nun gemacht. Das Netzwerk scheint zu funktionieren und erfüllt wohl die Erwartungen: schnell und nahezu kostenlos.
23.Jan. Januar 2017 Wer sich wundert über oder Sorgen macht um die Kryptomarktentwicklung im Januar, den beruhigt vielleicht die entsprechende Entwicklung im Januar 2017, die in etwa ähnlich verlief. Ob dies wirklich u.a. mit dem Chinesischen Neujahrsfest zusammen hängt, bleibt jedoch unklar. Ab Februar ging es im Vorjahr wieder aufwärts.
22.Jan. Loopring Ein einfacher Rechenfehler hatte Loopring lange Zeit mit der falschen Marktkapitalisierung auf hintere Plätze verbandt. Nun ist der Fehler behoben und das dezentrale Exchange-Projekt nach oben geschossen. Dies wurde allerdings von Investoren falsch interpretiert und führte zu weiteren Käufen. Diese korrigieren gerade und führen so zu etwas Turbulenz. Dennoch handelt es sich um ein interessantes Projekt, von dem noch viel zu hören sein dürfte.
22.Jan. Wallet gehackt Wie gestern bekannt wurde, sind tausende Miotas aus IOTA-Wallets gestohlen worden. Der Hacker-Angriff hat sich eine Unvorsichtigkeit der Miota-Besitzer zu Nutze gemacht, indem er online generierte Seeds abgegriffen hat. IOTA-Wallet-Seeds sollten immer offline und geheim generiert werden. Leider kommt diese Erkenntnis nun für viele Betroffene zu spät.
22.Jan. IBM Der IT-Riese IBM hat eine ziemlich lange Durststrecke beim Umsatzwachstum hinter sich. Doch nun hat er sich zum Blockchain-Pionier entwickelt und bietet einige interessante Unternehmens-Lösungen an. Künstliche Intelligenz, Internet-of-Things, Quantencomputer, Blockchainplattformen und Cloudcomputing sind vielversprechende Spezialbereiche. Interessante Kooperationen auf verschiedensten Gebieten scheinen IBM eine große Zukunft zu bescheren. Die Aktie ist derzeit auf einem Tiefststand, sogar noch gesunken, weil Trump´s Steuerreform die Milliardengewinne aus Q4-2017 zu Verlusten gemacht hat. Info zu Blockchain-Kooperations-Projekten
Anmerkung: der Autor besitzt keine IBM-Aktien
21.Jan. Währungsreform "Ich kann mit annähernder Sicherheit sagen, dass sie ein böses Ende nehmen werden," sagte Warren Buffett. Er meinte die Kryptowährungen, aber trifft selbiges nicht eher auf die Fiatwährungen zu ? Was geschieht mit Guthaben und Schulden, wenn Dollar und Euro zerfallen ? Die Älteren mögen sich erinnern.
21.Jan. frag nicht den Frosch Verunsicherung und Unwissen sind groß wenn es um Kryptowährungen und Blockchain geht. Während fast alle sogenannte Experten postulieren, das Blockchain die Zukunft ist, sondern andere immer wieder pauschale Urteile ab, dass Bitcoin und Co. ein jähes Ende finden werden und Investoren alles verlieren. Das passt nicht zusammen ! Also ist jedem Interessierten geraten, sich sein eigenes Urteil zu bilden und sich zu informieren. Bevor er/sie eine Meinung preisgibt, die auf fehlendem Wissen beruht.
21.Jan. IDEX dezentrale Börse Vorstellung: IDEX - dezentrale ERC20-Exchange-Börse. Zusammen mit der dezentralen Krypto-Banking-Plattform Aurora DAO ist IDEX, eine vollständig dezentrale Exchange-Börse für Ethereum-ERC20-Token an den Start gegangen. IDEX ist bislang die einzige Börse, an der mit Ether Titanium-BAR-Tokens gekauft werden können.
21.Jan. BaaS, was ist das ? Es steht für 'Blockchain as a Service' und bedeutet, dass es mittlerweile eine ganze Reihe von Angeboten gibt, eine vorgefertigte, aber anpassbare Blockchainstruktur zu nutzen. Speziell für kleinere Unternehmen und solche, die sich nicht im Stande fühlen, ein eigenes Blockchain-Projekt auf die Beine zu stellen. Angebote von IT-Konzernen wie Oracle, SAP, IBM oder Microsoft sind genauso geeignet wie dezentrale Blockchain-Plattformen wie Dragonchain, Lamden oder Titanium.
21.Jan. Titanium Vorstellung: Titanium - Blockchain as an Infrastructure. "We are the revolution", titelt das neue Blockchain-Projekt, das sich noch in der ICO-Phase befindet, aber bereits auf Coinmarketcap gelistet ist. Und in der Tat ist die Idee revolutionär und der Nutzen für kleine Unternehmen und werdende Unternehmer könnte großartig sein. Titanium will eine vollständige IT-Struktur auf der Blockchain zur Verfügung stellen, so dass Unternehmer sich weder um eigene teure Hardware, noch um Software-Lösungen bemühen müssen.
20.Jan. Dirk Müller zu Kryptowährungen und die Zukunft des Geldsystems.
20.Jan. Bitcoin und CIA Wer ist Satoshi Nakamoto ? Kaspersky Mitbegründerin gibt bekannt, dass der Bitcoin eine Schöpfung des CIA ist.

mehr dazu =>
18.Jan. Bitcoin Futures Wie funktionieren Bitcoin Futures ? Seit es Wetten auf den Bitcoin-Kurs gibt, steckt dieser fest. Hat der Marktcrash etwas zu tun mit den Futures ? Lesen Sie meine Kurzinfo =>

Futures können an den amerik. Börsen CBOE und CME seit dem 11. bzw 18.12. gehandelt werden. Am 10. und 16.1. waren demnach die ersten Monatsverträge für Future-Kontrakte fällig.

Hier ein Infoblatt der CME-Group.
18.Jan. Koreanischer Krypto-Regulator äussert, dass es keine Möglichkeit gibt, Exchange-Börsen zu verbieten. Unterdessen werden auch in Europa Stimmen laut, die den Kryptomarkt regulieren wollen.
17.Jan. Nebulas Vorstellung: Nebulas - das Google der Blockchain. Nebulas, von den Gründern von NEO ins Leben gerufen, soll die Suchmaschine für dezentrale Apps und Smart-Contracts werden. Ein spezieller Algorhythmus ermöglicht das bewerten und ranken von Daten auf Blockchain-Anwendungen, die klassischen Suchmaschinen unzugänglich sind.
17.Jan. Vertrauen Vertrauen ist vielleicht der wichtigste Wert im Leben. Ohne Vertrauen herrscht Anarchie und Chaos. "In God we trust" heisst es auf der Dollarnote. Das gilt sicher für viele Menschen, aber was hat es auf dem Dollar zu suchen ? Die Welt bewegt sich in rasanter Geschwindigkeit auf den Finanzkollaps zu. Auf was kann man da noch Vertrauen ? Letztlich nur auf Gott ? Und wie steht es um das Vertrauen in Kryptowährungen ? Ist Vertrauen ihr wahrer innerer Wert ?
17.Jan. Bitconnect scheint die Exchange und auch die Lending-Plattform zu schließen. Der Kurs stürzt von über 320 auf 20 USD ab.
17.Jan. Wallet gehackt Wie gestern bekannt wurde, ist die Blackwallet am Samstag durch einen DNS-Angriff gehackt worden. Von der Web-Wallet wurden durch Umleitung auf einen fremden Server 669.920 Stellar Lumens im Wert von etwa 400.000 USD gestohlen.
16.Jan. Erklärung oder Verschwörungstheorie Der Kryptomarkt zwischen neuen Höchstständen und Crash. Was steckt dahinter ? Wer steuert den Markt ?

Lesen Sie eine Analyse und einen Erklärungsversuch.

Grafik einblenden
16.Jan. Krypto-Blase Das Thema der Bitcoin- bzw. Kryptoblase bleibt aktuell, so wie die Warner vor dem Platzen. Doch wenn man die mutmaßliche Kryptoblase beurteilen will, muss man auch die Blasen bei globalen Schulden und im Aktien- und Immobilienmarkt betrachten. Die alles entscheidende Frage ist, welche Blase wirklich eine ist und welche zuerst platzt. Und daneben muss man die Gefahr des Kollapses der Dollar- und Euro-Währungen beachten. Die wahre Kunst ist es heute, die bestmögliche Prognose und Entscheidung zu treffen. Dabei kann kaum jemand helfen.
16.Jan. neue Währungen Neue Währungen ohne Ende. Allein in den letzten sieben Tagen sind 58 neue Blockchainwährungen neu auf den Markt gekommen, die auf Coinmarketcap gelistet wurden. In der Summe sind es nun 1450 Coins und Tokens. Sind das alles seriöse und sinnvolle Projekte und welche werden langfristig überleben ?
15.Jan. Steuern auf Spekulationsgewinne Das leidige Thema Steuern sollte man auch bei Kryptowährungen ernst nehmen. Spekulations- und Zinsgewinne sind in Deutschland steuerpflichtig. Steuern auf Spekulationsgewinne mit Kryptowährungen sind dann zu zahlen, wenn der Gewinn innerhalb von 12 Monaten realisiert wurde. Lesen Sie Näheres unter diesem Link =>
15.Jan. Vanywhere Haben Sie besondere Kenntnisse oder Fähigkeiten ? Sind Sie ein Hobbyexperte ? Haben Sie spezielles Wissen, von dem andere profitieren können ? Dann dürfen Sie bald online (Krypto-)Geld damit verdienen. Eine wirklich interessante Idee steht vor dem Start: Vanywhere. Eine Plattform, die es jedem ermöglichen soll, sein Wissen anzubieten und sich bezahlen zu lassen. Egal, was sie besonders gut können oder wo sie sich gut auskennen, melden Sie sich als sogenannter SKILLER an. Der Tokenverkauf beginnt in Kürze.
Leider ist momentan noch nicht klar, ob und wann die Plattform auch in Deutsch angeboten wird.
14.Jan. Smartphone und Bitcoin Träume werden Realität ? Ein Buch schreiben, das wollen viele und das tun viele. Leider ist das Publizieren und Vermarkten kompliziert und teuer. Dem Autor bleiben zumeist nur ein paar Prozente von den Erlösen, falls das Buch überhaupt einen Verlag findet. Mit dem dezentralisierten Veröffentlichen von Manuskripten könnte das nun alles anders werden. Dem Autor sollen Kontrolle und Haupteinnahmen bleiben. Mit den Blockchain-Projekten Publica und Authorship.
13.Jan. BCMoney In eigener Sache: Blockchainmoney.de jetzt auch unter bcmoney.de erreichbar.
13.Jan. Russland: Gesetz über Zulassung von Kryptobörsen soll im März kommen. Putin bekräftgt, dass der Staat Bürger vor Schaden schützen müsse. Bislang seien sie alleine verantwortlich.
13.Jan. Smartphone und Bitcoin CoinMarketApp: schön gestaltete Smartphone-App zum schnellen Überblick aktueller Coin-Kurse.
12.Jan. Raiblocks nun auch auf KuCoin-Exchange gelistet. Und Cobinhood listet 13 neue Währungen, weitere sollen bald folgen.
12.Jan. Die Koreanische Regierung gibt Entwarnung: vorerst werde es keine Verbote für Kryptowährungen geben. Die gestrige Nachricht stammte aus dem Justizministerium, das wohl etwas übereifrig war.
Während dessen plant das größte chinesische Miningunternehmen Bitmain eine neue Niederlassung in Zug (Schweiz) und andere chinesische Miner wollen sich in Kanada ansiedeln.
11.Jan. Bittrex erhält heute den Anti-Service-Preis für Krypto-Exchanges von Blockchainmoney.de. Nach mehr als zehn Tagen ohne Kunden-Information über das Aussetzen des Ardor-(Ignis-) Handels ist dieser Preis wohlverdient. Es reicht nicht, mitzuteilen, dass man sich bemüht. Kunden haben einen Anspruch auf aktuelle Informationen. Stillschweigen ist keine Option ! Naja, wie heisst es so schön, es gibt keine Pflicht zu überleben.
11.Jan. China will Bitcoin-Miningfarmen schließen, angeblich wegen zu hohem Stromverbrauch. Und Südkorea droht Verbot von Kryptowährungen an. Der Markt crasht darauhin erneut um 130 Mrd.
11.Jan. Bytecoin Bytecoin, der vergessene Supercoin ! Bytecoin besteht bereits seit 2012. Er ist im Grunde der Urcoin aller anonymen Kryptowährungen, nahezu identisch mit Monero oder Dash. Hinzu kommt aber, dass Bytecoin-Transaktionen kostenlos und sehr schnell sind. UND: Bytecoin ist billig. Während Dash über 1000USD und Monero fast 400USD kosten, zahlt man für Bytecoin lediglich knapp einen Cent. Vor allem wegen der viel höheren Coinanzahl. Verglichen mit Dash müsste der Preis über 4 Cent betragen, und der hat sicher noch erheblich Luft nach oben.
11.Jan. Eine mögliche Erklärung, warum sich der Markt und speziell Bitcoin seit Mitte Dezember anders verhält als zuvor, liefert ein Artikel der DWN. Demnach wetten große Hedgefonts auf Preisstürze, während Kleinanleger eher von einem weiteren Marktwachstum ausgehen.
11.Jan. Reminder NEU: bestellen Sie meinen kostenlosen REMINDER ! Sie erhalten regelmäßig eine Erinnerung, diese Seite wieder zu besuchen. Kein Newsletter, keine Werbung. Hier bestellen !
11.Jan. Cobinhood Vorstellung: eine neue Exchange ohne Tauschgebühren ! Der Name lässt nicht unbedingt auf eine Exchange schließen, aber das Projekt hat es in sich: Cobinhood.

DIE Börse der Zukunft ?
11.Jan. Das Bankenimperium Goldman Sachs befasst sich scheinbar immer intensiver mit Blockchain und Kryptowährungen. In einem Statement hieß es, man würde das Potenzial erkennen und es für möglich halten, dass einige Kryptowährungen reales Geld werden könnten.
11.Jan. Während die alten Börsen-Gurus nicht aufhören zu warnen, schaffen die jungen Investoren neue Realitäten. Der 87-jährige Warren Buffet hat sich wieder einmal mit einer Prognose zu Wort gemeldet und behauptet, Kryptowährungen würden ein böses Ende nehmen. Allerdings strebt der Markt der Billionengrenze entgegen und immer neue und vielversprechende Blockchain-Projekte werden Realität, in der großen Mehrzahl von jungen Unternehmern und Investoren betrieben. Vielleicht ist es wünschenswert, wenn die Mahner ihre Prognosen einmal sinnvoll begründen ! Stattdessen sagte Buffet, dass er sich mit Kryptowährungen nicht sonderlich gut auskenne.
10.Jan. Es gibt nicht soviele neue Blockchain-Projekte, die sich auf Deutsch vorstellen. Eine Ausnahme bildet das neue Soziale-Netzwerk-Projekt SPHERE [Danke, dies ist ein Referenz-Link], welches 2018 startet und als dezentrales Netzwerk in Wettbewerb zu facebook und Co. gehen wird. Momentan läuft noch der Vorverkauf von Token mit Boni (50 Gratis-Token // 0,05$/Token), ab Mitte Februar ist der ICO-Start geplant. Sphere könnte ein durchaus interessantes und vielversprechendes Projekt werden.
10.Jan. Was sind eigentlich ERC20-Token ? Im Gegensatz zu Coins wie Bitcoin sind ERC20-Token die Währung im Ethereum Netzwerk. Dabei definiert ERC20 (Ethereum Request for Commons) einen Standard (eine Norm) von Funktionen, die Token haben müssen, um auf der Ethereum-Plattform für Smart-Contracts eingesetzt zu werden, z.B. in Anwendungen. ERC20-Token sind untereinander kompatible, nicht aber mit Coins. Daher findet man auf Multicurrency-Wallets meist nur ERC20-Token-Währungen. Die Anzahl der Token und der ERC20-basierten Smart-Contract-Projekte wächst rapide. Anfang 2018 sind es bereits über 22.000. Ein Liste von Token-Projekten kann auf Etherscan eingesehen werden oder mit Tokenfilter auf Coinmarketcap.com.
9.Jan. Litecoin 2018 Charlie Lee, der Gründer von Litecoin gilt vielen als zurückhaltender und seriöser Geschäftsmann, der sich bislang stark im Hintergrund gehalten hat. Doch dies bedeutet keinesfalls, dass er und sein Team untätig sind. Für 2018 könnten einige interessante Projekte und Kooperationen geplant sein. Noch wurden keine Informationen heraus gegeben, doch Insider spekulieren auf ein großes Jahr für Litecoin.
9.Jan. Crash Gestern kam es erneut zu einem Marktcrash von knapp 160 Mrd. USD in kurzer Zeit. Doch dieses Mal waren es keine Gewinnmitnahmen, sondern ein Ereignis, dass Coinmarketcap.com ausgelöst hat. Ohne Ankündigung wurden die stark überhöhten Coinpreise Koreanischer Exchanges aus den Marktdaten herausgerechnet, was zu einem sofortigen Fall des Gesamt-Marktwertes um einige Mrd. führte. Der folgende Crash war eine zum Teil automatisierte, zum Teil panische Reaktion auf den Abfall. Mittlerweile hat sich der Mrkt wieder stabilisiert, allerdings auf geringerem Niveau, weil die Koreanischen Börsen Bithumb, Coinone und Korbis nicht mehr gewertet werden. Dies wirkt sich auch und v.a. auf die Preise der großen Coins wie Ripple und QTUM aus, bei denen die Koreaner einen hohen Anteil haben.
8.Jan. In eigener Sache: neues Video stellt www.Blockchainmoney.de vor

- News
- Infos (+100 Coin-Portraits)
- kaufen und handeln
8.Jan. Preisvergleiche lohnen auch bei Kryptowährungen ! Es kann sich durchaus auszahlen, einen Coin nicht blind bei der erstbesten Exchange zu kaufen. Die angezeigten Preise z.B. auf Coinmarketcap.com sind immer Durchschnittspreise aller Exchanges, die einen Coin gelistet haben. Dabei können z.T. große Preisdifferenzen zwischen den Börsen bestehen.
Beispiele:
  • QTUM: Preisspanne von 57,58 bis 90,60 USD
  • MONERO: Preisspanne von 391,28 bis 620,75 USD
  • ETHER: Preisspanne von 1111,51 bis 1088,36 USD
Hinzu kommen die verschiedenen Wechselgebühren zwischen 0,1 und 0,25%.
8.Jan. Nachdem man in 2017 mit kleinen Coins - also Coins, die nur wenige Bruchteile von Cents kosten - hat reich werden können, hat nun der Run auf solche Währungen eingesetzt. Anders ist die Entwicklung von Blockchain-Projekten wie PAC, Kin oder Dentacoin nicht zu erklären. Die Spekulation geht davon aus, dass man einen geringen Einsatz von ein paar Dollar in kurzer Zeit verhundert- oder vertausendfachen kann, oder vielleicht sogar Millionär werden. Doch sollte man auch bei kleinen Einsätzen vorsichtig sein und zumindest wissen, in was man da investiert. Projekte, hinter denen nichts steckt, werden mittel- oder langfristig immer scheitern.
7.Jan. Ist Lisk die beste Anwendungs-Plattform ? Das Berliner Blockchain-Projekt bereitet sich auf ein spannendes 2018 vor. Am 20. Februar ist das heiss erwartete Rebranding angesagt.
6.Jan. Bitcoin Lightning Wer blickt noch durch bei Bitcoin ? Alle Bitcoin Fans erwarten sehnsüchtig das Upgrade von Bitcoin durch das Lightning Netzwerk, um Bitcoin schnell und billig zu machen.Eine Beta-Version wurde bereits Ende Dezember angekündigt, Tests sollen erfolgreich verlaufen sein. Zwischenzeitlich sind aber weitere Bitcoin Forks gelaufen, u.a. LiteBitcoin und Lightning Bitcoin, die ebenfalls mit Schnelligkeit und kostengünstigen Transationen daher kommen. Wird das Lightning-Netzwerk dem Original Bitcoin zu neuem Wachstum verhelfen, und werden die Fork-Varianten dann bedeutungslos ?
6.Jan. Einer Twitter-Meldung von Meltem Demirors von der Digital Currency Group zufolge, könnte der Kryptomarkt im Januar noch weiter und noch verstärkter ansteigen, weil Mitte Januar viele und hohe Boni ausgezahlt würden, vor allem von Börsen-Tradern, die 2017 sehr gute Ergebnisse erzielten. Dieses Geld könnte in den Kryptomarkt fließen.
6.Jan. Weltwährungscrash Propheten und Finanzexperten sagen schon seit langem einen weltweiten Finanz- und oder Währungscrash voraus. Für 2018 scheinen sich die Anzeichen zu verdichten, dass etwas Ähnliches passieren könnte. Interessant ist, dass 'The Economist', ein den Rothschilds nahe stehendes Medium, den Crash und die Geburt einer Weltwährung bereits 1988 thematisierte.
Was geschieht mit Kryptowährungen, wenn der Crash kommt ? Werden sie verschwinden ? Oder werden sie den Crash gestärkt überleben, weil Händler und Privatpersonen Kryptowährungen akzeptieren werden, während sie Fiatwährungen ablehnen ?
5.Jan. Investitionsentscheidung Man hört nun doch immermehr Stimmen, die sich über einen Wechsel von Aktien oder Edelmetallen zu Kryptowährungen äußern. Dabei spielen drei Überlegungen eine Rolle:
  • Gold und Silber werden manipuliert und treten seit Jahren auf der Stelle
  • Aktien sind überbewertet und könnten crashen
  • die hohen Zuwächse im Kryptomarkt sind sehr attraktiv
Die Unsicherheiten und die Vorbehalte gegenüber dem Kryptomarkt scheinen zu bröckeln.
5.Jan. Interessiert an der Meinung von Leuten, die sich auskennen ? Hier ist eine Einschätzung der vielversprechensten Währungen 2018 auf Youtube. Startet etwas schrill, ist aber sehr fundiert (in Englisch).
Kann man 2018 mit Kryptowährungen Millionär werden ?
5.Jan. Was steckt hinter dem Ripple-Hype ? AMEX (American Express) hat angekündigt, mit Ripple zusammen zu arbeiten, um den Zahlungsverkehr zwischen den USA und GB zu beschleunigen. Gerüchte, Ripple würde auf Coinbase gelistet, sind jedoch zerschlagen, weil Coinbase sich negativ dazu äußerte, derzeit neue Coins aufzunehmen.
5.Jan. Warnungen vor der angeblichen Bitcoin-Blase haben nichts gebracht, auch Diffamierungen nicht, Bitcoin sei eine Währung, die im illegalen Waffen- und Drogenhandel eingesetzt wird. Jetzt ist laut Businessinsider.de (ein Ableger von Finanzen.net / Axel Springer Gruppe) die Rechtsextremen- und Naziszene dran, die sich an Bitcoin bereichert.
5.Jan. Nachdem schon Coinbase, Bitfinex und Cex kurzfristig ihre Neukundenaufnahme stoppen mussten, hat nun auch Binance angekündigt, vorerst keine neuen Konten mehr zu eröffnen. Der Ansturm sei zu groß, als dass er noch ohne Probleme bewältigt werden kann.
5.Jan. Was sich alle wünschen: ein Multi-Coin-Wallet, das möglichst viele oder gar alle Währungen sicher speichern kann. Ethos arbeitet daran und will es im ersten Quartal bringen. Nicht auszudenken, was dann geschieht. Der Kurs könnte explosieren, aber kann Ethos den Ansturm handeln ? Eine weitere Multi-Token-Wallet ist Eidoo, die eine große Anzahl an ERC20-Token und Ethereum speichert. Eine zusätzliche Exchange ist für Mitte 2018 geplant.
5.Jan. Kryptomarkt Was kaum jemand zu denken wagt: Wird der Gesamtmarkt bereits Ende Januar die Billionengrenze überschreiten ? Eine Schwelle, die selbst Optimisten noch im Herbst eventuell bis Ende 2018 für erreichbar hielten.
Aber alleine im Dezember ist der Markt trotz Weihnachtscrash um fast 300 Mrd. gewachsen, und nun steht er Anfang Januar bei 750 Mrd.
Über 400 ICOs sind bereits für 2018 bekannt, einige werden noch im Januar gelauncht, darunter vermeindliche Blockbuster. Und Bitcoin steht kurz davor, das Lightning Netzwerk zu integrieren, vielleicht noch im Januar.
4.Jan. Skycoin Vorstellung: eine Blockchain, die unter der Wahrnehmungsgrenze existiert, aber ein Riesenpotenzial besitzt: Skycoin.
4.Jan. Welche Kriterien muss eine Blockchain-Projekt aus heutiger Sicht erfüllen, um eine große Zukunft zu haben ? Um diese Frage zu beantworten, muss man sie aus Anwendersicht betrachten. Die wichtigsten Kriterien könnten sein: Sicherheit, Anonymität, Einfachheit, Schnelligkeit, sehr kleine oder keine Transaktionsgebühren.
4.Jan. Bitcoin ausgebremst ! Seit Bitcoin als Future an US-Börsen gehandelt wird, scheint er in seiner Entwicklung ausgebremst. Sein Marktanteil fiel in wenigen Tagen von über 50% auf nun 35%. Der Marktzuwachs hat sich auf Altcoins verlagert. Ein fundamental anderes Bild, als noch im vierten Quartal 2017.
3.Jan. Was bedeutet FOMO ? Die Angst, etwas zu verpassen: "fear of missing out" ist ein Ausdruck von Gier, die im Kryptomarkt um sich greift. Es geht nicht mehr darum, Projekte zu unterstützen und sich über Kursgewinne zu freuen, sondern um die Furcht, nicht die höchsten Zuwächse zu realisieren, in die falschen Währungen zu investieren, weil andere schneller wachsen, zu spät einzusteigen, usw.
Keine gute und keine gesunde Entwicklung, das meint auch Vitalik Buterin, der Erfinder von Ethereum. Er appelliert an Investoren, sich die Grundidee und die Vision der dezentralen Blockchain-Technologie wieder vor Augen zu halten und sie nicht zu vergessen.

lesen Sie dazu "Was ist die Vision ?" =>
3.Jan. Reminder NEU: bestellen Sie meinen kostenlosen REMINDER ! Sie erhalten regelmäßig eine Erinnerung, diese Seite wieder zu besuchen. Kein Newsletter, keine Werbung. Hier bestellen !
2.Jan. bad Service Kundenservice: Fehlanzeige

Kunden und Investoren zeitnah zu informieren fällt scheinbar nicht leicht oder ist mit Ignoranz zu begründen. Am 1.1. um 12 Uhr UTC sollte die Ardor Blockchain live gehen und die neuen IGNIS Tokens den NXT-Besitzern gutgeschrieben werden. Doch auch viele Stunden später gibt es weder ein Resultat noch eine Information darüber, ob die Airdrop-Token gutgeschrieben wurden, noch darüber, wann sie auf den Exchanges verfügbar sind. Gleichzeitig ist die Ardor-Wallet ausser Betrieb, aber auch darüber keinerlei Information, außer die, dass man bemüht ist.

Weder Jelurida.com, noch Bittrex oder HitBTC verdienen sich hier Lorbeeren, im Gegenteil !
2.Jan. Mit diesen Coins wären Sie bei je 1.000 USD Investment 2017 Dollar-Millionär geworden:
  • PIVX: Preis im Februar 0,0011 $ - Wert am 31.12.2017: 9,7 Mio $
  • RaiBlocks: Preis im März 0,008 $ - Wert am 31.12.2017: 1,85 Mio $
  • Verge: Preis im Mai 0,00014 $ - Wert am 31.12.2017: 1,49 Mio $
2.Jan. RaiBlocks, der Überflieger der letzten Wochen. Noch Mitte Dezember lag der Preis bei einem USD, und nun hat er die 30 USD überschritten. Und das ohne auf einer großen Börse gelistet zu sein. Was ist der Grund ? Was macht diesen Coin so interessant ? Infos auf der Spezialseite =>


nach oben

ältere Meldungen aus Februar 2018 =>

ältere Meldungen aus dem Dezember 2017 =>

ältere Meldungen aus 2017 =>





Euro Kurse

Gold Price

Silver Price


online Reiseführer



sei wie Du bist

Erfolgsfaktor Service

de und com Domains günstig kaufen

Die Logik des Lebens

schnell den besten Flugpreis finden

Wer oder was ist Gott



Fussball WM 2018 Russland

tropical-travel-Reiseführer schnell den besten Flugpreis finden
Anzeige: Liebe, Freude, Harmonie - das zeitgemäße Buch der Selbsterkenntnis - jetzt bei amazon