+++ unabhängige und aktuelle Blockchain-Informationen - Blockchainmoney.de +++

Aktuelle Kurzmitteilungen - Blockchain und Krypto News


Diese Website bringt die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Blockchain- und Kryptowelt, Blockchainportraits und diverse Informationen, verzichtet aber auf ständige Prognosen und Vorhersagen von Preisen und möglichen Entwicklungen. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss.


Marktkapitalisierung

Kursentwicklung 2017-2019 einblenden =>



aktuell informiert
Nützliche Info Blockchain Kurznachrichten --- Krypto-News *
   
Hinweis: bei den folgenden Meldungen handelt es sich NICHT um bezahlte Werbung, sondern um ausgewählte Kurzinformationen zu Neuigkeiten aus dem Krypto- und Blockchainmarkt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss.
   
+++ schön, dass Sie hier sind - herzlich willkommen bei Blockchainmoney.de+++
   
Suche auf diesen Seiten:
   
  Portrait-Logos       ↓ Preis-Prognose-Spiel (excel) Info
   
  Blockchain-Übersicht (PDF)
   
 
   
swap Kryptos für Euro kaufen:
Coinmerce** und Bitvavo** sind zwei holländische Exchanges, die den direkten Kauf von über 150 Kryptowährungen gegen Euro anbieten. Verschiedene Zahlungsoptionen, u.a. das kostenlose SEPA-Verfahren sind vorhanden.
   
Mit Presearch (anstatt Google) suchen und PRE-Token verdienen => Zu Preseach** =>
   
Kostenloses DKB-Girokonto: zur DKB-Kontoeröffnung** =>
   
   
26.Jan.

Axelar integriert Fantom.

Nach der Integration in das Axelar-Netzwerk wird Fantom automatisch Teil eines Ökosystems, das aus über 30 verschiedenen Blockchains besteht, die nahtlos miteinander interagieren können. Axelar ist ein dezentralisiertes Interoperabilitätsnetzwerk, das alle Blockchains, Assets und Apps über einen universellen Satz von Protokollen und APIs verbindet.
   
25.Jan.

Neue Blockchain-Projekte 2023.

In den letzten Monaten sind nicht mehr allzu viele neue Blockchain-Projekte im Markt gestartet. Das letzte sehr erfolgreiche war Aptos. Jedoch sind einige vielversprechende in der Entwicklung und werden vorr. in 2023 gelauncht. Dazu zählen z.B. Sui, Zetachain, LayerZero, Celestia, 5ire, Shardeum, Quai oder Sei. Lesen Sie die Kurzportraits =>
   
24.Jan.

Coinbase vertieft Partnerschaft mit dem BVB.

Eine Partnerschaft zwischen Coinbase und Borussia Dortmund besteht bereits seit Juli 2022. Zum Start der Rückrunde der Bundesliga haben beide Partner die Zusammenarbeit nun verteift, was Coinbase unter anderem ermöglicht, im Dortmunder Westfalenstadion Bandenwerbung zu schalten.
   
22.Jan. Hase

Heute beginnt das Jahr des Hasen.

2023 ist das Jahr des Hasen in Verbindung mit dem Element Wasser. Man spricht darum auch vom Wasser-Hasen. Das Jahr 2023 bringt Hoffnung. Hasen symbolisieren in der chinesischen Kultur und Tradition zudem Langlebigkeit (Geduld), Frieden und Wohlstand. Das Wasser Element lässt den ohnehin schon sensiblen Hasen noch gefühlvoller und empfindsamer werden.
   
22.Jan.

Fantom bringt ein dezentrales Finanzierungssystem.

Fantom hat einen dezentralen Finanzierungsmechanismus namens Ecosystem Vault ins Leben gerufen. Er soll Blockchain-Projekte durch einen von der Gemeinschaft angetriebenen Governance-Prozess finanzieren. Um eine Finanzierung zu beantragen, müssen neue Projekte sowohl einen Forumsbeitrag erstellen, als auch einen Governance-Vorschlag über eine On-Chain-Abstimmung genehmigen lassen.
   
22.Jan.

Cardano Toolkit für Sidechains.

Cardano hat ein Toolkit entwickelt, das die Erstellung von Sidechains auf Cardano leicht und schnell ermöglicht. Es besteht aus drei Hauptkomponenten: 1. Mainchain-Plutus-Skripte (die die Programmiersprache von Cardano nutzen), 2. ein Chain-Follower (der die Main-Chain-Daten und -Ereignisse verfolgt), der die Sidechain steuert, und 3. das Sidechain-Modul, das Primärkettendaten interpretiert und die notwendigen Ledger-Anpassungen implementiert. Das Toolkit ermöglicht es einer Sidechain, einen eigenen Konsensalgorithmus und eigene Funktionen zu haben. Es verbindet die Sidechain über eine Brücke mit der Root-Chain (Mainchain) und ermöglicht Cross-Chain-Transfers. [mehr dazu =>]
   
21.Jan.

Im sechsten Anlauf hat es geklappt.

Nachdem der Kryptomarkt innerhalb einer Woche fünfmal an der 1 Billion USD Marktkapitalisierung gescheitert ist, hat er sie nun deutlich übersprungen und ist in der Nacht zum Samstag auf 1,043 Billionen hochgeschossen. Hauptgewinner im Tagesvergleich sind Aptos, Hedera, Optimism, Solana und Fantom.
   
19.Jan.

Polkadot bringt neue Version des XCM.

Polkadot hat Version 3 seines Cross-Chain-Messaging-Formats (XCM) veröffentlicht. Version 3 verbessert die Programmierbarkeit und die Interoperabilität zwischen allen Parachains des Polkadot Ökosystems und damit die Fähigkeit, Assets und auch NFTs zwischen verschiedenen Blockchains zu transferieren.
   
19.Jan.

Vechain wird zum Standard in China.

Die China Animal Health and Food Safety Alliance (CAFA) hat mitgeteilt, dass China zum 1.1.2023 Gesetze eingeführt hat, die die Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln verpflichtend machen werden. Das Gesetz mit dem Namen Revised Law on the Quality and Safety of Agricultural Products sieht vor, dass die Lebensmittelsicherheit durch Zertifizierungs- und Rückverfolgbarkeitssysteme verstärkt wird. Vechain ist Partner der CAFA und bietet bereits Lösungen für die Umsetzung der neuen Gesetze an.
   
18.Jan.

Verasity Staking geht weiter.

Verasity hat bekannt gegeben, dass VRA-Staking bis zum 31. März 2024 mit 15% p.a. verlängert wird. Der neue Zinssatz wird ab dem 1. April 2023 eingeführt. Der aktuelle Satz von 18,25% bleibt bis zu diesem Datum in Kraft. [VeraWallet =>]
   
18.Jan.

Djed soll noch im Januar kommen.

Djed ist der erste überbesicherte Stablecoin auf der Cardano Blockchain, entwickelt von Coti. Nach eigenen Angaben läuft die Entwicklung nach Plan, und die Einführung soll noch im Januar erfolgen.
   
17.Jan.

Wann und wie kommt der digitale Euro ?

Die Eurogroup, eine informelle Gruppe der Finanzminister der Eurozone, hat eine Erklärung veröffentlicht, bei der es um den Stand der Dinge bzgl. des digitalen Euros geht. So seien viele Aspekte des EURO CBDCs noch nicht klar und bedürften politischer Entscheidungen. Darunter auch die, ob das digitale Geld der Euro-Mitgliedsstaaten auf einer Blockchain aufbauen wird und ob es programmierbar sein wird. Es wurde während des aktuellen Treffens der Eurogroup festgestellt, dass ein digitaler Euro allgemein verfügbar sein sollte, aber das Bargeld ergänzen sollte, anstatt es zu ersetzen. Weiterhin, dass ein digitaler Euro eine Überwachung der Kriminalitäts- und Betrugsbekämpfung ermöglichen und gleichzeitig den Nutzern Vertrauen und Privatsphäre bieten sollte. Der digitale Euro müsse zu jedem Zeitpunkt automatisch in den traditionellen Euro konvertierbar sein und könne nicht so programmierbar sein, dass die Inhaber daran gehindert werden, ihn für bestimmte Einkäufe oder zu bestimmten Zeiten auszugeben.
Vermutlich wird die EU im Herbst 2023 über die Ausgabe eines digitalen Euros entscheiden. Da darf man gespannt sein, wie die politischen Entscheidungen ausfallen werden.
   
16.Jan.

Frontier startete In-Browser-Wallet-Erweiterung.

Das kettenunabhängige DeFi-Protokoll Frontier startete eine In-Browser-Wallet-Erweiterung, die es Nutzern ermöglicht, verschiedenste Aktivitäten wie Staking, Transaktionen und NFTs über 35 unterstützte Blockchains inklusive der neuen Aptos und Sui auszuführen.
   
16.Jan. Bitcoin yearly candles

Bitcoin jährliche Kerzen.

Die nebenstehende Grafik zeigt die jährlichen Bitcoin-Kerzen der letzten 12 Jahre. Nach drei grünen Jahren folgte immer ein rotes und dann wieder drei grüne. Sollte sich dieser Vierjahreszyklus wiederholen, stehen dem Kryptomarkt drei grüne Jahre bevor. 2023 hat bereits entsprechend begonnen. (Quelle: bitcoincharts.com)
   
15.Jan. Kryptokurse 2023

Kryptokurse 2023.

Der halbe Januar liegt bereits wieder hinter uns. In diesen ersten beiden Wochen sind die Kryptokurse endlich wieder leicht gestiegen und geben Hoffnung für das Jahr 2023. Folgende Grafik ausgewählter Kryptos zeigt die bisherigen Gewinner. (Grafik mit mouseover vergrößern - Grafik herunterladen ▼)
   
14.Jan.

Polygon kündigt Hardfork an.

Am 17. Januar soll Polygon-Kette einem Hardfork namens Delhi Fork unterzogen werden. Das Ziel ist, die Netzwerkgebühren zu senken und die Blockfinalität zu optimieren.
   
13.Jan. Inflation

Inflationsraten Dezember.

Die Inflationsrate ist in den USA im Dezember auf 6,5% gesunken, ein weiteres positives Signal für die Finanzmärkte. Der Kryptomarkt reagierte umgehend mit steigenden Kursen. (Grafik mit mouseover vergrößern - Grafik herunterladen ▼)
   
12.Jan.

Avalanche kooperiert mit Amazon.

AVA Labs hat verkündet, eine Partnerschaft mit Amazon Web Services (AWS) eingegangen zu sein. Das Ziel ist die Beschleunigung der Einführung der Blockchain-Technologie bei Unternehmen, Instituten und Behörden. Einzelpersonen und Unternehmen sollen bessere kundenspezifische Angebote entwickeln können und diese mit AWS testen und implementieren.
Der AVAX-Kurs reagierte unmittelbar mit einem 25%-igen Plus.
   
11.Jan.

Flare Airdrop nach zwei Jahren Verzögerung.

Am Dienstag fand der zweijährig verspätete Flare-FLR-Airdrop statt. Die an die Benutzer verteiltenen 4,28 Milliarden FLR stellen den anfänglichen Airdrop von 15% der Gesamtversorgung des Projekts dar. Die restlichen 85% werden über die nächsten drei Jahre verteilt. Der Airdrop fand auf Basis eines XRP-Snapshots im Dezember 2020 statt.
   
9.Jan.

Was wird den nächsten Bullenmarkt antreiben ?

Muss wirklich auf das nächste Bitcoin Halving Mitte 2024 gewartet werden, bis der nächste Bullrun startet ? So sagen es viele Krypto-Analysten voraus, weil es bisher scheinbar immer so war (übrigens war es nicht so für Litecoin).
Inzwischen hat sich der Markt verändert. Viele Projekte sind reif geworden und bringen nun praktische Anwendungen. Beispiele sind Ethereum, Vechain, IOTA, Cardano. Anwendungsbereiche wie Gaming, DeFi, TradeFi, NFTs und Metaverse entwickeln sich rasant und werden auch von Großunternehmen als Zukunft betrachtet. Staatliche Regulatoren machen Druck für mehr baldige Kontrolle und Regulierung, insbesondere nach den Desastern mit Terra und FTX in 2022 und institutionelle Investoren sehen das immense Potenzial, das in Bitcoin und in den dezentralen Anwendungsbereichen liegt und investieren bereits vorsichtig (Larry Fink von BlackRock bezeichnete DeFi unlängst als die Zukunft des Finanzsystems!). Warum also sollte eine Aufwärtsbewegung des Marktes nicht schon viel früher einsetzen ?
Die große Unbekannte ist die Zinspolitik der Fed. Sollte die Inflation sinken und die Gefahr der Rezession steigen, könnte die Fed ihre restriktive Politik wieder ändern, was günstig für den Kryptomarkt wäre.
   
9.Jan.

BlackRock geht in Bitcoin.

BlackRock, der weltweit größte Vermögensverwalter, fügt Bitcoin als zulässige Anlage zu seinem Global Allocation Fund hinzu, eines der beliebtesten Vehikel für normale und passive Anleger. Dieser Schritt ermöglicht es BlackRock, einen Teil der 15 Milliarden US-Dollar des Fonds in Bitcoin-Futures zu investieren, die an bei der CFTC registrierten Warenbörsen gehandelt werden.
Zudem investiert BlackRock ins Bitcoin Mining und unterstützt den insolventen größten Bitcoin Miner Core Scientific.
   
6.Jan.

Inflationsraten sinken leicht.

Auch in Österreich und der Schweiz sind die Inflationsraten im Dezember leicht gesunken. In Österreich nach Schätzungen auf 10,2%, in der Schweiz auf 2,8%.
   
5.Jan.

Binance Einlagen sind sicher.

Die Spekulationen und Verunsicherungen rund um die größte Kryptobörse Binance** könnten nun ein Ende finden. Der im Dezember vom US-amerikanischen Vermögensverwalter und der Research- und Analyseunternehmen Bernstein durchgeführte Stresstest wurde bestanden und die Einlagen seien sicher. Laut dem kürzlich erschienenen Bericht des Unternehmens soll die Wahrscheinlichkeit einer Insolvenz der Börse verschwindend gering sein.
   
5.Jan.

Indische Zentralbank will Kryptoverbote.

Indien gehört zu den Ländern mit der höchsten Kryptoakzeptanz in der Bevölkerung. Wiederholt gab es in den letzten Jahren Verbotsforderungen und massive Kritik insbesondere von der Zentralbank. Nun hat sie sich mit einem 172 Seiten starken Report erneut zu Wort gemeldet und fordert eine starke globale Regulierung und das Verbot von Stablecoins und DeFi. Ein wachsender Kryptomarkt könnte ihrer Meinung nach das globale Finanzsystem in Schwierigkeiten bringen.
   
3.Jan.

Inflationsrate sinkt auf 8,6%.

Die Inflationsrate ist für Deutschland im Dezember wohl auf 8,6% gesunken. Im November lag sie noch bei 10,0%.
   
3.Jan.

Hedera in Davos.

Die Hedera Foundation wird vom 15.-20.1. in Davos während des Treffens des WEF täglich Inhalte und Anwendungen präsentieren.
   
3.Jan.

200 Bitcoin gestohlen.

Dem Bitcoin Core developer Luke Dashjr sind nach eigenen Angaben am Montag 200 Bitcoin im Wert 3,3 Mio. USD von aus seiner Wallet gestohlen worden. Er habe die Bitcoin auf einer Hot-Wallet aufbewahrt und seinen privaten Schlüssel ebenfalls online gespeichert. Ob dies für einen solchen Profi glaubwürdig ist, bezweifeln manche Experten.
   
1.Jan.

China startet offiziellen NFT-Handelsplatz.

China startet staatlichen NFT-Handelsplatz China Digital Asset Trading Platform für digitale Sammlerstücke, digitale Urheberrechte und Eigentumsrechte. Der NFT-Marktplatz wird auf einer eigenen Blockchain namens China Cultural Protection Chain laufen. China hatte NFTs vor kurzem legalisiert.
Was ist der Nutzen von NFTs ? Lesen Sie dazu im Beitrag =>
   
1.Jan. 2023

Blockchainmoney.de wünscht allen ein erfolgreiches und gesundes 2023.

   
31.Dez. update

UPDATE: Kursentwicklungen ausgewählter Kryptowährungen...

...seit Jahresbeginn. Der Kryptomarkt hat sich leider auch in den letzten Wochen weiter negativ entwickelt und stagniert seit Wochen auf niedrigem Niveau. Die relativen Gewinner 2022 mit den geringsten Verlusten sind Tron, Monero, Quant und Ton. Die stärksten Verlierer haben im Jahresverlauf mehr als 90% eingebüßt. Zu ihnen gehören u.a. Harmony, Helium und Solana. (Grafik mit mouseover vergrößern - Grafik herunterladen ▼).
   
29.Dez.

2022 geht zuende.

Das Jahr 2022 war mit vielen Hoffnungen bzgl. der Kursentwicklung verbunden, doch es sollte ganz anders kommen und zu einem wahren Desaster werden. Neben einem Rekordniveau an Krypto-Hacks im Wert von 3,5 Mrd. USD waren der Niedergang der Terra-Blockchain im Mai und die Pleite der Kryptobörse FTX im November die spektakulärsten Geschehnisse, die alle auf kriminellen Machenschaften der beteiligten Akteure basierten und den gesamten Markt in ein zweifelhaftes Licht gerückt haben und allen Kritikern und Gegnern in die Karten gespielt hat. Hinzu kamen makroökonomischen Entwicklungen wie Krieg, Inflation und globale Lieferprobleme, die für einen ausgeprägten Bärenmarkt sorgten.
Dabei haben sich die Entwicklungsfortschritte und Fundamentaldaten vieler Blockchain-Projekte wesentlich verbessert und weisen weiter in die von Investoren, Fans und Entwicklern angestrebte rosige Zukunft. So sollte 2023 ein besseres Jahr werden, wenn Katastrophen wie im abgelaufenen Jahr ausbleiben. Hoffen wir das Beste für 2023 !
   
23.Dez. update

Blockchainmoney.de wünscht allen Krypto-Fans ein schönes Weihnachtsfest.

   
23.Dez.

Vechain erhält ISO-Zertifikat.

VeChain hat ein Betriebszertifikat nach ISO14064 von der CTI Testing and Certification Group Co. für sein VeCarbon Carbon Management System erhalten. Nach eigenen Angaben erfüllt VeCarbon die Anforderungen an die Berechnung, das Management und die Bewertung von CO2-Emissionen in der Energieerzeugung, der chemischen Industrie, der Zementindustrie, der Stahlindustrie, dem Maschinenbau, der Elektronikindustrie, der Lebensmittelbranche, dem öffentlichen Bauwesen und anderen Branchen in Bezug auf die Einhaltung von Methoden, die Genauigkeit der Ergebnisse und die Vollständigkeit der Funktionen.
   
22.Dez.

Ist das Metaverse ein Flop ?

Metaverse-Projekte auf der Blockchain tun sich schwer. Es mangelt noch an interessanten Angeboten und an Nutzern. Auch Meta (Facebook) hat Probleme seit der Neufokussierung auf das Metaverse. Doch sehen Zukunftsforscher das große Potenzial in verschiedensten Bereichen wie Bildung (Schule), Reisen, Kultur, Gaming, Shopping und neuerdings auch Dating. Mit dem eigenen Avatar im Metaverse auf Partnersuche gehen scheint verlockend zu sein und könnte viele Nutzer dazu bringen, diese neuartige Möglichkeit auszuprobieren. Laut einer aktuellen Umfrage von dating.com sind 33% der Befragten bereit, sich im Metaverse nach neuen Partnern umzuschauen.
   
20.Dez.

Was ist TradeFi ?

Handelsfinanzierung (TradeFI) umfasst die Finanzinstrumente und Produkte, die von Unternehmen verwendet werden, um den internationalen Handel zu erleichtern und ermöglicht es Importeuren und Exporteuren, Handelsgeschäfte einfacher abzuwickeln, sowie das mit dem globalen Handel verbundene Risiko zu verringern. Blockchain-Projekte könnten die Effizienz enorm steigern. zum Beitrag =>
   
20.Dez.

Was ist Cardano Catalyst ?

Das Cardano-Projekt Catalyst funktioniert ähnlich wie ein Risikokapitalunternehmen, allerdings hat es andere Ziele. Catalyst, das im Laufe der Zeit langsam an die Community übergeben wird, hat zum Ziel, neue und vielversprechende Projektteams mit Geldern zu versorgen. Dabei geht es jedoch nicht darum, diese Projekte möglichst rasch profitabel zu machen, sondern, ihnen zu helfen, dazu beizutragen, das Bewusstsein für Cardano zu fördern, aufzubauen und zu schärfen und das Cardano-Ökosystem erfolgreich auszubauen. Catalyst konnte bislang knapp 38,4 Millionen USD an über 1.155 verschiedene Projekte vergeben, um sie in Gang zu bringen und beim Wachstum zu helfen. Bisher wurden über 260 Projekte abgeschlossen.
   
19.Dez.

Rating der TOP20 Blockchains.

In einem Medium-Beitrag hat CyberPunkMetalHead die TOP20 (nach Marktkapitalisierung) gerankten Blockchain-Projekte auf ihre Fähigkeit, das Blockchain-Trilemma zu lösen, untersucht und dies durchaus lesenswert in aller Kürze beschrieben. Er kommt zu der Einschätzung, dass nach Bitcoin und Ethereum, Polkadot, Polygon, Cardano, Algorand und Monero zu den besten Projekten zählen.
   
19.Dez.

Blockchains mit Entwicklerkonten.

Coin98Analytics hat die Blockchains mit den meisten aktiven Entwicklerkonten gelistet. Demnach Führt Ethereum, gefolgt von Cardano, Polkadot, Cosmos und Hedera die Liste an. Binance SC ist nicht unter den TOP20, obwohl diese Kette die mit Abstand meisten Transaktionen aufweist.
   
18.Dez.

BIZ erlaubt Kryptos als Reserven.

Die Bank für internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) erlaubt es Banken laut neuestem Bericht und neuester Richtlinie, 2% ihrer Reserven in Kryptowährungen zu halten. Im vergangenen Sommer war hierüber schon berichtet worden. Damals waren es allerdings nur 1% der Reserven.
   
17.Dez.

Donald Trump verkauft NFT-Kollektion.

Ex-Präsident Trump hatte sich mehrmals gegen Bitcoin und Kryptos ausgesprochen. Nun hat er jedoch eine eigene NFT-Kollektion aufgelegt und auf Polygon veröffentlicht. Die NFTs im Anfangspreis von 99 USD pro digitaler Sammelkarte wurden in wenigen Stunden verkauft.
   
17.Dez.

Neuerlicher Marktrücksetzer.

Nachdem die Inflationsraten leicht rückläufig sind und die Notenbanken die Leitzinsen erwartungsgemäß angehoben haben, sorgt nun anscheinend die Unsicherheit (und der FUD) um die Börse Binance für einen weiteren starken Rücksetzer von zum Teil über 10% bei Altcoins. Binance wird insbesondere Intransparenz vorgeworfen. Binance selbst weist alle Vorwürfe zurück und beteuert, alle Assets seien gesichert, auch bei größeren Auszahlungssummen, wie in den letzten Tagen.
   
15.Dez.

Fed erhöht Leitzins um 0,5 %-Punkte.

Die US-Notenbank Fed hat gestern den Leitzins um weitere 0,5%-Punkte erwartungsgemäß erhöht. Zudem kündigte sie auch für 2023 weitere Zinsanhebungen an bis das Zielniveau von 2% erreicht sei. Vorsitzender Powel kam dabei nicht auf eine mögliche Rezession zu sprechen, sondern erwartet für das nächste Jahr sogar ein etwas stärkeres Wirtschaftswachstum. Ob dies Wunschdenken ist oder ob die Zinsen sogar bald wieder gesenkt werden müssen, so wie einige Analysten es erwarten, wird sich zeigen müssen.
   
13.Dez.

Ist Binance in Schwierigkeiten ?

Nachdem Binance eine Überdeckung seiner Bitcoin-Assets im Proof-of-Reserves-Verfahren attestiert wurde, kamen etlichen Analysten und Kritikern Zweifel an dem Ergebnis, nicht zuletzt, weil lediglich Bitcoin als Asset geprüft wurde. Gestern kam es daraufhin zu einem Bankrun auf Binance, bei dem über 2 Mrd. USD in Bitcoin und Ethereum von der Börse abgezogen wurden. Was wiederum zu Spekulationen führte, Binance könnte ebenfalls in die Pleite rutschen.
Ein Binance-Sprecher schrieb dazu, die Vermögenswerte der Benutzer von Binance seien alle 1:1 abgesichert und die Kapitalstruktur von Binance sei schuldenfrei. Der CEO CZ twitterte heute, die Lage scheine sich zu stabilisieren. Der Kurs des BNB-Token konnte sich nach Verlusten bereits leicht erholen.
   
13.Dez. Inflation

Inflationsraten November.

Die Inflationsrate ist in den USA im November auf 7,1% gesunken, was geringer als erwartet ist. Ein positives Signal für die Finanzmärkte. Der Kryptomarkt reagierte umgehend mit steigenden Kursen. (Grafik mit mouseover vergrößern - Grafik herunterladen ▼)
   
13.Dez.

Matrix AI 3.0 kommt.

Matrix Ai hat seine Roadmap 3.0 vorgestellt. Matrix 3.0 soll eine Allzweck-Plattform für Avatar Intelligenz werden. Jeder Nutzer kann dort seine eigenen Hirnwellen hochladen und speichern, um seinen individuellen Avatar zu erstellen. Diese können dann auf beliebige Metaverse-Plattform übertragen werden. Der MAN-Kurs ist seit Ankündigung um über 200% explodiert.
   
13.Dez.

Sam Bankman-Fried festgenommen.

Sam Bankman-Fried, der Gründer von FTX, wurde nun doch auf den Bahamas aufgrund eines in New York ausgestellten Haftbefehls mit Auslieferungsantrag festgenommen. Er soll zunächst in Nassau vernommen werden.
   
12.Dez.

Crypto.com Proof-of-Reserves.

Auch die Börse Crypto.com, die zuletzt sichtbar bei der FIFA-WM beworben wurde, hat nun das Proof-of-Reserves durch eine externe Prüfung bestanden und gilt zu mehr als 100% besichert.
   
11.Dez.

Was ist RadFi ?

Die Layer-1-Smart-Contract-Plattform Radix steht für DeFi. Jahrelange Entwicklungen haben nun dazu geführt, dass das Team stolz verkündet, es könne DeFi und Web3 radikal besser machen, weil alte Ansätze gebrochen seien. Radix steht für Sicherheit und grenzenlose Skalierbarkeit. In einer Videoansprache wird RadFi erklärt =>
Der XRD-Token konnte im Vorfeld über 40% zulegen und bis auf Marktposition 200 klettern.
   
10.Dez.

Avalanche kooperiert mit Alibaba.

Alibaba Cloud, der größte Cloud-Service-Anbieter im asiatisch-pazifischen Raum, hat seine Reihe von Infrastrukturtechnologie- und Intelligence-Tools auf die öffentliche Avalanche-Blockchain ausgeweitet. Avalanche-Entwickler, die neue Avalanche-Validatoren auf den Markt bringen möchten, können dies nun ganz einfach mit der Plug-and-Play-Infrastruktur als Service (IaaS) von Alibaba Cloud tun. Alibaba Cloud, ist der führende IaaS-Anbieter im asiatisch-pazifischen Raum. Es bietet Kunden weltweit umfassende Cloud-Computing-Dienstleistungen wie Elastic Computing, Datenbanken, Speicher, Netzwerkvirtualisierung, Großdatenverarbeitung und Anwendungen.
Alibaba Cloud habe sich für Avalanche entschieden, weil das Netzwerk sehr schnell, kostengünstig und ökologisch wenig belastend sei.
   
10.Dez.

Polygon kooperiert mit Warner Music.

Polygon hat angekündigt, dass es eine Partnerschaft mit Warner Music eingegangen ist, um die Blockchain-Technologie und NFTs in die Musikindustrie zu bringen. Ab 2023 werden ausgewählte Musik-Künstler des Labels Warner Music Group (WMG) digitale Sammlerstücke als NFTs veröffentlichen können.
   
9.Dez.

Binance Proof-of-Reserves.

Das von Binance initiierte Proof-of-Reserves der Kryptobörse hat ergeben, dass die Reserven der größten Exchange mit 101% überbesichert sind, und dass auch ein Proof-of-Liability (Schuldennachweis) bestanden wurde. Das bedeutet, dass Binance sowohl seinen Verbindlichkeiten nachkommen, als auch erhöhte Anforderungen an Auszahlungen bedienen können soll.
   
9.Dez.

Die Zukunft ist Krypto.

Larry Fink, der CEO von BlackRock gibt sich in einem Interview optimistisch und glaubt, dass Krypto und DeFi die nächste Revolution auf den Finanzmärkten auslösen werden. BlackRock hatte unlängst angekündigt, sich im Kryptomarkt stärker engagieren zu wollen.
   
8.Dez.

China stellt NFTs unter gesetzlichen Schutz.

Das Internet-Gericht in Hangzhou hat entschieden, dass NFTs als virtuelles Eigentum gelten und sie damit unter gesetzlichen Schutz gestellt.
   
6.Dez.

Messi wirbt für Krypto.

Bitget, einer der führenden Kryptobörsen, investiert 20 Mio. USD in eine Werbekampagne mit Messi, dem argentinischen Fußballstar. [Video =>]
   
6.Dez.

Crypto.com partnert mit Coca Cola.

Crypto.com ist eine Partnerschaft mit Coca-Cola eingegangen, um eine Reihe von nicht fungiblen Token (NFTs) zur Feier der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar auf den Markt zu bringen.
   
5.Dez.

Circle sagt Börsengang ab.

Vermutlich aufgrund der aktuellen Marktlage und des unsicheren Marktumfeldes hat Circle, das Unternehmen hinter dem USDC-Stablecoin, seinen Börsengang mit dem Partner Concord Acquisition Corp. abgesagt und die Kooperation zum 8.12. im gegenseitigen Einvernehmen aufgelöst.
   
4.Dez.

Bison App nun mit 17 Kryptos.

BISON, die Krypto-Handelsplattform der Gruppe Börse Stuttgart, erweitert ihr Portfolio auf nun 17 Coins. Die App kann von allen Bürgern, die ihren Hauptwohnsitz im Europäischen Wirtschaftsraum plus Schweiz haben, genutzt werden.
   
4.Dez.

Was ist Soonaverse ?

Soonaverse ist eine Web3-Plattform für Communities, um dezentralisierte Organisationen (DAOs), Assets und Märkte auf der gebührenfreien IOTA-Infrastruktur des Shimmer-Netzwerks zu erstellen und zu verwalten. Vor wenigen Tagen ist das Staking des SOON-Tokens eingeführt worden, was zu einem Anstieg der Aktivitäten im Shimmer-Netzwerk führte. Zum Kurzportrait =>
   
2.Dez.

Chainlink-Staking beginnt am 6.12.

Das lange angekündigte Staking von LINK-Token beginnt nun offiziell am 6.12. In der ersten Tranche können max. 7000 LINK pro Person gestaked werden. Später dann mehr in Abhängigkeit vom verfügbaren Stakingpool. Wissen muss man, dass die gestaketen LINK für 9-12 Monate eingefroren sind.
   
1.Dez.

Telegram plant weiteren Kryptoausbau.

Nachdem das mit Telegram assoziierte Open Network (TON) seit Oktober erfolgreich Hunderttausende von Blockchain basierten Nutzernamen verkauft hat, kündigte CEO Pavel Durov den weiteren Ausbau von Telegram-Krypto-Services wie Wallet und DEX an.
   
1.Dez.

Fantom ist finanziell abgesichert.

In einem Medium-Beitrag hat Fantom-Berater Andre Cronje einen Überblick über die finanzielle Situation der Fantom Foundation gegeben. Dieser weist aus, dass Fantom ein gesundes Projekt ist und auch über die nächsten 30 Jahre wohl abgesichert zu sein scheint. Bis November 2022 habe das Projekt über 450.000.000 FTM, mehr als 100.000.000 USD in Stablecoins, mehr als 100.000.000 USD in anderen Krypto-Assets und 50.000.000 USD in Nicht-Krypto-Assets. Mit einer Gehaltsrate von 7.000.000 USD pro Jahr und Einnahmen von 10.000.000 USD habe es zudem einen positiven Cash-Flow aufzuweisen.
   
30.Nov.

Inflationsraten im November leicht rückläufig.

Die Inflationsraten sind in Deutschland und in Österreich im November leicht rückläufig. Die aktuellsten Schätzungen liegen bei 10,0% (Okt. 10,4%) resp. 10,6% (Okt. 11,5%).
   
30.Nov.

Brasilien legalisiert Krypto-Zahlungen.

Die brasilianische Abgeordnetenkammer hat gestern einen Rechtsrahmen verabschiedet, der Kryptowährungen als Zahlungsmittel legalisiert. Das bedeutet, dass Waren und Dienstleistungen künftig mit Kryptos bezahlt werden können. Allerdings erhalten sie noch nicht den Status einer offiziellen Währung.
   
29.Nov.

Auch BlockFi ist insolvent.

Der Krypto-Kreditgeber BlockFi und acht der Tochtergesellschaften haben infolge des FTX-Debakels Insolvenz angemeldet. Verbindlichkeiten bis zu 10 Mrd. USD können nicht mehr bedient werden. Man arbeite nun an einem transparenten Prozess, der das beste Ergebnis für alle Kunden und andere Interessensgruppen ermöglicht.
   
28.Nov.

Putin will Blockchain basiertes Zahlungssystem.

Der russische Präsident Putin glaubt, dass ein neues System für internationale Geldüberweisungen erforderlich ist, um die Abhängigkeit von Großbanken und Dritten zu verringern. Er ist überzeugt, dass grenzüberschreitende Zahlungen, die auf digitaler Währung und der Distributed-Ledger-Technologie basieren, viel bequemer sein werden. Putin scheint verstanden zu haben und macht dem herkömmlichen zentralisierten westlichen System damit eine Kampfansage.
   
25.Nov.

Binance richtet Rettungsfonds ein.

Binance hat einen Fonds eingerichtet, um die Kryptoindustrie nach den Folgen des Zusammenbruchs seines Konkurrenten FTX Anfang dieses Monats wieder aufzubauen. Es werden zunächst 1 Milliarde US-Dollar für "IRI (Industry Recovery Initiative)-Themen-Investitionsmöglichkeiten" bereitgestellt und kann bei Bedarf auf 2 Milliarden US-Dollar erhöht werden. Andere Investoren können sich an dem Fonds beteiligen. Binance betonte, der IRI sei kein Investmentfonds und jeder, der über das IRI-Antragsverfahren investieren wolle, müsse in öffentlichen Adressen gebundenes Kapital beiseite legen, um Transparenz zu gewährleisten.
   
24.Nov.

Russland plant 180-Grad-Wende.

Nachdem in Russland lange viel über Verbote und strenge Reglementierungen der Kryptobranche gesprochen wurde, scheint sich jetzt eine Kehrtwende anzubahnen. Sowohl das Krypto-Mining, als auch der Handel sollen nicht nur zugelassen, sondern von höchster staatlicher Stelle gefördert werden. Das Finanzministerium und die bislang äußerst kritische Zentralbank planen laut Medienberichten die Einführung einer staatlichen Kryptobörse.
   
22.Nov.

Bitpanda erhält BaFin-Lizenz.

Die österreichische Kryptobörse Bitpanda hat die Genehmigung der deutschen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) als Kryptoverwahrerin erhalten, und kann nun ihre Kryptodienste in Deutschland anbieten. In schweren Zeiten wolle man nun beweisen, dass bei Bitpanda die Sicherheit von Kund:innen oberste Priorität hat.
   
21.Nov.

Neuer Privacy-Coin auf Cardano.

Midnight heißt die Cardano-Sidechain, die den bekanntesten Privacy-Coins Monero und Zcash Konkurrenz machen möchte. In der offiziellen Ankündigung hieß es, Midnight (DUST) sei ein Layer-2-Protokoll mit Zero-Knowledge-Proof-Technologie, deren Funktionalität sogar über die der bekannteren Coins hinaus gehen soll.
   
17.Nov.

Sportsponsoring.

Während Algorand die startende Fußball-WM in Qatar sponsort und entsprechend werblich in Erscheinung treten wird, wird Vechain auf den vom 13.-20.11. laufenden ATP-Finals u.a mit Bandenwerbung beworben.
   
16.Nov.

Theta kündigt Metachain an.

Am 1.12. soll das Theta Mainnet Upgrade 4.0 stattfinden. Die Einführung der neuen Metachain erweitert das expandierende Ökosystem enorm. Die Metachain ergänzt die Hauptkette durch eine theoretisch unbegrenzte Anzahl von benutzererstellten Unterketten (Subchains), die nicht genehmigt oder überwacht werden. Dadurch kann jeder im Theta-Ökosystem seine eigene Unterkette registrieren und verwalten, wenn er entsprechend THETA-Token als Sicherheiten hinterlegt. Subchains können zudem eigene TNT20-Token betreiben. Die Metachain wird den Cross-Chain-Asset-Transfer zwischen Unterketten und der Hauptkette sowie zu anderen Layer-1-Netzwerken wie Binance Smart Chain oder Ethereum unterstützen.
   
15.Nov.

Fonbnk nutzt Stellar Netzwerk.

Das Fintech-Unternehmen Fonbnk will seine Prepaid-Smartphone-Simkarten mit dem Stellar-Netzwerk verbinden und es seinen Kunden damit ermöglichen, die Prepaid-Guthaben-Karten in Debit-Karten umzuwandeln, mit denen über einen eigenen MIN-Token Guthaben in USDC umgewandelt werden. Fonbnk will sich so v.a. an Kunden wenden, die keinen Zugang zum Bankensystem haben. Zahlungen über das Stellar-Netzwerk sind sehr schnell und preisgünstig.
   
13.Nov.

Was ist Cardano Hydra.

Hydra ist die Layer-2-Skalierungslösung für Cardano. Es handelt sich um eine State-Channel-Technologie, die neben Zahlungen auch Smart-Contracts verarbeiten kann, und das sehr schnell und kostengünstig. Jeder "Hydra-Kopf" soll 1.000 TPS verarbeiten können, und "Köpfe" können unlimitiert hinzugefügt werden.
Vor wenigen Tagen hat IOHK die Implementierung von Hydra for Payments angekündigt, einem Open-Source-Entwicklertool für Zahlungslösungen im Cardano-Ökosystem. Hydra for Payments wird die Verwendung des Hydra Head-Protokolls für verschiedene Zahlungsanwendungsfälle vereinfachen und die Leistungsfähigkeit von Mikrozahlungen im Cardano-Ökosystem erschließen.
   
12.Nov.

Dogechain-Upgrade zu PoS.

Dogechain ist die Layer-2-Skalierungslösung und Smart-Contract-Plattform für Dogecoin. Am 14.11. findet ein größeres Upgrade statt, dass PoS und Staking auf Dogechain einführt.
   
10.Nov. Inflation

Inflationsraten Oktober.

Die Inflationsrate ist in den USA im Oktober auf 7,7% gesunken, was geringer als erwartet ist. Ein sehr positives Signal für die Finanzmärkte. Der Kryptomarkt reagierte mit steigenden Kursen, trotz der negativen Nachwirkungen der letzten Tage. (Grafik mit mouseover vergrößern - Grafik herunterladen ▼)
   
10.Nov.

Proof-of-Reserves.

Der Kollaps von FTX könnte einen Wandel bei den zentralisierten Krypto-Börsen auslösen. Binance, Kucoin und OKX haben angekündigt, ein sogenanntes Proof-of-Reserves einzuführen, mit dem nachgewiesen wird, dass die Einlagen der Kunden an Krypto-Assets auch wirklich vorhanden sind. Auch andere Börsen haben reagiert und versichern, dass die Assets vorhanden sind und nicht mit ihnen spekuliert oder sie anderweitig eingesetzt werden. Einlagen bei FTX sind aktuell nicht zugängig und so fürchten manche Kunden, Ihre Werte in Millionenhöhe zu verlieren.
   
9.Nov.

Binance zieht Kaufangebot zurück.

Nach Sichtung der FTX-Firmenunterlagen zieht Binance das Übernahmeangebot nach neuesten Meldungen zurück. Damit sind die Einlagen der FTX-Nutzer in großer Verlust-Gefahr. Der Kryptomarkt reagiert mit einem weiteren Rückgang.
   
9.Nov.

Alameda und FTX insolvent ?

Die Konsequenzen der mutmaßlichen Insolvenzen von Alameda Research und FTX sind noch nicht abzusehen. Der Krypto-Markt befindet sich in extremer Unsicherheit. Was sind die wahren Hintergründe ? Was wusste CZ, der CEO von Binance ? Tritt er als Retter auf oder als derjenige, der das Chaos verursacht hat ?
   
8.Nov.

Binance kauft FTX.

Das Drama zwischen Binance und FTX geht weiter. Aktuelle sieht es so aus, dass Binance den wichtigsten Wettbewerber übernehmen will. Ist die Strategie von CEO CZ aufgegangen ? Weitere Details zu den Hintergründen werden folgen. Der Kurs von BNB schoss unmittelbar nach der Nachricht kurzfristig in die Höhe, bevor dann der gesamte Markt crashte.
   
8.Nov.

Was sind modulare Blockchains ?

Modulare Blockchains könnten die Lösung für das sogenannte Blockchain-Trilemma sein, nämlich hohe Dezentralität, Sicherheit und Skalierbarkeit ohne Kompromisse zu erreichen. Eine modulare Kette konzentriert sich nur auf bestimmte Aufgaben, während der Rest auf andere Schichten/Module ausgelagert wird. Zum Beitrag =>
   
8.Nov.

Ist die Börse FTX insolvent ?

Die Gerüchte um eine mögliche Insolvenz der bedeutenden Krypto-Börse FTX scheinen sich zu verhärten. Der CEO von Binance hat angekündigt, alle FTT-Token liquidieren zu wollen. Ein herber Schlag für den Kryptomarkt, der die Kurse vor wenigen Stunden erneut fallen ließ. ABER: Warum kündigt man eine solche Liquidation an ? Wissend, dass das den Kurs fallen lässt und Verluste beschert. Immerhin besitzt Binance FTT im Wert von über 500 Mio. USD. Manche Analysten meinen, es handele sich um einen Börsenangriff von Binance, um dem Konkurrenten FTX zu schaden. UND: Der CEO von FTX widersprach allen Gerüchten, dass die Börse insolvent sei.
   
8.Nov.

Vechain POA 2.0-Upgrade kommt.

Vechain hat angekündigt, dass das lang erwartete Proof-of-Authority-Upgrade nun am 17.11. durchgeführt werden soll. Die Kombination von Nakamoto-Konsensus und der Byzantinischen Fehlertoleranz (BFT) soll zu wesentlichen funktionellen Optimierungen des Netzwerkes führen.
   
7.Nov.

Wanchain ermöglicht NFT-Cross-Chain-Transaktionen.

Wanchain, eine führende dezentralisierte Blockchain-Interoperabilitätslösung, hat eine neue Funktion angekündigt, um NFT-Transaktionen zwischen Ketten einfacher und zuverlässiger zu machen. Die Wanchain-Cross-Chain-Bridge ermöglicht jetzt, dezentrale, nicht verwahrte NFT-Cross-Chain-Transaktionen zwischen verschiedenen Ketten durchzuführen. Zu diesen Ketten gehören Ethereum, Wanchain, Polygon, BNB Chain und XDC Network.
   
6.Nov.

Meinung.

Die Zentralbanken erhöhen die Leitzinsen, um angeblich die Inflation zu bekämpfen. Die Erhöhungsraten sind aber anscheinend zu gering, um einen ordentlichen senkenden Effekt zu erzielen. Ein anderer Effekt ist die Stärkung der jeweiligen Währungen. Die US-Fed liegt mit inzwischen 4% vor der EZB und der BOE, was den US-Dollar stärkt und die anderen Währungen schwächt. Ist dies also das primäre Ziel der Fed ?
Von der Inflation profitieren die Regierungen durch massive Steuerzuwächse, was sicher nicht unwillkommen ist.
Das Risiko der Zinserhöhungen liegt jedoch in den negativen Auswirkungen auf die Finanzmärkte und die Wirtschaft, weil die Finanzmärkte zu crashen drohen und die Kredite von Unternehmen und Immobilieninvestoren gefährden. Letztlich kommen dadurch die Banken in große Probleme, was in der Konsequenz zu neuen Rettungsmaßnahmen führen dürfte. Also wird ein neues quantitatives Easing mit eventuellen Zinssenkungen zu einer Umkehr der Notenbankpolitik führen, um die Finanzmärkte, die Banken und die verschuldeten Staaten zu retten. Neues Geld dürfte dann in noch nicht gekanntem Umfang in die Märkte fließen. (Videoempfehlung hierzu =>)
Erste Andeutungen aus Kreisen der Fed und der EZB sind bereits zu vernehmen. Und die BOE musste ja bekanntlich bereits intervenieren, um eine Katastrophe zu verhindern. Sobald dies geschieht, könnte auch der Kryptomarkt wieder profitieren und steigen.
Die kommende Woche wird nicht nur wegen der Zwischenwahlen in den USA (Dienstag) spannend, sondern v.a. wegen der US-Inflationszahlen für den Oktober (Donnerstag). Sollte die Inflationsrate geringer ausfallen, könnte dies bereits eine Umkehr einläuten.
   
5.Nov.

Elrond wird rebranded.

Der Blockchain-Technologieentwickler Elrond hat angekündigt, sich als neue Marke mit Fokus auf das Metaverse neu zu definieren. Das Unternehmen wird unter dem neuen Namen MultiversX und drei neuen Metaverse-Produkten - xFabric, xPortal und xWorlds - rebranden. Die neue Strategie soll Metaverse-Ersteller und -nutzer unterstützen.
   
4.Nov.

IOTA Staking 4. Runde.

Am kommenden 7.11. beginnt die vierte Runde des IOTA-Stakings im Firefly-Wallet. Erneut gibt es Assembly-Token alle 10 Sekunden für 90 Tage, wenn MIOTA gestaked werden. Bereits ab heute kann das Prestaking beginnen, nachdem das Firefly-Wallet upgedated wurde.
   
4.Nov.

Top Bitcoin Eigentümer.

Die TOP10 der Public Companies besitzen aktuell etwa 240.000 Bitcoin, angeführt von Microstrategy mit 130.000, Galaxy Digital mit 40.000, Voyager Digital mit 12.260 und Tesla mit 10.700 BTC.
Nach eigenen Angaben hält China 194.000 und die Ukraine (!) mehr als 46.000 BTC. (Quelle)
   
3.Nov.

Arweave partnert mit Meta.

Meta will Arweave nutzen, um digitale Token bei Instagram dauerhaft zu speichern. Arweave ist ein Protocol, dass die permanente, dezentralisierte und skalierbare Speicherung von On-Chain-Daten ermöglicht. Der Kurs von AR sprang nach Veröffentlichung um über 60% nach oben.
   
3.Nov.

Andre Cronje ist zurück bei Fantom.

Wenn man den Twitter-News trauen darf, dann scheint Andre Cronje zurück bei Fantom zu sein. Er hatte vor Monaten verkündet, aus dem Kryptogeschäft auszusteigen und Fantom verlassen, was zum gewaltigen Crash des FTM-Kurses führte. Cronje gilt als Kryptovisionär und einer der besten Programmierer. Der FTM-Kurs schoss heute entsprechend der GoodNews kurzfristig um über 20% nach oben.
   
3.Nov.

Was tut sich bei den CBDCs ?

Nachdem sowohl der IWF als auch die BIZ zuletzt klar geäußert haben, dass digitale Zentralbankwährungen (CBDCs) die Möglichkeit der Kontrolle bieten und diese entsprechend genutzt werden wird, hat die Ankündigung der Türkei die digitale Lira mit der digitalen ID zu verknüpfen für viele die schlimmsten Befürchtungen bestätigt. Ob, wo, wann und wie die zentral kontrollierten Währungen letztlich eingeführt werden, steht noch kaum fest. Das aktuelle Scheitern des eNeira, der digitalen Währung Nigerias, hat offenbart, dass bei der Einführung viele Fehler möglich sind, und die Akzeptanz in der Krypto-affinen Bevölkerung Nigerias bislang nicht gelungen ist.
Unterdessen äußerte der CEO von Binance gestern in seiner Rede auf dem Summit in Lissabon, dass seiner Meinung nach eine Kooexistenz von CBDCs und Kryptowährungen möglich ist.
   
2.Nov.

Fed hebt Zins erneut an.

Die US-Fed hat heute den Leitzins erneut um 0,75%-Punkte auf jetzt 4% angehoben. Vorgeblich soll die Inflation weiter bekämpft werden. Jedoch könnte man auch auf die Idee kommen, dass es ihr in erster Linie um einen starken US-Dollar geht. Der Kryptomarkt reagierte gelassen.
   
1.Nov.

Binance investiert in Twitter.

Binance investiert 500 Mio. USD in das neue Twitter, das jetzt von Elon Musk alleine geführt wird und am 28.10. von der Aktienbörse genommen wurde. Twitter soll fit für das Web 3.0 und Kryptozahlungen gemacht werden, erklärte CEO CZ in einem Gespräch mit CNBC.
   


nach oben

Ältere Meldungen


vom Oktober 2022 =>

vom September 2022 =>

vom August 2022 =>

vom Juli 2022 =>

vom Juni 2022 =>

vom Mai 2022 =>

vom April 2022 =>

vom März 2022 =>

vom Februar 2022 =>

vom Januar 2022 =>

vom Dezember 2021 =>

vom November 2021 =>

vom Oktober 2021 =>

vom September 2021 =>

vom August 2021 =>

vom Juli 2021 =>

vom Juni 2021 =>

vom Mai 2021 =>

vom April 2021 =>

vom März 2021 =>

vom Februar 2021 =>

vom Januar 2021 =>

vom Dezember 2020 =>

vom November 2020 =>

vom Oktober 2020 =>

vom September 2020 =>

vom August 2020 =>

vom Juli 2020 =>

vom Juni 2020 =>

vom Mai 2020 =>

vom April 2020 =>

vom März 2020 =>

vom Februar 2020 =>

vom Januar 2020 =>

vom Dezember 2019 =>

vom November 2019 =>

vom Oktober 2019 =>

vom September 2019 =>

vom August 2019 =>

vom Juli 2019 =>

vom Juni 2019 =>

vom Mai 2019 =>

vom April 2019 =>

vom März 2019 =>

vom Februar 2019 =>

vom Januar 2019 =>

vom Dezember 2018 =>

vom November 2018 =>

vom Oktober 2018 =>

vom September 2018 =>

vom August 2018 =>

vom Juli 2018 =>

vom Juni 2018 =>

vom Mai 2018 =>

vom April 2018 =>

vom März 2018 =>

vom Februar 2018 =>

vom Januar 2018 =>

vom Dezember 2017 =>

aus 2017 =>

Exchange Rates






Aktuelle Live-Kurse (24 Stdn)

Auf diesen Seiten suchen

Check out Crypto bubbles

crypto bubbles

Krypto Fear & Greed Index

online Reiseführer

Krypto Shirts kaufen

yaess

yaess

Prophezeiungen

sei wie Du bist


Krypto und Blockchain Informationen für Anfänger
Logo

decentworld.de


Die Idee hinter Blockchain und Kryptowährungen


decentworld

Intro anhören !