+++ unabhängige und aktuelle Blockchain-Informationen - Blockchainmoney.de +++

Was ist Staking ?


Blockchainprojekte und Kryptowährungen arbeiten mit verschiedenen Konsensus-Methoden. Bei Bitcoin ist es bekanntlich das Mining (Proof-of-Work), bei anderen ist es vielfach Proof-of-Stake. Proof-of-Stake (PoS) beruht auf der Inhaberschaft von Coins bzw. Tokens eines Blockchain-Projektes. Stake bedeutet Anteil.

Normalerweise schaffen die Anteilseigner mit den größten Anteilen an Coins den Konsens und werden dafür mit Coins bzw. Tokens belohnt (bezahlt).


passives regelmäßiges Einkommen durch Staking Viele Blockchainprojekte belohnen aber nicht nur die größten Anteilseigner, sondern alle. Zum Teil ohne Bedingungen, zum Teil unter der Bedingung, dass die Coins / Tokens vom Eigner für das Projekt reinvestiert / eingefroren werden, also nicht zum Handeln oder Versenden zur Verfügung stehen.

Der einfache Besitz von Staking-Coins führt dann zur monatlichen Ausschüttung eines Teils von zusätzlichen Coins/Token, die geschöpft werden, an die Besitzer. Auf diese Weise lässt sich ein passives Einkommen generieren, das additiv zu möglichen Kurssteigerungen der Coins anfällt. Diese Methode entspricht in etwa der Dividendenausschüttung bei Aktiengesellschaften. Allerdings erhält man Staking-Belohnungen bereits nach kurzer Zeit und regelmäßig.


Einige Kryptowährungen haben separate Coins geschaffen, mit denen das Staking belohnt wird, diese Coins dienen zudem dem internen Betrieb der Blockchain. Bei NEO heisst dies GAS, bei Ontology ONG und bei Vechain VTHO. Hier führt der reine Besitz von NEO, ONT bzw VET zur automatischen regelmäßigen Ausschüttung der Stakingbelohnung. Diese Coins können auch separat auf Kryptobörsen gehandelt werden.
Bei anderen Blockchains wird im Originalcoin/token ausbezahlt, so dass sich dieser Besitz regelmäßig vermehrt.


Staking Renditen Um in den Erwerb besonders hoher und regelmäßiger Ausschüttungen zu kommen, muss bei einigen Projekten ein sogenannter Knoten, also Netzwerkknoten, erkauft werden. Dazu ist meist eine Investition von mehreren tausend USD notwendig. Ein solcher Knotenbesitz führt dann auch dazu, dass der Besitzer am Konsensusprozess (PoS) beteiligt ist, also ein wichtiger Teilnehmer des Blockchainprojektes wird.

Anders als bei Aktien-Dividenden, über die von den Aktiengesellschaften separat jährlich entschieden wird und deren Höhe bis dahin unbekannt ist, kann man bei Staking-Blockchains die Höhe der monatlichen Ausschüttung in Abängigeit von der Kursentwicklung des Coins und der Anzahl an eigenen Coins errechnen. Einige Projekte bieten dazu separate Internetseiten an, um Berechnungen durchzuführen (Beispiele unten verlinkt).


Auf der Website stakingrewards.com können aktuelle Stakingraten und Bedingungen der bekanntesten Projekte eingesehen werden.


Staking rewards 2020

Hier eine Liste von Kryptowährungen mit Berechnungsmöglichkeiten:

Weitere attraktive Kryptowährungen mit Stakingoption:

  • Akash
  • Ziliqa
  • Kava
  • Ethereum
  • Band
  • Cardano
  • Polkadot
  • Fantom
  • Vite
  • Cosmos
  • Tezos
  • Algorand
  • Synthetix
  • Elrond
  • Energi
  • IOST
  • Waves

Staking wallets Um Staking durchzuführen gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Entweder benötigt man ein spezeilles Wallet des Anbieters, in dem die eigenen Coins/Token aufbewahrt und gestaked werden können (Beispiel: Fantom, Vechain, Vite) oder man bewahrt seine Coins/Token in einem Multicurrencywallet mit Stakingangebot auf (Beispiel: Atomicwallet.io, Trustwallet.com, Moonstake.io). Diese beiden Möglichkeiten gewährleisten, dass man selbst die Schlüssel besitzt und Kontrolle über die Coins/Token behält.
Eine dritte Option ist das Staking auf Exchangebörsen, was sehr einfach und komfortabel ist, jedoch mit dem Verlust der Kontrolle einhergeht, weil die Walletschlüssel nicht im eigenen Besitz sind (Motto: "not your keys, not your coins").


Liquid Staking

Eine relativ neue Form des Stakings ist das liquide Staken. Normalerweise muss man als Delgator seine Token für einen gewissen Zeitraum fix zur Verfügung stellen, um gute Stakingrewards zu erhalten. Damit sind diese Token nicht mehr nutzbar und auch nicht handelbar, z.B., wenn der Kurs einbrechen sollte. Beim Liquid Staking ist dies anders geregelt. Die eingesetztten Token erwirtschaften Dividende, können aber weiter für andere Aktivitäten genutzt werden. Sie können nach Belieben hinzugefügt oder abgezogen werden.

Beim Liquid Staking erhält man tokenisierte Assets für die eingesetzten Token. Mit diesen kann man dann anstelle der Originaltoken an weiteren Aktivitäten teilnehmen, z.B. diese neuen Token auf Lending Plattformen einsetzen und weitere Rewards erwirtschaften.

Der Vorteil des LS ist eine Erhöhung der Sicherheit und Liquidität des Netzwerkes.


Das Video erklärt, welche monatlichen Einkommensmöglichkeiten unter bestimmten Bedingungen und Voraussetzungen bestehen und welche Coins und Token aktuell die attraktivsten sind, um ein monatliches oder jährliches passives Einkommen zu erzielen.





Liquid Staking erklärt



Coinmerce

Binance

Kucoin

Kucoin

Exchange Rates



Aktuelle Live-Kurse (24 Stdn)


Krypto Fear & Greed Index

Griechenland´s Inseln

Prophezeiungen

online Reiseführer

Krypto Shirts kaufen

yaess


Krypto und Blockchain Informationen für Anfänger

decentworld.de


Die Idee hinter Blockchain und Kryptowährungen


decentworld

Intro anhören !



Krypto und Blockchain Informationen für Anfänger