Was sind Exchange-Börsen ?




Inhalt dieser Seite als Audio anhören (4:59 Min)


trading chart Exchangebörsen sind digitale online Handelsplätze, auf denen Kryptowährungen gekauft und getauscht werden können. Beim Tausch, also Handel bestimmen Angebot und Nachfrage den Preis einer Währung. Beim Kauf von Krypto-Coins gegen Fiat-Währungen, also Euro oder USD richtet sich der Preis nach den USD-Kursen von z.B. Bitcoin oder Ethereum, welche bislang noch immer die primären Coins darstellen, die für normales Geld (Euro) gekauft werden können.

Für diesen Kauf gibt es spezielle Börsen, die Euros oder USD gegen Kryptowährungen tauschen (dürfen). Die meisten der größeren sogenannten Fiat-Börsen bieten nur wenige Coins an, zumeist Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash oder Litecoin. Manchmal auch Dash oder Ripple. Auf diesen Börsen kann man dann nicht weiter gegen andere Kryptowährungen tauschen.

Die größten Fiat-Krypto-Börsen für Euros:

  • Coinbase (US)
  • Kraken (US)
  • Bitpanda (A)
  • anycoindirect (NL)
Exchange-Börsen-Übersicht =>

Dazu muss man seine Coins auf eine sogenannte Altcoin-Börse transferieren, um sie dort gegen den Coin oder Token seiner Wahl zu handeln. Die verschiedenen Altcoin-Börsen bieten ganz unterschiedliche Währungs-Portfolios an, so dass man sich vorher anschauen muss, wo man welche Währungen tauschen kann. Zum Tauschen benötigt man noch immer zumeist Bitcoin oder Ethereum. Das erklärt zum Teil die Marktmacht dieser beiden Marktführer.

Die drei größten Altcoin-Börsen sind heute chinesisch, aber global aufgestellt:

  • Binance
  • OKEx
  • Huobi

Exchangebörse Beachten und kalkulieren sollte man immer im Vorfeld einer Transaktion die Gebührensätze der Coins und der Börsen. Transfergebühren sind Netzwerkgebühren und fallen für einen Versand an (withdrawal/deposit). Hier unterscheiden sich die einzelnen Blockchain-Netzgebühren erheblich voneinander, als auch die Börsen, die diese Gebühren flexibel gestalten können.

Es gibt Währungen, die ziemlich teuer sind wie Bitcoin oder EOS und es gibt gebührenfreie oder billige Coins wie NEO, Bytecoin oder Nano.

Exchange-Gebühren-Übersicht als PDF download

Beim Handeln oder Tauschen von Währungen gegeneinander auf den Börsenmärkten fallen dann Tauschgebühren (trading fees) an. Diese sind ebenfalls von Börse zu Börse unterschiedlich, bewegen sich aber im Bereich von 0,1-0,3% pro Transaktion. Da man meist erst in Bitcoin oder Ethereum tauschen muss, fallen diese Gebühren doppelt an. Beispiel: Stellar verkaufen und Tron kaufen wollen bedeutet, Stellar erst in Bitcoin (BTC) oder Ether (ETH) umzutauschen und dann die erhaltenen Bitcoins oder Ether in Tron tauschen.

Als Kunde einer Exchangebörse erhält man ein sogenanntes Wallet, also eine eigene Geldbörse/Brieftasche, in der man seine Coins und Token lagern kann, um sie zu tauschen. Die Wallets pro Coin / Token werden im Portfolio aufgelistet. Da die meisten der führenden Börsen zentrale Börsen sind mit zentralen Servern, sind sie nicht sicher gegen Hackerangriffe, obwohl sie heute schon durch etliche Sicherheitsmaßnahmen geschützt sind. Daher muss jeder überlegen, ob die eigenen Coins und Tokens auf der Börse liegen bleiben sollen, was Transaktionsgebühren einspart und schneller Tauschen lässt, oder ob die Coins auf ein externes Wallet transferiert werden sollten, weil sie dort sicher vor fremden Zugriffen sind.

Der Trend bei den Exchangebörsen geht hin zu dezentralen Börsen, die verteilt sind unter den Netzwerknutzern und keinen zentralen Server mehr haben. Diese Börsen sollen sicherer sein und verlangen geringere oder keine Gebühren. Allerdings sind sie noch nicht vergleichbar in puncto Schnelligkeit und Service.

Dezentrale Börsen sind u.a.:

  • 0x
  • Kyber
  • IDEX

Insgesamt sprießen Krypto-Börsenplätze derzeit wie Pilze aus dem Boden, was an hoher Nachfrage zu Spitzenzeiten liegt und an enormen Profitmöglichkeiten.




mehr Infos und Neuigkeiten auf Blockchainmoney.de =>

zu Blockchainmoney.de
zu Blockchainmoney.de




decent world

Anzeige: Liebe, Freude, Harmonie - das zeitgemäße Buch der Selbsterkenntnis - jetzt bei amazon