+++ Blockchainmoney-Informationen für Interessierte und Anfänger +++

Kurzmitteilungen - Neuigkeiten aus 2017



lizenzfreie Bilder kaufen



meine Blockchain-Domains kaufen =>

Börsen- und Wallet-Übersicht =>

Blockchain und Zukunft - ein Kommentar =>

Datum Kurznachricht
30.Nov. Ein sogenannter "Star-Ökonom" namens Stiglitz meint äußern zu müssen, dass der Bitcoin verboten werden sollte. Und Spiegel online macht daraus schnellstmöglich eine Schlagzeile. Der Starökonom ist Nobelpreisträger und ehemaliger Weltbankchef. Also ein echter Insider, der maximal vom alten Bankensystem profitiert hat.
30.Nov. Vom 29. auf den 30. November ist der gesamte Kryptomarkt um 15% abestürtzt. Betroffen sind nahezu alle Währungen mit Verlusten zwischen 5 und 25% im 24-Stdn-Vergleich. Ein ziemlich merkwürdiges Phänomen, das Vermutungen über eine gezielte Manipulation den Weg bereitet. Sind die starken Zuwächse der letzten Tage gezielt generiert worden, um die spekulativen Investments nun wieder abzuziehen ? Dafür kann es zwei Gründe geben: a. Gewinnmitnahmen und b. Verunsicherung erzeugen. Wenn dem so ist, muss man fragen, wem würde solch ein Vorgehen nutzen ?
30.Nov. Die US-Börse Nasdaq kündigt Aufnahme von Bitcoin als Future Mitte 2018 an.
29.Nov. Die Philippinen und Weissrussland wollen Bitcoin als offizielles Zahlungsmittel zulassen.
29.Nov. Anfang August hatten einige "Waghalsige" eine Bitcoinpreis von 5000$ bis Ende 2017 vorausgesagt. Sie wurden belächelt, und Mike Novogratz sagte gar einen Preis von 10.000$ bis Dezember voraus. Er meldet sich erneut und prophezeit einen Preis von 40.000$ bis Ende 2018. Der Sicherheitsexperte des Internets, John McAfee, geht sogar noch weiter und glaubt an 500.000$ in drei Jahren (Video).
29.Nov. Marktanteile Kryptos Während des Jahres 2017 haben sich die Marktanteile der Kryptowährungen stark verschoben, aber Bitcoin hat seine Markt dominierende Position nicht verloren, obwohl eine erhebliche Anzahl neuer Altcoins hinzukamen.
28.Nov. Es ist passiert. Nachdem der Bitcoin den ganzen Tag an der Grenze herum lavierte, hat er nun, 12.25 Uhr (MEZ) die 10.000 USD überschritten.
28.Nov. Diffusionsmodell für Bitcoin Der Frage, ob Bitcoin oder andere Währungen sich in einer Blase befinden, kann man am besten nachgehen, wenn man fragt, an welcher Stelle im klassischen Diffusionsmodell Bitcoin und die Blockchaintechnologie sich derzeit befinden ? Hier ein Vorschlag:
28.Nov. Wer den rasanten Erfolg von Kryptowährungen verstehen will, muss zwei Bedingungen erfüllen: 1. muss er die Technologie und die Idee von Blockchain kennen und 2. muss er das bisherige Geldsystem verstanden haben und erkennen, dass es zu Ende geht.
28.Nov. Im medialen Schatten von Bitcoin entwickeln sich auch andere Kryptowährungen ganz erstaunlich. So hat z.B. IOTA seinen Kurs in den letzten Tagen verdoppelt und soeben die 1$-Schwelle überschritten. Ursache des Anstiegs sind u.a. Meldungen, dass einige große Konzerne wie Bosch, Microsoft und Fujitsu mit IOTA zusammen arbeiten wollen.
25.Nov. Ende August 2017 staunten viele mit offenem Mund über die Marktentwicklung von 95 auf 175 Mrd USD. Alles sprach von Bitcoin und auch die Mainstream-Medien erkannten, was passierte. Dann kam der September mit Turbulenzen, und manche sahen das Ende einer Blase gekommen. Jetzt ist Ende November und der Markt hat sich in nur vier Wochen von 170 auf 270 Mrd. USD "aufgebläht". Aber was ist, wenn das erst der Anfang ist ? Die Anzahl an Kryptowährungen ist nun auf beachtliche 1329 gewachsen, viele sind noch im Gründungsstadium mit enormem Investionspotenzial und weitere kommen in den nächsten Wochen. Vielleicht sollte sich niemand wundern, wenn der Kryptomarkt in 2018 die Billionen USD-Schwelle überspringt.
24.Nov. Mit einem wissenden Lächeln kann man die Meldungen der Mainstream-Medien, wie ARD, Spiegel-online oder Focus-online u.v.a., sowie die kritischen und warnenden Äußerungen der Banken und Notenbanken bzgl. Bitcoin verfolgen, das Bitcoin kein Geld ist und dass die Blase bald platzen wird. Es scheint, sie haben keine anderen Instrumente, als plumb und immer wieder die selben unsinnigen Argumente zu bemühen.
23.Nov. Interessantes Interview mit RT deutsch und Rick Falkvinge zu Bitcoin und Blockchain.
20.Nov. Aus Bitquence wird Ethos. Die seit Juli aktive Blockchain-Plattform hat ein erfolgreiches Rebranding durchgeführt und konnte sogleich einiges an Wachstum hinlegen. Ethos schreibt auf seine Fahnen, den Menschen die Macht zurück zu geben und will es deutlich vereinfachen, Kryptowährungen zu kaufen, zu halten und zu handeln.
20.Nov. Viele Kritiker sahen nach dem letzten Kursrückgang bereits das Ende von Bitcoin gekommen. Doch sie wurden eines Besseren belehrt. Bitcoin setzte erneut zu einem Anstieg an und erreichte heute mit über 8.200 USD eine neues Allzeithoch. Aber nicht nur Bitcoin legte zu, der gesamte Markt mit der Mehrzahl aller Coins kletterte auf neue Höhen.
14.Nov. In fünf Tagen endet das ICO für Utrust, eine neue digitale Bezahl-Plattform, die verspricht, besser zu sein, als Paypal oder Bitpay. Utrust soll sicherer, schneller und kostengünstiger sein. Man darf gespannt sein, wie sich die neue Währung etablieren wird.
13.Nov. Nach der Absage des Bitcoin SegWit2x-Forks gab es in den letzten Tagen starke Turbulenzen am Markt. Zunächst kletterte Bitcoin Cash auf über 2.000 USD und Bitcoin fiel unter 6.000, dann jedoch fiel Cash wieder zurück auf etwa 1.000 USD und Bitcoin konnte wieder zulegen. Das Handelsvolumen stieg am Sonntag auf über 20 Mrd., was dazu führte, dass viele Transaktionen ewig dauerten und riesige Staus verursachetn. Die Transaktionskosten stiegen zwischenzeitlich auf über 12 USD.
Grund war der Wechsel vieler Miner von Bitcoin auf Bitcoin Cash, das zeitweilig lukrativer zu minen war. Mit seiner Blockgröße von 8 MB ist es schneller und kostengünstiger zu erschaffen und daher eigentlich das bessere Bitcoin.
8.Nov. Bitcoin Fork SegWit2x endgültig abgesagt. Das Ziel von SegWit2x, die Blocksize zu verdoppeln wird der Notwendigkeit geopfert, die Community zusammen zu halten und die Gefahr eines nicht reibungslosen Upgrades zu verhindern.
8.Nov. Die indische Zentralbank spricht sich gegen Bitcoin und Kryptowährungen aus, sieht aber die Blockchaintechnologie positiv.
7.Nov. Wird bald eine Zeit kommen, in der Anbieter nur noch Kryptowährungen akzeptieren und keine Euros, Dollars, Franken mehr ?
3.Nov. Die Gesamtmarktkapitalisierung überspringt die 200 Mrd. USD-Schwelle. Nachdem der Markt im August erstmals die 100 Mrd. Marke nahm, hat sich der Wert nun in nur drei Monaten verdoppelt. Die kritischen Warner verzweifeln schier und sprechen von der Blase, die einfach nicht platzen will.
2.Nov. Bitcoin überspringt die 7.000 USD.
31.Okt. CME, der weltweit größte Börsenbetreiber hat mitgeteilt, bald den Handel mit Bitcoin-Futures aufzunehmen.
26.Okt. Singapur will auf Regulierung von Kryptowährungen verzichten. Die moderne Großstadt hat sich bereits zum Blockchain-Eldorado entwickelt und wird sicher weitere zukunftsträchtige Technologiefirmen anziehen.
25.Okt. Der Bitcoin-Fork ist über die Bühne gegangen, Bitcoin Gold ist geboren. Der Preis startet mit 528 USD in der Spitze. Nun wird sich zeigen, ob dieser Altcoin ein reines Gewinnmitnahmeprojekt ist oder sich etablieren kann.
23.Okt. Mit dem zunehmenden Bitcoin-Hype werden mehr und mehr Menschen aufmerksam auf Kryptowährungen. Und neben Befürwortern, darunter Professoren und Unternehmenschefs, melden sich zunehmend starke Kritiker zu Wort. Nun obliegt es dem gesunden Menschenverstand abzuwägen, welche Chancen und Risiken wirklich bestehen. Dabei muss man natürlich im Hinterkopf haben, dass die Kritiker zumeist aus Branchen kommen, die dezentrale Kryptowährungen fürchten. Es darf vermutet werden, dass ein medialer "Shit-Storm" erst noch beginnen wird.
19.Okt. Zur Perspektive und Zukunft der Blockchaintechnologie. Wie ist sie einzuschätzen, und wie wird sie die Gesellschaft verändern ? Ein Kommentar.
17.Okt. Der ehemalige FED-Präsident Bernanke äußerte sich in seiner Rede auf der Ripple-Swell-Konferenz zu Blockchain und Kryptowährungen. Während er die Technologie und speziell Ripple positiv bewertete, fand er kritische Worte gegenüber Bitcoin und digitaler Währungsspekulation. Er könne sich nicht vorstellen, dass Kryptowährungen die Politik der Notenbanken beeinflussen werden.
16.Okt. Das Ethereum Metropolis Byzantiumm Hard-Fork-update ging heute problem- und weitestgehend geräuschlos über die Bühne. Der Ethereum Fork, der im Gegensatz zu Bitcoin nicht zu einer neuen Währung führte, war Schritt drei in einer Reihe von Modernisierungen und Anpassungen der Blockchain-Plattform.
16.Okt. Stellar Lumens und IBM gehen eine Kooperation ein, um den globalen internationalen Zahlungsverkehr zu vereinfachen und zu demokratisieren. Der Kurs von Stellar legt nach Bekanntwerden dreistellig zu. Informieren Sie sich über das globale Finanzsystem der Zukunft mit Stellar Lumens.
16.Okt. Bitcoin Gold Kurz erklärt: Wie kommt man an kostenloses Bitcoin Gold, falls der Fork stattfindet ? Dazu ist es notwendig, Bitcoins vor dem 25.10. auf einem Wallet mit private key zu haben (z.B. auf exodus) und diese dort bis mindstens zum 1.11. zu halten. Sobald Bitcoin Gold danach gehandelt werden kann, und es Bitcoin Gold Wallets gibt, gibt es dort gegen Einsendung des private keys für jedes BTC (oder Teilmengen) ein kosenloses BTG. Doch Vorsicht: die Gefahr des Verlustes beider Bitcoinmengen ist nicht ganz ausgeschlossen, wenn der private key in falsche Hände gerät. Mehr Infos hier bei t3n =>
16.Okt. Heute beginnt dreitägige SWELL-Ripple-Konferenz in Toronto mit hochkarätigen Sprechern und hunderten Banken-CEOs.
14.Okt. Putin genehmigt und kündigt Krypto-Rubel an. Die nationale und zentrale Kryptowährung soll 1 zu 1 tauschbar sein gegen FIAT-Rubel, aber einer Besteuerung unterliegen. Warum sich jemand dieser Währung bedienen soll, wurde nicht deutlich gemacht.
14.Okt. Sie suchen lizenzfreie Bitcoinfotos ? Schauen Sie in meiner Fotosammlung nach und kaufen sie einfach und preisgünstig. Kontaktieren Sie mich einfach bei Fragen und Wünschen !
14.Okt. Eine Ausnahme an Beständigkeit: die Lending-Plattform Firstcoin, die seit Einführung kontinuierlich zulegt und kaum starken Schwankungen und Rücksetzern ausgeliefert ist.
13.Okt. Der Präsident der Weltbank zeigt sich begeistert von ber Blockchain-Technologie und schließt sich damit der Meinung des IWF an. Sollte dies verwundern ?
13.Okt. Bitcoin Fork Der Bitcoin erreicht über 5.800 USD bevor er leicht zurückfällt. Liegt diese Raketen artige Entwicklung an den kommenden beiden Forks ? Dabei ist die mögliche Fork am 25.10. noch nicht einmal sicher und die im November ziemlich ungewiss.
12.Okt. Taiwan kündigt an, sich offen gegenüber Kryptowährungen und ICOs zu verhalten und nicht den restriktiven Weg wie China zu gehen.
12.Okt. Es ist geschehen ! Trotz aller Widerstände hat Bitcoin heute die historische Schwelle von 5.000 USD überschritten.
10.Okt. Der russische Präsident Putin warnt vor den Gefahren von Kryptowährungen und die russische Zentralbank kündigt an, ICOs und Kryptowährungen unreglementiert verbieten zu wollen. Putin weist die Bank jedoch an, keine unnötigen Barrieren aufzubauen.
10.Okt. Lufthansa plant Blockchainprojekt für Reisebuchungen zusammen mit dem schweizer Unternehmen Winding Tree.
9.Okt. Während viele Währungen sich seit Tagen im Minus entwickeln, hat Bitcoin zu einem neuen Höhenflug angesetzt und heute die 50%-Marktanteilsschwelle überschritten. Der Grund könnte im Wechsel vieler Besitzer von Altcoins zu Bitcoin liegen, um beim Fork am 25.10. in den kostenlosen Besitz von Bitcoin Gold zu kommen.
6.Okt. Auch Regalcoin, die dritte Lending-Plattform neben Bitconnect und Firstcoin scheint einen erfolgreichen Start hinzulegen und überzeugt mit hohen Wachstumsraten in der ersten Woche. Die Idee, Kryptowährungen anzulegen und zu reinvestieren, scheint vielversprechend und sorgt zudem für einen stabilen Kursverlauf ohne hohe Volatibilität.
5.Okt. Christine Lagarde, Direktorin des IWF, äußert sich ganz unverhohlen zum Untergang des Bankensystems und dem Sieg der Blockchain-Technologie. Einige Bemerkungen könnten durchaus darauf hindeuten, dass der IWF selber an einer globalen digitalen Zukunftswährung arbeitet (s. ACChain).
3.Okt. Die Nachfrage und das Interesse kommt von Kundenseite. Goldman-Sachs erwägt Einstieg in den Bitcoinhandel.
1.Okt. Dubai hat mit emCash die erste staatliche Kryptowährung eingeführt, mit der Regierungstransaktionen durchgeführt werden sollen. Dubai möchte zum FinTech-Zentrum in Arabien werden. Es ist zudem gestattet, Immobilien vollständig in Bitcoin zu zahlen.
1.Okt. Japan hat soeben elf Handelsbörsen die Erlaubnis zum Handel von Kryptowährungen erteilt.
30. Sept. Bitcoin in China Einer Meldung von Bitcom.com zufolge hat China sich dazu geäußert, Kryptowährungen nicht grundsätzlich zu bannen, sondern zunächst Regularien gegen kriminellen Missbrauch auf Bitcoin und Co anzuwenden. Demnach dürfte der Handel mit Kryptowährungen in China bald wieder möglich sein.
29. Sept. Die neue Blockchain Cardano wurde erfolgreich und mit einer sensationellen Marktkapitalisierung von 619 Mio. USD eingeführt.
29. Sept. Auch Japan und Südkorea wollen ICOs regulieren oder gar verbieten.
29. Sept. Die US-Regierung stellt sich ausdrücklich hinter die Blockchain-Technologie und will diese zukünftig nutzen.
28. Sept. Viele Kritiker des Bitcoin sprechen von einer Blase, die bald platzen wird. Das ist leicht behauptet, aber was ist denn überhaupt eine Blase ? Eine einfache Definition sagt, eine Blase ist dann entstanden, wenn der Preis einer Sache deutlich über dessen innerem Wert liegt. Wenn z.B. Aktien Größenordnungen erreichen, die deutich über dem wahren Wert eines Unternehmens liegen oder wenn Tulpen tausende Dollars bzw. Gulden kosten.
Aber kann man auch aufgrund von starken Preiszuwächsen von einer Blase sprechen, wenn sich ein Produkt noch am Beginn seines Lebenszykluses befindet in dem die Nachfrage stark steigt ?
Es ist nicht leicht, den wahren inneren Wert eines innovativen Produktes, der sich erst noch bilden muss, zu kennen. Daher sollte man nicht voreilig von Blasenbildung sprechen. [Anmerkung von Blockchainmoney.de]
27. Sept. Für viele überraschend soll es im Zusammenhang mit einer weiteren Hard-Fork zur Spaltung von Bitcoin und einer neuen Währung namens Bitcoin Gold kommen. Die Aufspaltung ist auf den 25.10. terminiert. Ab 1.11. soll Bitcoin Gold gehandelt werden können.
27. Sept. J-Coin soll als offizielle Währung Japans parallel zum Yen eingeführt werden.
27. Sept. Schwedens Zentralbank denkt über eigene Kryptowährung nach.
27. Sept. Der Ethereum Hardfork (Metropolis) soll nun am 17. Oktober beginnen.
26. Sept. Das russische Startup Goldmint will Gold digital handelbar machen. Dazu werden aktuell zwei neue Währungen eingeführt: GOLD und MNT. GOLD soll zu hundert Prozent Gold gedeckt sein und den Preis einer Feinunze (Goldbullion) haben. Der Handel wir vermutlich in Q2/2018 beginnen.
25. Sept. Hongkong will Zentrum für digitale Währungen werden und somit vom Handelsverbot in China profitieren.
24. Sept. Doch nichts Wahres dran ? Gerüchten zufolge könnte amazon noch in diesem Jahr die Zahlungsoption per Bitcoin einführen. Manche Insider widersprechen diesem Gerücht jedoch wehement.
24. Sept. Die ersten Blockchain-Analyse-Firmen bieten ihre Tools staatlichen Behörden an, um zu untersuchen, welche Transaktionen in welcher Höhe von wo nach wo stattfinden. Ziel ist es angeblich, Geldwäsche und kriminelle Organisationen ausfindig zu machen.
23. Sept. Pharma-Konzerne wie Pfizer entdecken die Blockchain für sich, um Lieferketten sicherer zu machen und Produktkopiererei zu stoppen.
21. Sept. Es sieht immer mehr danach aus, dass die Zentralbanken den Kampf gegen Kryptowährungen aufgenommen haben und China an vorderster Front kämpft. Der Druck wird weiter erhöht. Ein eindeutiges Zeichen, dass die Zukunftstechnologie als ernsthafte Bedrohung angesehen wird.
20. Sept. Im Gegensatz zu China will Malaysia sich gegenüber Bitcoin als offizieller Währung öffnen und Kryptowährungen unter geregelten Bedingungen zulassen, so der Vorstand der Malaysia Negara Bank.
20. Sept. Juniper Studie bestätigt: IBM und Microsoft sind die führenden Blockchain-Unternehmen.
19. Sept. Neben VW und Siemens befasst sich auch Bosch verstärkt mit einer möglichen Implementierung von IOTA in technische Prozesse.
18. Sept. Ist der Angriff auf den Kryptomarkt bereits abgewehrt und überstanden ? Alle Währungen legen wieder kräftig zu und sind auf dem Weg zu alten Höhen. Selbst JP Morgan hat kräftig Bitcoins eingekauft. Da fragt man sich, wer nun alles entlassen wird, nach der Drohung des CEOs ?
18. Sept. In eigener Sache: lizenzfreie Bilder und Fotos zum Thema Kryptowährungen und Bitcoin kaufen. Jedes Bild nur 10,-€. Hier geht´s zur Galerie
17. Sept. Steckt doch mehr hinter den Verboten von ICO und Bitcoinhandel in China ? Welche Bedeutung hat die von China durchgeführte Entwicklung und Vermarktung von ACChain (ACCoin), einer Blockchain, die angeblich im Auftrag des IWF entwickelt wird ? Dieses verstörende Video gibt einen Einblick.
16. Sept. Nachdem bekannt wurde, dass zwei weitere Börsen in China bis Ende Oktober offen bleiben und Kryptogeschäfte mehr und mehr über Hongkong abgewickelt werden, stieg der Kurs binnen kurzer Zeit bei allen Währungen wieder massiv an. Zudem glauben viele Experten, dass die Maßnahme der Schließung von Börsen nicht für lange Zeit Bestand haben wird.
15. Sept. BTC China, die größte Kryptobörse Chinas, wird am 30. September den Betrieb einstellen. Daraufhin stürtzt der verunsicherte Markt weiter ab und erreicht mit minus 25-30% Werte von Anfang August.
14. Sept. Indien bereitet eigene Kryptowährung als Ersatz der Rupie vor und geht damit konsequent weiter auf dem Weg der Bargeldabschaffung.
13. Sept. "Bitcoin ist Betrug." Dass dies ausgerechnet der CEO der JP Morgan Bank behauptet, ist zwar kaum verwunderlich, aber wohl an Hohn nicht zu toppen. Ausgerechnet die Bank, die bereits mehrfach wegen illegaler Geschäfe verurteilt wurde und der massive Manipulation der Edelmetallmärkte vorgeworfen wird. Verwunderlich ist zudem, dass JP Morgan eine der Banken ist, die selbst an Ethereum-Projekten arbeitet.
11. Sept. Der aktuelle Rücksetzer der Preise fast aller Kryptowährungen könnte eine einmalige Chance sein, die günstigen Kurse zum Einstieg oder zum neuerlichen Kauf von Coins zu nutzen. Es ist ja nicht das erste Mal, dass es eine von China verursachte Pause gab.
9. Sept. Dass die Marktteilnehmer bei jeder negativen Meldung wie scheue Rehe reagieren und der Markt dramatisch nachgibt, zeigt, wie viele von ihnen kurzfristig und spekulativ orientiert sind.
8. Sept. Schon wieder interveniert China. Berichten zufolge plant die chinesische Regierung den Bitcoin-Yuan-Handel auf chinesischen Exchanges zu verbieten. Daraufhin sackt der Gesamtmarkt um mehr als 15 Mrd. USD ab, so wie bereits am 4.9. geschehen. Ist das der Beginn staatlicher Interventionen oder nur eine vorübergehende Maßnahme.
7. Sept. Nach dem fulminanten August und dem ersten Schritt Chinas, ICOs zu verbieten, werden überall auf der Welt die Ruf nach Kontrolle des Kryptomarktes lauter. So wie der FIAT-Money-Markt und der Edelmetallmarkt soll auch der Kryptomarkt unter die Kontrolle des alten Bankensystems kommen.
6. Sept. Wie vermutet, erholt sich der Markt nach der ICO-Panik sehr schnell wieder. Fast alle nicht direkt betroffenen Währungen sind auf dem Weg zu alten Höchstständen.
6. Sept. Das ICO-Verbot in China ist verbunden mit einer starken Einschränkung des Handels mit Kryptowährungen. Am stärksten betroffen von der regulatorischen Maßnahme ist NEO, das chinesische Ethereum, weil das Verbot das ICO des soeben geplanten Starts von Red Pulse trifft, das über die NEO-Plattform abgewickelt werden sollte.
6. Sept. Kanada´s Regierung spricht sich deutlich für digitale Währungen und auch ICOs aus.
6. Sept. Kaum gibt es eine durchaus sinnvolle regulatorische Maßnahme im Bereich der Kryptowährungen, schon treten die ersten Experten und Negativ-Propheten auf, die den Untergang von Bitcoin und Co. erkennen wollen. So spricht der US-Ökonom Mobius vom Kampf gegen Kryptowährungen.
5. Sept. Was für eine Panik ? Obwohl eingeführte Kryptowährungen vom ICO-Verbot in China gar nicht betroffen sind, fallen die Kurse auf breiter Front weiter. Was verleitet Bitcoin- und Ether-Besitzer dazu, auch heute noch ihre Währungen abzustossen ? Die Spekulation auf noch niedrigere Kurse bei Wiedereinstieg ?
5. Sept. BRICS-Staaten diskutieren auf ihrem Jahrestreffen über gemeinsame Kryptowährung als alternative Zahlungsform. Russland arbeitet bereits a einer eigenen nationalen Kryptowährung.
4. Sept. Zentralbanken interessieren sich immer mehr für die Blockchaintechnologe. Indien´s ZB will bereits sehr bald eine eigene Plattform für zentrale Bankdienstleistungen veröffentlichen.
4. Sept. China verbietet ICO (initial coin offering), ein immer beliebter werdendes Kapitalbeschaffungsmodell für neue Kryptowährungen, das unreguliert und mit viel Risiko behaftet ist. Daraufhin stürzt der Kryptomarkt weiter ab.
3. Sept. Gerade noch auf extremem Höhenflug, stürzte der gesamte Kryptomarkt am Wochenende vermittelt durch fast alle Währungen stark ab. Der Verlust von mehr als 16 Mrd. USD (-10%) ist wohl auf Gewinnmitnahmen großer Anleger zurückzuführen, die die führenden Währungen in den Tagen vorher "aufgepumpt" hatten.
1. Sept. Kryptowährungen im August 2017 Schier unglaubliche Wachstumsraten brachte der August 2017. Ist das erst der Auftakt für einen heissen Herbst ? Hier die größten Währungen im Überblick.
31. Aug. Der August 2017 geht zu Ende, ein Monat, der den Kryptomarkt in ein neues Zeitalter katapultiert hat, mit ständig neuen Höchstwerten und einem kontinuierlichen Wachstum. Die Gesamtmarktkapitalisierung hat sich von 90 Mio. auf knapp 170 Mio. USD nahezu verdoppelt, und es sind 43 neue Währungen hinzugekommen. Ist der August bereits Ausdruck einer Flucht aus dem zusammen brechenden FIAT-Geldsystems in Kryptowährungen ? Und wenn, ja, was lässt der Rest des Jahres noch erwarten ?
29. Aug. Der Bitcoin-ETF ist noch nicht tot. Im Gegenteil bestehen Chancen, dass er im Herbst kommt.
29. Aug. Monero wird übermorgen in die weltgrößte Exchange (Bithumb.com aus Südkorea) aufgenommen. Das erklärt wohl den extremen Kursanstieg der letzten Tage.
28. Aug. Die Kursentwicklung der letzten zwei Wochen betrachtend, kann der Eindruck entstehen, dass die großen Währungen gezielt eine nach der anderen nach oben befördert wurden. Zuerst Bitcoin, dann Bicoin cash, dann Dash, dann Ethereum, dann Litecoin.
26. Aug. Vietnam will Bitcoin 2018 als offizielle Währung zulassen.
26. Aug. Russland bereitet angeblich eigene Kryptowährung vor.
24. Aug. Estland plant Estcoin als Staatskryptowährung. Wird dies Bitcoin und Co. weiterbefeuern oder ist das ein erster Versuch, Kryptowährungen unter staatliche Kontrolle zu bekommen ?
20. Aug. Gold-Börsen wollen auf Blockchain-Technologie umstellen.
20. Aug. Kanada beginnt, im ganzen Land Automaten für Bitcoin und Etherum aufzustellen.
15. Aug. Nachdem der Bitcoin am Montag zeitweise bis zu 500$ verlor, vermutlich wegen Gewinnmitnahmen, stieg er kurz danach wieder deutlich an. Er scheint nicht zu bremsen und man fragt sich, welches Potenzial in ihm steckt ? Manche Forscher und Optimisten sprechen von 100.000$ und mehr. Was wird passieren, wenn die breite Öffentlichkeit Vertrauen fasst, weil das Vertrauen in das Fiatgeld weiter schwindet ?
13. Aug. Was ist los beim Bitcoin ? 4.100$. Ist das nun eine Blase oder erst der Anfang, weil immer mehr Investoren einsteigen. 5.000$ bis Jahresende scheinen nun eher lachhaft.
12. Aug. China kündigt an, sein Steuersystem auf Blockchaintechnologie umzustellen.
11. Aug. NEO update scheint sehr erfolgreich gelaufen; in zehn Tagen von 7 auf 37$ ist ein Wort. Wie steht es um das vergleichbare Qtum, das erst im September voll an den Start geht ?
6. Aug.

neuer Boom katapultiert BTC über 3.200 USD, Gesamt-Marktkapitalisierung steigt auf über 111 Mrd.
5. Aug.

NEO (ehem. Antshares) kurz vor Relaunch mit einigen Optimierungen
4. Aug.

Immer mehr Probleme und Ärger mit Poloniex
4. Aug.

Shapeshift sucht nach "WannaCry"-Hackern
3. Aug.

droht ein Crash oder geht es weiter steil nach oben. Mainstream Medien verbreiten gerne Skepsis
1. Aug.

Bitcoin Cash Abspaltung weniger problematisch als befürchtet
1. Aug.

erster Bitcoin-Geldautomat in Wiener Hotel aufgestellt
1. Aug.

Burger King startet Testphase mit Bitcoin als Zahlungsmittel in Moskau; Ausweitung auf ganz Russland geplant
25.Juli

Binance Eine neue Krypto-Börse geht an den Start. Binance ist ein chinesischer Exchange mit eigenem Coin (BNB). Die auf einer Blockchain basierende Börse zeichnet sich durch besondere Schnelligkeit und Kostengünstigkeit aus. Dazu ist sie sehr schön gestaltet und einfach zu bedienen. Sie tauscht Krptowährungen gegen sehr geringe Gebühren, die sich nochmals reduzieren, wenn man BNB selber hält. Binance tauscht keine FIAT-Währungen. Für die Zukunft ist eine Dezentralisierung geplant.
7. Juli

Mining-Boom sorgt für Engpässe bei Graphikkarten
29. Juni

Blockchain-Jungunternehmer gründen Bundesverband zur Vertretung ihrer Interessen
24. Juni

TenX geht an den Start; digitale Kreditkarte soll alle Kryptowährungen verbinden
22. Juni

Ethereum-Crash wegen Hackerangriff mit Millionenverlust
12. Juni

Bitcoin erreicht mit 2.993 USD neuen Spitzenwert
1. April

Japan lässt Bitcoin als offizielle Währung zu


nach oben





Euro Kurse

Gold Price

Silver Price




sei wie Du bist

Erfolgsfaktor Service

de und com Domains günstig kaufen

schnell den besten Flugpreis finden



tropical-travel-Reiseführer schnell den besten Flugpreis finden
Anzeige: Liebe, Freude, Harmonie - das zeitgemäße Buch der Selbsterkenntnis - jetzt bei amazon