Wo sind meine Coins ?


Vor allem Anfänger und Menschen, die sich noch nicht so intensiv mit der Blockchain beschäftigt haben, aber bereits im Besitz von Kryptowährungen in Form von Cons oder Tokens sind, denken, dass ihr Geld auf dem Smartphone oder dem Computer oder auch in einem Hardware-Wallet gespeichert sind, und dass, wenn sie diese verlieren, auch ihr Kryptogeld weg ist. Dem ist jedoch nicht so. Um diesem Missverständnis zu begegnen, muss verstanden werden, wie das Speichern und der Zugang von Kryptowährungen auf der Blockchain funktioniert.


Wer Coins oder Tokens kauft, wird diese auf irgendeinem Wallet seiner Wahl lagern. Viele tun dies noch immer auf Exchange-Börsen, andere präferieren Wallets von Kryptowährungen, Multi-Currency-Wallets oder auch Hardware-Wallets.


Wallets kann man sich als App für das Smartphone oder den Computer herunterladen. Oder man kauft sich ein Hardware-Wallet, das man separat und offline aufbewahren kann. Manche präferieren auch die Sicherheit eines Paper-Wallets, das sie ausdrucken und wegschließen können.


Wo sind meine Coins ? Egal, welche Variante man wählt, die eigenen Coins sind weder auf dem Smartphone, noch auf dem Computer, noch auf dem Hardware-Wallet und selbstverständlich nicht auf dem Papier-Wallet gespeichert und können mit diesem auch nicht verloren gehen.


Coins und Tokens sind immer auf der entsprechenden Blockchain gespeichert. Bitcoin auf der Bitcoin-Blockchain, Litecoin auf der Litecoin-Blockchain und Ether und ERC20-Token auf der Ethereum-Blockchain.


Und dort sind sie unter einem Adresscode abgespeichert, der als öffentliche Adresse bekannt ist. An diese Adresse können entsprchende Coins gesendet werden, und diese kann jedermann kennen. Zugang oder besser Zugriff auf die Coins und Tokens hat aber nur derjenige, den den passenden Private Key (den privaten Code) hat. Dieser wird beim Eröffnen eines neuen Wallets zusammen mit einem privaten sogenannten Seed (einem Satz aus meist 12 Wörtern) generiert und ermöglicht dem Besitzer den Zugang zum Adresscode, unter dem die Coins gespeichert sind. Nur derjenige, der diesen Private Key hat, kann Coins von der Blockchain versenden.




Es ist daher extrem wichtig, den Seed und den Private Key sicher und vor den Augen und Fingern Dritter zu verbergen (am besten in einen Safe einschließen). Beides sollte man niemals auf dem am Internet angeschlossenen Computer oder auf einem Smartphone speichern, da dort jeder Hacker ungehindert heran kann.


Wer Seed und Private Key verliert oder vergisst, kommt nicht mehr an seine Coins und Tokens ran. Dafür ist es irrelevant, ob man das Smartphone oder den Computer verliert, denn mit dem Seed und dem Private Key kann man die Wallet-App einfach neu installieren und auf jedem beliebigen Gerät nutzen.

Ein Hardware-Wallet dient übrigens auch nur dem Zweck der externen Speicherung des Private Keys, nicht der Coins und Tokens, die bleiben auf der Blockchain. Wer sein Hardware-Wallet verliert, verliert seinen Private Key.


Wer seine Coins und Tokens auf einem Wallet einer Exchangebörse liegen lässt, weil das angenehmer ist für den schnellen Handel oder Verkauf, der muss wissen, dass die Coins nicht bei der Börse gespeichert sind, sondern die Börse den Private Key besitzt. Sollte die Börse Konkurs anmelden, verschwinden oder den Zugang verweigern, kann man als Besitzer der Coins und Tokens nichts machen. Das Geld ist ggfs. weg.


Man liest heute manchmal, dass soundso viele Millionen Bitcoin bereits verloren sind, weil Besitzer ihre Computer verloren oder weg geworfen haben. Das ist natürlich Quatsch. Alle jemals geminten Bitcoin sind auf der Blockchain vorhanden. Wenn allerdings die Private Keys weg sind, kommt niemand mehr an diese Bitcoins heran. Sie sind da, aber auch weg !


Folgendes Video erklärt das gerade beschrieben nochmals ausführlich.






Euro Kurse




Basiswissen über Blockchain

So sieht die Zukunft aus

verkaufen-beraten-betreuen

tropical-travel-Reiseführer schnell den besten Flugpreis finden
Anzeige: Liebe, Freude, Harmonie - das zeitgemäße Buch der Selbsterkenntnis - jetzt bei amazon