+++ unabhängige und aktuelle Blockchain-Informationen - Blockchainmoney.de +++

ETH Investment: Was ist anders als beim Bitcoin ?


Ether

Fotoquelle: Nick Chong on Unsplash


Eines ist sicher, der Bitcoin ist nach wie vor in aller Munde und immer noch scheint es so, als handele es sich bei ihm um die einzig wahre Kryptowährung.

Doch wer etwas genauer hinschaut, wird schnell feststellen, dass die Entwicklung von Ethereum genau genommen eigentlich noch beeindruckender ist als die des Bitcoins. Gleichermaßen betrifft das auch noch deren zugrundeliegende Blockchain-Technologie. Wer sich für Ethereum interessiert, der sollte unbedingt einen Blick auf den ETH Wallet Vergleich werfen.


So verändert sich der Marktanteil des Bitcoin


Noch immer ist der Bitcoin der marktgrößte Kryptowert, wenn sich auch gerade in den vergangenen Monaten hier einiges an Bewegung gezeigt hat. Zu Beginn des Jahres lag der Marktanteil des Bitcoins bei 70 %, während dieser Anfang Mai auf unter 50 % gesunken ist, womit sich derzeit ein Abwärtstrend zeigt. Genau davon könnte der ETH unter anderem profitieren. Dessen Marktanteil ist nämlich im gleichen Zeitraum von 10 auf 15 % angestiegen.


Dennoch lag die Marktkapitalisierung des Bitcoins im Mai mit 731 Milliarden US-Dollar doppelt hoch wie die des ETH, der bei rund 300 Milliarden US-Dollar lag.


Ein Blick auf die Preisentwicklung von Bitcoin und ETH


Im vergangenen Jahr konnten die beiden Kryptowährungen mit der größten Marktkapitalisierung im letzten Jahr deutlich zulegen. Während 2020 der Bitcoin Preis um mehr als 300 % auf 29.004,26 US-Dollar stieg, legte der ETH im gleichen Jahr 470 % zu und kletterte auf 737,85 US-Dollar. Hier wird deutlich, dass prozentual gesehen der ETH noch besser als der Bitcoin performen konnte.


Dieses Jahr ist diese Entwicklung sogar noch deutlicher, denn der ETH schoss im Mai auf sein Allzeithoch von 4.356,99 US-Dollar, liegt momentan bei 2.396 US-Dollar (Stand 11.06.2021) und legte somit noch einmal um 240 % zu. Der Bitcoin hingegen schaffte im Vergleich nur einen Anstieg von 36 % und hatte einen Wert von 39.674 US-Dollar.


Vieles spricht für die Investition in ETH


Vor allem die dem ETH zugrunde liegende Blockchain-Technologie, die weltweit verwendet wird, weckt großes Interesse. Genutzt wird sie zu Überprüfung und Aufzeichnung von Transaktionen. Vor allem aber hat diese Blockchain-Technologie auch die non-fungible Tokens (NFTs), die häufig mit Ethereum engverbunden sind, vorangetrieben. Vermehrt werden NTFs im Bereich der digitalen Kunst verwendet.


Der CEO von Oasis Pro Markets, Pat LaVecchia, soll den ETH als "eine Blockchain-Plattform, die wie der Apple Store oder der Android App Store funktioniert". Der CEO einer US-amerikanischen Handelsplattform für digitale Wertpapiere sieht den Bitcoin als "eine Ware wie Gold oder ein Wertspeicher".


Während sich die Ethereum-Plattform weiter entwickele, sind viele Kernfunktionen beim Bitcoin in das Design integriert. Zudem gibt es auch wohl bereits Upgrades für die Ethereum-Blockchain. Diese sollten das Netzwerk verbessern und eine Änderung soll das ETH-Angebot reduzieren. Das könnte den Preis des digitalen Coins zusätzlich in die Höhe treiben.


Bloomberg Phil Bonello, Forschungsdirektor bei Grayscale Investments meint, dass die Investoren den Ethereum häufig als eine Investition vom Typ Wachstum betrachten, die auf die weitere Entwicklung des auf Ethereum basierenden dezentralen Ökosystems setzt".


Das spricht für die Investition in Bitcoin


Unabhängig davon, dass die Marktdominanz aktuell derzeit etwas zurück gegangen ist, so ist er dennoch anteilig die größte Kryptowährung auf dem Kryptomarkt, denn er verfügt über die mit Abstand größte Marktkapitalisierung.


Viele Unternehmen zeigen zudem nach wie vor großes Interesse an der beliebten Kryptowährung und setzen entsprechend auf sie. Denkt man hier nur einmal kurz an den Tesla Chef Elon Musk, der zu Beginn des Jahres 1,5 Milliarden US-Dollar in den Bitcoin investiert.


Doch Tesla ist hier nicht das einzige große Unternehmen, das den Bitcoin in seinem Anlageportfolio verwaltet. Der Softwarehersteller MicroStrategy kaufte schon im vergangenen Dezember Bitcoins im Wert von rund 650 Millionen US-Dollar.


Im vierten Quartal 2020 investierte Square 50 Millionen US-Dollar in Bitcoins und 2021 kaufte der US-amerikanische Zahlungsdienstleister dann Bitcoins im Wert von 170 Millionen US-Dollar nach.


ETH ist anders als der Bitcoin


Der ETH ist anders als der Bitcoin keine reine Kryptowährung, sondern er ist zudem auch eine Plattform für sogenannte Dapps, die aus Smart Contracts bestehen.


Im Jahr 2015 ging der ETH, 6 Jahre nach dem Bitcoin, an den Start. Er ist im Bereich der Smart Contracts der Vorreiter. Hier können alle Zahlungen, die vertraglich festgelegt sind, vollkommen automatisiert erfolgen. Diese Fähigkeit hat viele Branchen dazu angespornt, dieses Prinzip zu testen.


Ein besonders großes Interesse zeigen hier vor allem die Airlines, die von diesem Prinzip hinsichtlich etwaiger Flugausfälle stark profitieren. Unter normalen Bedingungen sind Passagiere, die von einem Flugausfall betroffen sind, gezwungen, Schadensersatzansprüche zu stellen. Unter dem Einsatz der Smart Contracts entfällt dieses vollkommen.


Im Falle eines Flugausfalles wird dem Passagier eine zuvor festgelegte Summe automatisch ausgezahlt. Dieser automatische Vorgang tritt sofort in Kraft, sobald der Ausfall in der Datenbank registriert ist. Damit dürfen sich nicht nur die Airlines, sondern auch deren Versicherer über eine enorme Entlastung freuen. Die Versicherungen müssen diesen Vorgang nicht mehr überprüfen.


Im Gegensatz zum Bitcoin ist der ETH allerdings weniger für den täglichen Zahlungsverkehr ausgelegt. Sein Schwerpunkt liegt mehr auf der Entlastung von Kunden und Unternehmen.


Etablierte Institutionen sorgen für positive Signale auch beim ETH


Der Einfluss, den die Investitionen von etablierten Investoren auf den Bitcoin Kurs hatten, ist bekannt, doch auch beim ETH zeigt sich eine ähnliche Entwicklung.


Nur 24 Stunden nach der Bekanntgabe, dass die Future Börse ETH Futures anbieten wird, wirkte sich das erheblich auf den ETH Kurs aus, denn er stieg binnen weniger Stunden deutlich in die Höhe und verzeichnet letztlich einen Anstieg von 10 %.


Die Investition von CME könnte zur Folge haben, dass sich weitere Unternehmen und etablierte Institutionen berufen fühlen, auch in ETH zu investieren.


Die neue Krypto Generation


Genau wie der Bitcoin hat sich die unangefochtene Nr. 2 am Markt der Kryptowährungen, ETH, fest am Markt etabliert. Von Branchenexperten werden beide Kryptowährungen als digitale Rohstoffe betitelt. Während der Bitcoin als Gold bezeichnet wird, betitelt man ETH als Öl.


Tatsache ist auf jeden Fall, dass ETH die Kryptobranche wie Öl in einem Motor antreibt. Letztlich verbirgt sich hinter ETH ein System, das in der Lage ist, die gesamte Finanzwelt zu verändern. Transaktionsgebühren werden in diesem Ökosystem mit der Währung ETH, auch Ether genannt, bezahlt. Darüber hinaus bietet ETH mehr Anwendungsmöglichkeiten als der Bitcoin.


Bereitgestellt von ImpulsQ


zurück zur Artikelübersicht =>


Yaess.de

Exchange Rates



Aktuelle Live-Kurse


Krypto Fear & Greed Index

bsur

yaess


Krypto und Blockchain Informationen für Anfänger

decentworld.de


Die Idee hinter Blockchain und Kryptowährungen


decentworld

Intro anhören !



Krypto und Blockchain Informationen für Anfänger