+++ unabhängige und aktuelle Blockchain-Informationen - Blockchainmoney.de +++

Aktuelle Kurzmitteilungen - Neuigkeiten zu Kryptowährungen



Die Bilder der Woche in der Galerie =>


   kaufen => Fotos | Bilder | Illus   kostenlos => Fotos, Bilder, Illus | Logos



Marktkapitalisierung



aktuell informiert

Nützliche Blockchain Kurznachrichten --- Krypto-News *

   
Hinweis: bei den folgenden Meldungen handelt es sich NICHT um bezahlte Werbung, sondern um ausgewählte Kurzinformationen zu Neuigkeiten aus dem Krypto- und Blockchainmarkt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss.
   
+++ preisgünstige, gebrauchte de- und com-Domains kaufen +++
   
Punkt Coinmerce** ist eine neue holländische Exchange, die den direkten Kauf von aktuell 144 Kryptowährungen gegen Euro anbietet. Verschiedene Zahlungsoption, u.a. das kostenlose SEPA-Verfahren sind vorhanden. Die Oberfläche ist einfach und schnell zu bedienen, die Gebühren sind vergleichsweise günstig. Damit ist Coinmerce eine echte Alternative.
   
bookmarkBOOKMARK THIS PAGE !      share SHARE THIS PAGE !
   
Opodo - und die Reise beginnt Anzeige
   
NEU: KRYPTO STEUER GUIDE 2019 - Der ultimative Steuer Guide für Kryptoanleger. Alles steuerlich Wissenswerte zur Besteuerung von Kryptowährungen als ebook. Jetzt über diesen Referral-Link** bestellen.
   
DKB Neukunden Privatdarlehen für 3,19% p.a. Anzeige
   
   
19.Jan. airdrop Airdrop-Info**: GeChain, ist eine Plattform für genetische Daten. Bei der aktuellen Airdrop-Kampagne gibt es 350 GEC-Token pro Teilnehmer für die Teilnahme an Telegram und Twitter. ERC20-Walletadresse ist notwendig. Falls Sie dabei sein wollen, bitte diesen Referral-Link** benutzen.
   
19.Jan. Thema Was sind Kryptos wert, wenn der Dollar zerbricht ? Ist der Dollar gefährdet zu zerbrechen ? zum Artikel =>
   
18.Jan. airdrop Airdrop-Info**: Bitmat, ist eine benutzerfreundliche und sichere Krypto-Umtausch-Plattform. Bei der aktuellen Airdrop-Kampagne gibt es 400 BMT-Token pro Teilnehmer für die Teilnahme an Telegram und Twitter. ERC20-Walletadresse ist notwendig. Falls Sie dabei sein wollen, bitte diesen Referral-Link** benutzen.
   
17.Jan. Aave Was ist Aave ? Aave-Protokoll ist ein dezentrales, Open-Source- und nicht-verwahrungspflichtiges Geldmarktprotokoll auf der Etherem Blockchain. Einleger erhalten Zinsen für die Bereitstellung von Liquidität in Kreditpools verschiedener ERC20-Token wie z.B. Chainlink, BAT oder 0x, während Kreditnehmer Kredite erhalten können, indem sie diese Pools sowohl über- als auch unterbesichert in Anspruch nehmen. Es bietet auch Zugriff auf hochinnovative Flash-Kredite, mit denen Entwickler sofort und einfach Kredite aufnehmen können. Es werden keine Sicherheiten benötigt. Das Aave-Protokoll ist mit bislang 15 verschiedenen Assets der führende Kreditpool im Ethereum-DeFi-Ökosystem.
   
16.Jan. Bitcoin ETF Ende von Bitcoin ETFs. Bitwise hat seinen Antrag auf die Zulassung von Bitcoin ETFs endgültig zurück gezogen. Damit verbleibt nur noch ein einziger Antrag bei der SEC. Dies könnte das Ende einläuten. Dagegen berichtet die Chicagoer Merchantile Exchange (CME) über den erfolgreichen Start von Bitcoin Futures am vergangenen Montag.
   
16.Jan. Insolar Die Insolar Foundation hat sich nicht gerade mit Ruhm bekleckert, wenn es um ihre Informationspolitik geht. Der Mainnet-Start wurde von Ende September auf nun aktuell 29. Januar verschoben, ohne allzu viel Informationen preiszugeben. Gestern aber wurde veröffentlicht, dass das Mainnet mit einem Token-Swap von 1:10 INS:XNS eingeführt wird, wobei die Anzahl an XNS Coins auf 2 Mrd. hochgeschraubt wird (von lediglich 32 Mio INS). 500 Mio. sollen für den öffentlichen Verkauf zur Verfügung stehen. Man kalkuliert mit einem Coin-Preis von 0,05 USD, was umgerechnet 0,5 USD pro INS wären. Der Swap soll möglichst in Zusammenarbeit mit den gelisteten Börsen geschehen.
Nach Veröffentlichung der Meldung rauschte der INS-Kurs in Minuten um 35% auf 0,17 USD nach unten. Die Enttäuschung der Insolar-Gemeinde ist groß, weil wohl nur wenige wegen des erhöhten Coin-Angebotes mit einem Coinpreis von 0,05 USD rechnen.
   
15.Jan. airdrop Airdrop-Info**: Woox, ist eine neue Exchange. Beim aktuellen Airdrop gibt es 10 WXC-Token pro Teilnehmer für die Teilnahme an Social-Media-Kanälen. Keine Registrierung erforderlich, aber ERC20-Wallet-Adresse. Falls Sie dabei sein wollen, bitte diesen Referral-Link** benutzen.
   
15.Jan. DeFi Was ist eigentlich DeFi ? DeFi ist die Abkürzung für dezentralisiertes Finanzsystem und ist auf dem Weg, das zentralisierte Bankensystem zu ergänzen bzw. zu verdrängen, weil so ziemlich alle Finanzdienstleistungen einer klassischen Bank oder Sparkasse zukünftig dezentralisiert über Blockchain-Plattformen abgewickelt und ohne teuere und langsame Vermittler selbstständig verwaltet und gemanaged werden können. Spezialisierte Projekte und Anwendungen sind bereits verfügbar und das Kapital, das in DeFi investiert wird, wächst rapide. Die Website Defipulse.com listet diese Projekte in einem eigenen Ranking. Demnach führt MakerDao => aktuell den Markt mit mehr als 50% Dominanz an. Es folgen Synthetix (asset exchange) und Compound (verleihen gegen Zinsen). Fast alle Projekte laufen auf Ethereum, was für eine große Zukunft der größten Smart-Contract-Plattform sprechen könnte.
Weitere Infos im MakerDao-Portrait =>
   
Anzeige Tropenreisen im Winter in die warmen Tropen reisen - online Reiseführer =>
   
15.Jan. Bullrun Die Kryptogemeinde jubelt und feiert den aktuellen Bullrun als Moonshot. Die Kurse bewegen sich seit Wochen endlich wieder nach oben. Doch viele zittern davor, dass ein spontaner Dump alles wieder vernichtet. Wer genau hinschaut, erkennt, dass der Markt sich gerade einmal ein wenig von seinen horriblen Tiefstständen erholt. Von einem Bullrun oder Moonshot kann überhaupt keine Rede sein, auch wenn das 24-Stunden-Handelsvolumen heute mit knapp 170 Mrd. USD ein neues Allzeithoch erreicht hat. Dazu müsste sich die Marktkapitalisierung schon über die 300 Mrd. USD oder noch höher bewegen, damit auch die Altcoins alte Kurshöhen zurück erobern, die sie Mitte 2019 oder gar Anfang 2018 einmal hatten.
   
15.Jan. Rogers Die Zentralbanken befinden sich in der Sackgasse und sind Gefangene ihrer eigenen Politik. Es gibt kein Zurück und kein Stoppen mehr, der eingeschlagene Weg des Gelddruckens, der niedrigen Zinsen und der Aufkaufproragmme muss weiter gegangen werden bis zum bitteren Ende. Dies kann unmittelbar bevor stehen oder noch lange hnausgezögert werden. Am katastrophalen Ende ändert das nicht. Aber für alle Beteiligten an der Endzeitparty wird es wohl noch eine Riesengaudi sein, so meint es auch Jim Rogers, der sich hierzu nochmals in einem aktuellen Interview geäußert hat: "And that´s when we will have very serious problems... We all are going to pay a horrible price someday, but in the meantime it´s a lot of fun for a lot of people."
Die Fed kündigte unterdessen an, dass die Repo-Kapitalspritzen (NICHT QE !) weiter gehen werden. Sie erreichten bislang 500 Mrd. USD in wenigen Wochen.
   
15.Jan. Satoshi Es scheint, als solle Craig Wright als Sieger aus dem Rechtsstreit hervorgehen, in dem er behauptet, er sei der wahre Satoshi Nakamoto und wolle dies nun bis zum 31. Januar beweisen. Der Bitoin SV Kurs verdoppelte sich daraufhin und belegt nun Rang vier in Coinmarketcap. Von Wright ist die Kryptowelt ja schon einiges gewohnt. Mal sehen, wie die Beweise Ende des Monats ausschauen und wohin sich der Bitcoin SV-Kurs dann bewegt.
   
14.Jan. Minereum Minereum wurde bereits im Mai 2017 eingeführt und erreichte im Maximum einen Tokenpreis von über 10 USD (aktuell 0,009 USD). Es handelt sich dabei um einen Token, der sich über einen Ethereum smart contract eigenständig mined. Das Mining ist an das der Ethereum Blockchain geknüpft. Hierzu wurden zu Beginn Ethereum Adressen (sogenannte Genesis Adressen) auf verschiedenen Foren gesammelt, die nun pro ETH Block je 0.00032 MNE automatisch erhalten. Insgesamt erhält jede der existierenden Genesis Adressen über einen Zeitraum von ca. 47 Jahren 32.000 Minereum Coins. Aktuell werden wieder Adressen gesammelt. Dazu reicht es, eine (oder mehrere) eigene ETH-Adresse(n) einzuspeisen, um alsdann am Mining teilzunehmen. Ob dieses langfristig angelegte Projekt funktioniert, muss jeder selbst entscheiden. Ein Risiko scheint nicht zu bestehen, da kein finanzielles Investment notwendig ist.
   
14.Jan. Energi Lange hat´s gedauert, aber nun hat Energi den attraktiven Airdrop tatsächlich ausgeschüttet. Mehr als 47.000 Teilnehmer erhielten 100 NRG-Coins im aktuellen Wert von 180 USD auf ihre Walletadresse transferiert.
   
13.Jan. FTX Derivatebörse Die Krypto-Derivatenbörse FTX hat am 11. Januar mit dem Handel von Bitcoin-Optionen begonnen. Eine Option bezeichnet ein Termingeschäft mit dem Recht, eine bestimmte Sache zu einem späteren Zeitpunkt zu einem vereinbarten Preis zu kaufen oder zu verkaufen. Damit ist eine neue Option zur Manipulaton geschaffen worden.
   
12.Jan. Übersicht Wie unterscheiden sich eigentlich die führenden Bitcoins ? Bei sogenannten Hard-Forks geht es fast immer um fundamentale Meinungsverschiedenheiten innerhalb der Enticklergemeinde, die sich nicht lösen lassen. Ergebnis ist dann die Trennung in unterschiedliche Projekte. Zu einem Stichtag wird eine Kopie der Blockchain durchgeführt, und von dort an arbeitet jedes der getrennten Teams mit den eigenen Vorstellungen weiter. Den Fork von Bitcoin und Bitcoin Cash gab es im August 2017. Es folgte der Fork von Bitcoin und Bitcoin Gold im November 17 und im November 18 der von Bitcoin Cash und Bitcoin SV (Satoshi Vision). Hier kurz die Unterschiede:
BTC: Das Original entschied sich in 2017 für die Beibehaltung einer geringen Blockgröße und der Auslagerung von Signaturen aus der Kette (Segwit genannt), um sie schneller zu machen und um sogenannte second Layer-Netzwerke anhängen zu können (Liquid und Lightning). Dies soll schnellere und kostengünstigere Transaktionen ermöglichen, aber die Blockgröße gering halten. Die Blockgröße wurde allerdings inzwischen abgeschafft und durch ein Blockgewicht ersetzt. Bitcoin entspricht damit nicht mehr der originären Idee von Satoshi Nakamoto.
BCH: Das Team um Roger Ver wollte stattdessen die Blockgröße unlimitiert erhöhen können, um ebenfalls schnellere und kostengünstigere Transaktionen zu ermöglichen. BCH hat inzwischen eine Blöckgröße von 32 MB und sehr günstige Transaktionen. Allerdings hat das Team in Angst vor einer zerstörerischen Attacke durch den Rivalen Craig Wright sogenannte Checkpoints in die Kette eingebaut, die einen Fork unmöglich machen und eine gewisse Zentralisierung zur Folge haben, was nicht mehr der Idee von Bitcoin entspricht. Zudem kann das Netzwerk nun auch Smart-Contracts und Oracle integrieren.
BSV: Zuvor kam es zur Trennung von Ver und Wright, wobei Bitcoin SV sich wieder mehr der ursprünglichen Idee von Nakamoto annäherte, keine off-chain-Transaktionen erlauben will und daher in Anspruch nimmt, das eigentliche Bitcoin Original zu sein. Allerdings wurde die Blockgröße auf 128 MB erhöht, mit der Option weiterer Erhöhungen. Was letztlich die Sicherheit der Blockchain gefährden könnte.
BTG: Bitcoin Gold entstand mit der Idee, das Bitcoin Mining nicht nur großen Miningfarmen, die mit ASIC-Minern arbeiten, zu überlassen, sondern auch heimische PCs wieder in die Lage zu versetzen, Coins zu erschaffen. Dazu wurde der Mining-Alogorithmus verändert. BTG arbeitet nicht mit second Layer-Lösungen.
   
10.Jan. airdrop Airdrop-Info**: Sheng World, ist eines dezentraler Blockchain-Projekt für Lifestyle und Wellness inkl. Reisen. Bei der aktuellen Airdrop-Kampagne gibt es 40-60 SHENG-Token pro Teilnehmer für die Teilnahme an Social-Media-Kanälen. Falls Sie dabei sein wollen, bitte diesen Referral-Link** benutzen.
   
10.Jan. dappreview Laut eines Reports von dAppReview wurden bis Ende 2019 fast 99% aller dezentralen Anwendungen auf nur drei Plattformen entwickelt: Ethereum (2.152), Tron (669) und EOS (668). Das belegt die marktdominierende Stellung dieser Blockchains und dürfte auch ein Grund sein, warum diese drei Plattformen in China als die drei TOP-Blockchains gelten. Nun darf man gespannt sein, wie sich diese Situation in 2020 bei der großen Anzahl an Plattformen mit Mainnet weiter entwickelt.
   
10.Jan. SCB SCB Bank Thailand stellt auf digitale App um. Für den schnellen und grenzenlosen Geld-Transfer stellt die thailändische SCB Bank jetzt in Zusammenarbeit mit Ripple die SCB easy App vor, mit der auch Expats und Touristen zukünftig digital bezahlen und Geld transferieren können. In Thailand steigt die Zahl der Menschen, die mobil mit Appps bezahlen, rasant an.
   
8.Jan. airdrop Airdrop-Info**: Origin, ist ein dezentraler Online-Marktplatz. Der OGN Token ist bereits auf Coinmarketcap und wird aktuell auf Binance gelistet. Bei der aktuellen Airdrop-Kampagne werden bis zu 1.000 Token pro Teilnehmer verteilt. Bedingung ist das Anmelden auf der mobilen Origin-App und die Verknüpfung mit diversen anderen Social-Media-Apps. Falls Sie dabei sein wollen, bitte diesen Referral-Link** benutzen.
   
8.Jan. Cardano Cardano´s Jahrzehnt hat begonnen. Charles Hoskinson, der CEO von Cardano, sprach am 3.1. über die Zukunft von Cardano und behauptete stolz, dass die 20er Jahre das Jahrzehnt von Cardano werden, und die Plattform zur führenden Blockchain avancieren wird. Es gäbe große Pläne und viele Neuigkeiten, die bereits in 2020 implementiert würden. Das Shelley-Mainnet soll im Februar starten.
Man wird sehen müssen, denn bislang hat Cardano sich nicht gerade mit Ruhm bekleckert, wenn es um Fortschritte im Einklang mit Ankündigungen ging.
   
7.Jan. Baidu startet Superchain Baidu startet Superchain. Baidu, das chinesische Google, hat seine Superchain (Xuperchain) gestartet, eine Blockchain mit parallelen Seitenketten, die als Blockchain-as-a-Service fungieren soll und sich auf die Anwendungsbereiche Lebensmittelsicherheit, Produktqualität, Einzelhandel, Produktion, Lieferkettenfinanzierung, geistiges Eigentum, Handel, Reisen, Tourismus und soziale Netzwerke konzentrieren will. Baidu tritt damit in Konkurrenz zu Neo, Ontology, Tron und auch Ethereum. Das zentralisierte Netzwerk ist schnell und hat bereits Millionen Nutzer in China.
   
7.Jan. Cosmos game of zones Cosmos Game of Zones (GoZ) kommt. Mit Game of Zones startet Cosmos eine Testnetzumgebung für die Cosmos-Gemeinde, in der die Funktionalität des neuen IBC-Moduls (Inter Blockchain Communication) getestet werden kann. Als Anreiz dienen 100.000 ATOM für Teilnehmer. Das IBC-Modul soll die Verbindung und den Datenaustausch unterschiedlicher privater und öffentlicher Blockchains ermöglichen und stellt einen entscheidenden Fortschritt im Cosmos-Netzwerk dar. Infos =>
   
6.Jan. Übersicht Für Anfänger: kleine Übersicht führender Blockchain-Projekte nach Kategorien. Unter Netzwerk-Protokolle finden sich Projekte, die auch als sonstige Blockchains bezeichnet werden könnten und zum Teil keine eigenen vollwertigen Blockchains sind.
   
5.Jan. airdrop Airdrop-Info**: Emirex, ist eine Finanz-Plattform mit Sitz in Dubai. Der EMRX Token ist bereits auf Coinmarketcap gelistet. Beim aktuellen Airdrop werden 200.000 USD Tokenwert unter allen Teilnehmern verteilt. Bedingung für 18 EMRX-Token: einfache Registrierung auf der Website und Teilnahme an Telegram, Twitter und Instagram. Falls Sie dabei sein wollen, bitte diesen Referral-Link** benutzen.
   
5.Jan. elastOS Das Jahr beginnt gut für Elastos. Lange haben wir nichts mehr gehört vom einstigen Shootingstar Elastos, aber jetzt gibt es gute Nachrichten: Das Blockchain-Team gibt den Start von elastOS v1.0.0, der offiziellen Plattform zum Durchsuchen des Elastos-Ökosystems von dApps, bekannt. Mit dieser Produkteinführung ist Elastos das erste Blockchain-Projekt, das ein vollständig integriertes Runtime-Ökosystem bereitstellt, das einen einzigen Ort für die Verwaltung von Tokens, die Erstellung und Verwaltung von W3C-kompatiblen dezentralen Identitäten, die Ausführung von auf Ethereum basierenden intelligenten Verträgen, ein Wallet und den dezentralen Transport von Netzwerkdaten schafft. Das elastOS Betriebssystem kann ab sofort kostenlos im Google Play App Store für Android heruntergeladen werden.
   
3.Jan. Blockstamp Was ist Blockstamp ? BlockStamp (BST) ist eine digitale Währung und ein Bitcoin-Fork. Es basiert auf Bitcoins Peer-to-Peer-Technologie ohne zentrale Kontrolle. Ziel war es, eine schnelle und effektive Blockchain zu schaffen, die für vertrauenswürdige Daten- und Dokumentenspeicherung verwendet werden kann. Aktuell wird BlockStamp als Kern eines Online-Spiels verwendet und fokussiert auf Gaming. Zukünftige Anwendungen sollen aber auch Banking und DNS (Domain Name Service) sein. Blockstamp hat in den vergangenen sieben Tagen um 1.500% zugelegt und steht nun auf Rang 81.
   
2.Jan. Pascal coin Was ist Pascal coin ? Pascal ist eine Kryptowährung der nächsten Generation, die viele der Einschränkungen bestehender Kryptowährungen lösen will. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Lösung des Problems der Skalierbarkeit. Das Projekt-Team behauptet, das erste wirklich unlimitiert skalierbare Netzwerk zu sein, mit einem speicherarmen GPU- und ASIC-resistenten Hash-Algorithmus namens Random Hash. Pascal verwendet eine kryptografische Datenstruktur, die als "SafeBox" bezeichnet wird und als dynamischer Ledger aller Kontensalden fungiert. Pascal Transaktionen sind wie bei Nano gebührenfrei und können mit lesbaren Adressen vorgenommen werden. Es gibt nur 40 Mio. PASC-Token. 1 Token pro Tag kann mit dem Vite-Wallet frei (Airdrop) erworben werden.
   
1.Jan. happy new year Happy new year 2020 ? Sich ein glückliches neues Jahr zu wünschen, kann sicher nicht falsch sein. Doch stehen soviele Signale auf Rot und Gefahr, dass man zweifeln darf, ob es ein glückliches Jahr werden kann. Das Jahreshoroskop 2020 bei MMNews => fasst es zusammen. Was den Kryptomarkt angeht, darf man sicher noch gespannter sein.
   
29.Dez. airdrop Airdrop-Info**: Foton, ist ein neuer USD gedeckter Stablecoin. Beim aktuellen Airdrop gibt es 200 FUSD-Token für die Teilnahme an Twitter, Facebook und Telegram. Nur bis 30.12. (ERC20-Adresse notwendig). Falls Sie dabei sein wollen, bitte diesen Referral-Link** benutzen.
   
28.Dez. US-Dollar Crash im Januar Bricht der US-Dollar zusammen ? In den USA wird aktuell heftig über einen im Januar anstehenden Zusammenbruch des US-Dollars diskutiert. Einige hochkarätige Autoren haben auf Bloomberg und Zerohedge von der Gefahr geschrieben, dass der Dollar crashen könnte, weil die Fed mit dem Rücken zur Wand steht. Sie will zum Jahreswechsel und vermutlich darüber hinaus noch weiter erhöhte Mengen an Liquidität in den Repo-Markt pumpen. Diese haben aktuell bereits die 400 Mrd. Dollar-Grenze pro Tag überschritten. Diese Rettungsaktion für Großbanken und Hedgefonds kommt einem QE4 gleich, doch will sie partout nicht diesen Begriff benutzen, weil sie dann den Vertrauenscrash befürchtet. Im Laufe des Januars könnte sich die Bilanz der Fed jedoch dramatisch aufblasen bis auf über 10 Billionen (Trillion in englisch) womit eine nicht mehr kontrollierbare Inflation in Gang gesetzt werden könnte, was zudem dazu führen würde, dass das Ausland seine Dollarbestände loswerden wollen wird. Es steht ein äußerst spannender Jahresbeginn bevor. Dieser müsste dann auch den Kryptomarkt endlich in Bewegung setzen.
   
28.Dez. airdrop Airdrop-Info**: Crow, ist eine neue Exchange-Plattform. Beim aktuellen Airdrop gibt es 1400 CP-Token für die Teilnahme an Twitter und Telegram (ERC20-Adresse notwendig). Falls Sie dabei sein wollen, bitte diesen Referral-Link** benutzen.
   
28.Dez. Das Wett-Casino mit den Derivaten. Derivate sind von realen Assets abgeleitete Finanzinstrumente, die eigentlich nichts anderes sind als Wetten. Dazu müssen die Wettteilnehmer die realen Assets in den meisten Fällen nicht einmal besitzen. Es reicht bei Futures und ETFs auf eine Preisentwicklung zu setzen, also zu wetten. So werden täglich Milliarden im Kryptomarkt mit vor allem Bitcoin Futures "bewegt", obwohl kein einziger Bitcoin den Besitzer wechselt. Eine aktuelle Analyse hat ergeben, dass mehr als 60% aller Bitcoin seit Jahren nicht bewegt worden sind. Mit Bitcoin-Derivaten verdienen sich Börsen wie Bitmex und Bitby eine goldene Nase, genauso wie professionelle Trader, die auf diesen Börsen mit Hebeln von bis zu 1:100 traden können. So wird der Markt zum einen extrem manipuliert, zum anderen der Gefahr eines Crashes ausgesetzt.Dies gilt im Übrigen für den traditionellen Finanzmarkt noch viel stärker, da die Derivate dort den mit Abstand größten Posten ausmachen.
   
27.Dez. Youtube blockiert Bitcoin Videos Blockierung von Bitcoin Videos stellt sich als Fehler heraus. Am 24. ging ein großer Aufschrei durchs Internet. Youtube hatte viele Videos blockiert oder gar entfernt, die Bitcoin zum Thema haben. Youtuber sahen bereits ihre Pfründe, Kanäle und Communities schwinden und vermuteten und beklagten Zensur. Nun hat Youtube klargestellt, dass es sich um einen Fehler gehandelt hat, der korrigiert wird. Die Videos werden wieder aktiviert. Was soll man davon halten ? Gerade über die Feiertage !
   
23.Dez. Krypto Regulierungsgesetz in den USA Gesetzentwurf zur Regulierung des US-Kryptomarktes eingereicht. In 2020 dürfte es zu einem Gesetz zur Regulierung des Kryptomarktes in den USA kommen. Ein entsprechender Gesetzentwurf namens Crypto-Currency Act of 2020 mit dem Potenzial der Verabschiedung ist nun vorhanden. Er sieht vor, den Markt in drei Teilbereiche zu gliedern, die dann von den verschiedenen Regulierungs- und Kontrollbehörden beaufsichtigt werden: 1. Krypto-Commodities (Waren oder Dienstleistungen, die eine vollständige oder erhebliche Fungibilität aufweisen), Krypto-Securities (digitale Wertpapiere) und Kryptowährungen (hauptsächlich Stablecoins). (Quelle =>)
   
22.Dez. Wie tickt China Wie tickt China ? China setzt auf Technologie, nicht zuletzt auf die Blockchain-Technologie. Über das Reich der Mitte ist in der Bevölkerung wenig Wissen vorhanden, weil einseitig berichtet wird. Welche Bedeutung hat China für die Zukunft der Welt ? zum Artikel =>
   
21.Dez. Blockchain Anarchie Führt Blockchain in die Anarchie ? Was denken Sie, wenn Sie diese Frage lesen ? zum Artikel =>
   
20.Dez. Bitcoin in Wartestellung Ist Bitcoin in Wartestellung ? Es scheint sich zu bewahrheiten, dass der US-Bankenmarkt zerbrochen ist. Ohne die gewaltigen Kapitalspritzen der Fed scheint es nicht mehr zu gehen. Diese sollen bis Mitte Januar ungeahnte Größenordnungen erreichen. Gleichzeitig wachsen die Börsenmärkte unbeeindruckt weiter, weil das frische Geld u.a. dort hineinwandert. Mit fundamentaler Entwicklung habe dies nichts mehr zu tun, sagte Börsenexperte und Finanzberater Toogood bei CNBC. Ein Zusammenbruch des Bankensystems ist jederzeit möglich.
Jedoch bemühen sich Zentralbanken und US-Regierung darum, das desolate System noch bis zur Wahl im November 2020 über Wasser zu halten. Dazu wird es wohl auch keine endgültige Lösung des Handelskrieges mit China geben, sondern ein immer fortlaufendes Hin und Her.
Laut Grayscale Investment Trust wächst der Zustrom von Kapital in den Bitcoinmarkt seit Q3 19 stark an, allerdings nicht über die öffentlichen Börsen. Man kann wohl davon ausgehen, dass massive Kapitalbeträge in Wartestellung sind, um vor dem Zusammenbruch aus den klassischen Märkten in den Kryptomarkt und in die Edelmetalle zu strömen. Solange wird der Bitcoinkurs niedrig gehalten. Das könnte sich u.U. noch einige Zeit hinziehen.
   
19.Dez. ICO Zulassung in Frankreich French ICO erhält erste ICO-Genehmigung von der französischen Finanzaufsicht Autorité des Marchés Financiers (AMF). [Quelle]
   
19.Dez. airdrop Airdrop-Info**: Qitcoin, ist eine neue Bezahl-Plattform. Beim aktuellen Airdrop gibt es bis zu 175 QTC für die Teilnahme an Twitter, Telegram und Facebook. Falls Sie dabei sein wollen, bitte diesen Referral-Link** benutzen.
   
19.Dez. Bitcoin Airdrop-Info**: Bitcoin Classic, ist ein neuer Bitcoin-Fork. Beim aktuellen Airdrop gibt es bis zu 35 BXC für die Teilnahme an Twitter, Telegram und Facebook. Falls Sie dabei sein wollen, bitte diesen Referral-Link** benutzen.
   
18.Dez. Thar Airdrop-Info**: Rainbow, ist eine neue Multi-Kryptowährungs-Wallet. Beim aktuellen Airdrop gibt es 30 XRB (geschätzt 15 USD) für die Teilnahme an Twitter, Telegram und Medium. Falls Sie dabei sein wollen, bitte diesen Referral-Link** benutzen.
   
18.Dez. Utopia Was ist Utopia ? Utopia ist ein dezentrales P2P-Netzwerk, bei dem kein zentraler Server an der Datenübertragung oder -speicherung beteiligt ist. Das Netzwerk wird von den Nutzern gebildet und ist vollständig verschlüsselt und privat. Mit Utopia können Text- und Sprachnachrichten gesendet werden, Dateien übertragen und eigene Kanäle für Blogs oder Newsfeeds oder Gruppenchats erstellt werden. Mithilfe der integrierten uMaps kann ein Kanal mit Geotags versehen werden. Finanziellen Funktionen finden sich in der integrierten uWallet, mit der Zahlungen in der Kryptowährung Crypton (CRP) von Utopia versendet und empfangen werden. Zu den weiteren Funktionen gehören eine uCard, eine API für die schnelle und einfache Integration in eigene Websites, ein integrierter Browser für anonymes Surfen sowie die Möglichkeit, Websites innerhalb von Utopia zu hosten.
Die Software ist für Mac, Windows oder Linux herunterladbar und schnell zu installieren. Netzwerkteilnehmer werden mit CRP belohnt (Crypton Mining. Weitere Infos im Portrait =>
   
17.Dez. Ein wunderbarer neuer Vortrag von Ernst Wolf über das Globale Finanzsystem auf der 17. AZK, der jedem empfohlen werden kann, wenn nicht muss.
   
15.Dez. DAG - Directed Acyclic Graph Was ist eigentlich DAG ? DAG bedeutet Directed Acyclic Graph und ist eine verteilte Ledger-Technologie wie die Blockchain-Technologie. DAG funktioniert jedoch ohne die Generierung von Datenblöcken und somit ohne Mining. Die Technologie ist skalierbar, schnell und kostengünstig. Mehr dazu im Artikel =>
Zu den führenden DAG-basierten Projekten zählen IOTA, Nano IOT Chain, Vite, Coti, Fantom, Constellation und Hedera Hashgraph
   
14.Dez. Tezos Staking Während europäische Banken und Sparkassen dabei sind, ihren Kunden Negativzinsen zu berechnen, lässt sich im Kryptomarkt noch lukrativ Geld verdienen, indem man Coins anlegt. Beim sogenannten Staking "verleiht" man seine Coins und Token für die Entwicklung des Netzwerkes und kassiert dafür jährlich attraktive Prozente an Belohnung. Dabei gibt es Unterschiede zwischen den verschiedenen Blockchains. Besonders attraktiv erweist sich aktuell Tezos, dessen XTZ-Coin seit Kurzem auch auf den Börsen Kraken und Coinbase gestaked werden kann. Kraken verspricht etwa 6% Staking-Reward =>.
Seit Anfang November hat sich der Tezos Kurs dadurch verdoppelt.
   
14.Dez. Keybase Keybase stoppt XLM-Airdrop. Im September hatte Keybase, ein neuer dezentraler und anonymer Messengerdienst angekündigt, einen XLM-Airdrop bis 2022 durchzuführen, bei dem validierte Kontobesitzer monatlich XLM-Coins bekommen. Im November wurde eine erste Zuteilung durchgeführt. Aber nun hat das Keybase-Projekt entschieden, den Airdrop nach der Dezemberausschüttung zu beenden, angeblich wegen zu vieler Fake- und Scam-Konten, die seither angelegt worden sein sollen.
Die Entscheidung kommt kurz nachdem Stellar seine Coinanzahl um 55 Mrd XLM reduziert und entschieden hat, keine Airdrops und andere Verschenkaktionen mehr durchzuführen, weil diese ineffizient seien.
   
13.Dez. Solarisbank Die Solarisbank plant als eine der ersten deutschen Banken ab 2020 die Aufbewahrung von Kryptowährungen anzubieten. Sie will entsprechend dem neuen Gesetz für Banken und Kryptobörsen eine Genehmigung von der BaFin einholen und den Service dann interessierten Investoren und Anlegern offerieren.
   
12.Dez. Thar Airdrop-Info**: Jobchain, ist eine österreichische Plattform, die es jedem ermöglicht, jederzeit und überall Arbeit zu finden oder Personal einzustellen. Zum Start gibt es 2.100 JOB-Token für die Registrierung und die Teilnahme an Twitter, Facebook und Telegram. Falls Sie dabei sein wollen, bitte diesen Referral-Link** benutzen.
   
11.Dez. Repo-Markt Was ist eigentlich der Repo-Markt ? Repo bedeutet Sale and Repurchase Agreements oder Sell/Buy-Backs, das sind Verträge zum Verkauf und Rückkauf von Wertpapieren gegen Zins auf Kredit. Der Repo-Markt ist Teil des Geldmarktes, über den sich Banken und Geldmarktfonds untereinander über Zeiträume bis zu maximal einem Jahr Geld leihen. Neben Banken nutzen auch Hedgefonds den Repo-Markt als Finanzierungsquelle. Diese leihen sich normalerweise bei anderen Banken oder Fonds kurzfristig Geld, meist nur über Nacht. Dabei übertragen sie Wertpapiere wie Staatsanleihen, Pfandbriefe oder Aktien als Sicherheiten an den Kreditgeber. Solche Geschäfte dienen der Liquiditätssicherung.
Seit dem 11.9. funktioniert dieser Markt in den USA nicht mehr wie gewohnt und die Fed muss mit massiven Geldsummen aushelfen, weil Banken sich nicht mehr trauen und sehr hohe Zinssätze verlangen. Die Fed speist den Repo-Markt seither mit täglichen Milliardensummen, die einem QE gleichkommen. Allerdings besteht die Fed darauf, es nicht QE zu nennen. Wie dem auch sei zeugt das Geschehen davon, dass Banken und auch Hedgefonds in argen Liquiditätsproblemen stecken, und dass diese täglich größer werden und ein Ende nicht absehbar ist. Alleine gestern wurden über Nacht 362 Milliarden US-Dollar von der Fed bereit gestellt. Experten erwarten, dass sich dieser Wert noch in 2019 verdoppeln könnte.
   
10.Dez. Reflex Was ist Reflex ? Reflex (Website) ist eine neue Social-Media-Plattform, auf der eigene Videos, Fotos und Beiträge monetarisiert werden können. Zudem enthält Reflex eine Messenger, eine Krypto-Exchange und die Möglichkeit, Token zu versenden. Die Plattform geht 2020 an den Start, ermöglicht aber jetzt schon das Cloud-Mining des eigenen Tokens RFX. Wenn Sie mitmachen wollen, laden Sie die Mining-App für IOS oder Android herunter und starten Sie das Mining. Sie erhalten zusätzlich 180 RFX als Airdop. Treten Sie Reflex Telegram bei und öffnen Sie das Airdrop-Formular, geben Email-Adresse, Telegram-Namen und folgenden Code ein:pza5r
   
10.Dez. China CCID Ranking Das Blockchain-Ranking des chinesischen CCID zeigte im November wieder nur leichte Veränderungen. An der Spitze tauschten Tron und Ethereum erneut die Plätze, während Bitcoin aufgrund von hohen Kreativitätswerten erstmals unter den TOP10 zu finden war. Neo konnte sich auf Platz 6 verbessern.
Auffällig ist im Vergleich zum Weiss Crypto Rating (s.u.), dass EOS weiterhin mit Abstand Nr. 1 in China ist, und dass alle drei Dan Larimer-Projekte sich stabil unter den TOP10 halten. Bemerkenswert ist auch, dass die Blockchain-Projekte, die bei Weiss als technologisch führend gelten, in China nach diesem Kriterium nur hintere Plätze belegen (von 35): Cardano 29, Cosmos 24, Tezos 26, IOTA 35.
   
9.Dez. man weiss es nicht Vorhersagen, Prognosen, Wunschdenken, technische Analyse, geheime Indikatoren, usw. Es scheint eine besondere Manie zu sein, in die Zukunft sehen zu wollen. Und nun müssen sich die Leser von Kryptonachrichten schon seit einiger Zeit mit dem Bitcoin-Halving-Event herumschlagen und vermutlich dies noch ein halbes Jahr ertragen. Wohin werden die Kurse gehen ? Vielleicht nirgends hin, solange sie derart über die Derivatebörsen manipuliert werden. Mit einer echten Marktentwicklung haben die Kryptokurse genauso wenig zu tun, wie die von Edelmetallen und Aktien. Daher machen Voraussagen auch wenig Sinn, zumal es bei jeder Zukunftsbetrachtung am Ende immer heißt: Man weiss es nicht, es kann nach oben gehen oder nach unten. Zeitverschwendung.
   
9.Dez. vom Bankberater zum Kryptoexperten Vom Bankberater zum Kryptoexperten. In der Schweiz können sich Bankfachleute ab März in einem zweieinhalbtägigen Kurs zum Kryptoberater ausbilden lassen. Eine Zertifizierung als Certified Crypto Finance Expert (CCFE) soll es den Bankern ermöglichen, das Aufgabengebiet zu erweitern und dem neuen Wettewerb aus der Blockchainbranche zu begegnen oder vielleicht auch in diese zu wechseln. (Quelle)
   
9.Dez. Indiens Blockchainstrategie Indien bemüht sich um eine Blockchain-Strategie. Indiens Regierung hat sich wie China für eine Strategie zur Stärkung der Blockchain-Technologie im Land entschieden. Allerdings will man private Blockchains stärken und weiterhin keine Dezentralisierung, Anonymisierung und insbesondere keine Kryptowährungen zulassen. Seit Anfang 2019 schwebt das Damoklesschwert der Illegalität von Kryptowährungen über den Indern mit angedrohten Strafen bis zehn Jahre Freiheitsentzug. Bislang ist es jedoch noch kein Gesetz geworden, aber den indischen Banken ist weiterhin jeder Kontakt mit Kryptobörsen untersagt. (Quelle)
   
8.Dez. BIZ pro Digitalwährung Auch die BIZ nun plötzlich bekehrt. Noch bis Mitte des Jahres kamen eher kritische und ablehnende Töne aus Basel von der BIZ. Digitalwährungen von Zentralbanken seien nicht notwendig. Nun hat sich das Blatt scheinbar gewendet. Sind es Anweisungen oder bessere Erkenntnis oder schlicht Angst, die zu einer Umbewertung geführt haben ?
Augustin Carstens, der Chef der BIZ hat sich kürzlich in einer Rede mit dem Titel "Die Zukunft von Geld und Zahlungssystemen: Welche Rolle spielen Zentralbanken?" dahin gehend geäußert, dass digitale Zentralbankwährungen durchaus weitreichend positive Effekte für Zahlungssysteme haben können.
   
8.Dez. Fantom Was ist Fantom ? Fantom ist eine auf Directed Acyclic Graph (DAG) basierende Smart Contract-Plattform, die darauf abzielt, die Skalierbarkeitsprobleme von verteilten Ledgern zu lösen. Ziel des Projekts ist es, ein dezentrales Ökosystem zu schaffen, das Echtzeit-Transaktionen und Datenaustausch zu geringen Kosten ermöglicht. Fokus liegt auf der Entwicklung des "Lachesis-Konsensus-Protokolls", das in die Fantom OPERA Multi-Layer-Chain integriert ist. Es soll die Entwicklung von dApps unterstützen, die für alle Nutzer sofortige Transaktionen und Transaktionskosten nahe Null ermöglichen. Mehr dazu im Portrait =>
   
8.Dez. Weiss Crypto Rating Das Weiss Crypto Rating bewertet Blockchain und Kryptowährungen nach verschiedenen Kriterien. Aktuell ist EOS aufgrund mangelnder Dezentralität nun von B auf C heruntergestuft worden und aus den TOP10 gefallen. Litecoin konnte auf Rang 4 und Tezos auf Rang 6 springen.
Cardano wird unter den Kriterien der Technologie als TOP1 gesehen, vor Tezos, Cosmos, Fantom und IOTA.
   
8.Dez. Ethereum Istanbul Upgrade Das Ethereum Istanbul Upgrade ist gestern erfolgreich durchgeführt worden. Es ist ein weiterer Schritt bei der Umstellung auf den Proof-of-Stake-Konsensus und soll deutliche Verbesserungen in der Leistung und Skalierbarkeit der Blockchain bringen, sowie Interoperabilität mit Zcash für private Transaktionen ermöglichen. Zudem können nun Smart Contracts flexibler gestaltet werden und die Transaktionsksten sollen deutlich sinken.
   
6.Dez. Binance Listings Binance lässt Nutzer über neue Listungen abstimmen. Zwischen dem 12. und 16.12. sollen Binance BNB Besitzer über die Listung eines der beiden DAG-Token-Projekte Coti oder Vite abstimmen und können entsprechend mit dem Gewinner-Token belohnt werden. Von heute bis zum 12. wird dafür jeweils täglich ein Snapshot über die Anzahl an BNB im Besitz der Nutzer der Binance-Börse durchgeführt. Nach der Menge richtet sich die Belohnung an Coti- bzw. Vite-Token nach der Abstimmung.
   
6.Dez. Deutsche Bank Bericht Die Deutsche Bank geht davon aus, dass digitale Währungen bis 2030 das aktuelle Bargeld verdrängen werden, da die Nachfrage nach digitalen Zahlungsvarianten und Anonymität steigen dürfte. Dies geht aus einem veröffentlichten Forschungsbericht namens Imagine 2030 hervor.
   
3.Dez. Security Token Security Token. 2018 hatten viele angenommen und angekündigt, dass Security Token, also Vermögenswert hinterlegte und regulierte Token, bald zum großen Renner werden könnten. Seither hat sich wenig getan und kein Token konnte bislang von sich Reden machen, obwohl es Entwicklungen gibt und einige Unternehmen in den Startlöchern stehen. In der letzten Woche hat nun auch China angekündigt, Security Token bald zulassen zu wollen, selbstverständlich streng reguliert. Derweil wird geprüft, ob Coins wie Facebooks Libra eventuell als Security Token einzustufen sind.
Wer die Marktentwicklung im Auge behalten will, der kann sich auf securitytokencap.io informieren.
   
2.Dez. EZB coin Es geht schnell voran. Ende 2018 sagte Mario Draghi noch offen, dass die EZB keine Notwendigkeit für eine europäische digitale Währung sehe. Nach der ganzen Diskussion über Libra im Sommer 2019, veröffentlichte man in Frankfurt, dass man einen EZB coin prüfen wolle. Und in der letzten Woche sprach executive board member Benoît Coeuré in Brüssel: "Eine digitale Währung könnte sicherstellen, dass die Bürger weiterhin in der Lage sind, Zentralbankgeld zu verwenden, auch wenn Bargeld irgendwann nicht mehr verwendet wird." Das klingt doch schon sehr danach, dass es eine Art gedankliche Vorentscheidung gibt. [die Rede vom 26.11. in Brüssel]
Gleichzeitg fordern die deutschen Wirtschaftsverbände BDOA und HDE einen digitalen Euro, nachdem auch der deutsche Bankenverband sich entsprechend geäußert hatte.
   
1.Dez. private und öffentliche Blockchains Was sind eigentlich private Netzwerke (Blockchains) ? Bei den allermeisten Blockchains, wie z.B. Bitcoin, Ethereum oder EOS handelt es sich um öffentliche Netzwerke, die mehr oder weniger dezentralisiert sind und die Idee vom Verzicht auf Mittelsmänner verfolgen. Daneben existieren aber auch private Netzwerke, die vor allem von Unternehmen betrieben werden. Die Unterschiede liegen im Zugang und in der Transparenz der Transaktionen. Mehr dazu =>
   
1.Dez. Cardano Shelley Das Cardano "Incentivized" Shelley Testnetzwerk wird nun am 9. Dezember starten. Am 29.11.ist der zweite Snapshot für das ADA-Staking erfolgreich verlaufen, so dass der lang erwartete Start des Test-Stakings beginnen kann.
   
30.Nov. Thar Airdrop-Info**: Coinsbit, ist eine neue Kryptowährungs-Börse. Beim aktuellen Airdrop gibt es 2.000 CNB (geschätzt 200 USD) für die Eröffnung und Verifizierung eines Kontos. Der IEO findet vom 20.-23.12. statt. Falls Sie dabei sein wollen, bitte diesen Referral-Link** benutzen.
   
30.Nov. Thar Airdrop-Info**: Jil Token, ist eine neue globale Zahlungs-Plattform. Zum Start gibt es 35 JILT-Token für die Teilnahme an Facebook, Telegram und Twitter. Falls Sie dabei sein wollen, bitte diesen Referral-Link** benutzen.
   
29.Nov. KPMG KPMG in China, Australien und Japan startet eine blockchain-basierte Track & Trace-Plattform (KPMG Origins), zur Unterstützung von Branchen wie Landwirtschaft, Produktion und Finanzdienstleistungen im globalen Handel. Die Plattform wurde mit einer Reihe neuer Technologien wie Blockchain, Internet-of-Things-Sensoren (IoT) und Daten- und Analysetools entwickelt, um Handelspartnern mehr Transparenz und Rückverfolgbarkeit zu bieten. Mit KPMG Origins können diese Handelspartner eindeutige Produktinformationen über ihre Lieferketten hinweg und insbesondere an Endbenutzer weitergeben und gleichzeitig die Komplexität des Betriebs verringern.
   
29.Nov. Hype um Geldwäschegesetz Wie kürzlich bereits berichtet, gilt ab 2020 das neue EU-Geldwäschegesetz in Deutschland, sobald es durch den Bundesrat ist (Nachtrag: am 29.11. zugestimmt). Danach müssen Unternehmen, die Kryptos verkaufen und aufbewahren, eine Bankenlizenz nachweisen.
Umgekehrt gilt aber auch, dass Banken dann Kryptowährungen verkaufen und aufbewhren dürfen. Dies hat aktuell zu einem wahren Hype in den Internetschlagzeilen geführt, und Deutschland wird voreilig als neuer Krypto-Hub gesehen. Allerdings wirft das neue Gesetz damit ettliche Fragen auf: Werden Banken diese Möglichkeiten nutzen ? Was können sie damit verdienen ? Werden Kryptokunden Banken ihre Kryptowährungen anvertrauen ? Und macht das überhaupt einen Sinn, wenn man bedenkt, dass dezentrale Kryptowährungen Banken eigentlich überflüssig machen ? Für wahre Krypto-Freunde dürften die Antworten klar sein.
   
28.Nov. Mindol Was ist Mindol ? Mindol ist eine neue Blockchain-basierte Plattform, die sich für die Förderung der japanischen Kultur engagiert, z.B. für Musik, Fernsehsendungen und Filme. Die Plattform ist bereits sehr populär in Japan, erhält öffenliche Aufmerksamkeit und Fernsehreportagen, und die japanische Regierung investiert in das Projekt mit dem Titel "Cool Japan". Die Plattform plant, nicht nur vorhandene Inhalte zu präsentieren, sondern auch eigene zu produzieren. Mehrere Projekte sind bereits angelaufen, regelmäßig Fernsehprogramme zu produzieren und Künstlerinhalte zu hosten, die neue Talente und neue Möglichkeiten fördern sollen. Nutzer sollen auch digitale Produkte kaufen und mit Künstlern in Kontakt kommen können.
Mindol hat sich in den letzten Wochen nahezu unbemerkt in die TOP30 hochgerankt.
   
28.Nov. IOTA und Hyperledger IOTA hat einen weiteren gewaltigen Schritt vollzogen und eine technologische Brück zwischen dem Tangle und dem Hyperledger Blockchain-Projekt herstellen können. Dies gibt IOTA den Zugang zur möglichen Integrtion in den Unternehmensnetzwerken der am Hyperledger beteiligten Konzerne.
   
28.Nov. Insolar Was ist Insolar ? Insolar ist ein globales Technologieunternehmen mit Sitz in der Schweiz, das öffentliche und private Blockchain-Lösungen für Unternehmen auf der sicheren, flexiblen und skalierbaren Insolar Blockchain-Plattform entwickelt. Die Insolar Blockchain Plattform ist eine Lösung, die die Interaktionen zwischen Unternehmen optimiert. Die vom internationalen Team aus Ingenieuren und Forschern benannten Hauptmerkmale von Insolar sind unbegrenzte Skalierbarkeit, Schnelligkeit, Sicherheit, vereinfachte Entwicklung, Interoperabilität, Anwenderschutz und Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen. Kürzlich hat Insolar eine Partnerschaft mit Microsoft Azure und Oracle verkündet, wodurch das Projekt potenziell Zugang zu tausenden von Unternehmen bekommen könnte, die mit diesen Produkten bereits arbeiten.
Es sind nur 50 Mio. INS-Token maximal verfügbar. Lesen Sie das Portrait =>
   
28.Nov. Aktivitäten in Blockchain-Projekten Auf Github kann man bekanntlich die Aktivitäten und Arbeitsprozesse von Blockchain-Projekten erforschen. Um dies nicht einzeln und umständlich für jedes Projekt tun zu müssen, listet die Website cryptomiso.com alle Aktiviäten für verschiedene Zeiträume und für über 700 Kryptoprojekte. So lässt sich schnell erkennen, wo am meisten Aktivität stattfindet, was etwas aussagt über die Betriebsamkeit und die Entwicklngsprozesse. Hier die TOP10 der Szene für die letzten 3 bzw. 12 Monate.
Bitcoin liegt im 3-Monatswert auf Rang 12, Ethereum auf Rang 32.
   
26.Nov. storeum Was ist Storeum ? Storeum ist eine P2P-Marktplatz-Plattform, die für Käufer und Verkäufer auf der ganzen Welt entwickelt wurde. Mit der benutzerfreundlichen Plattform zum Aufbau von Online-Shops kann jeder Verkäufer seinen eigenen Online-Shop für den Verkauf seiner Waren erstellen und dabei die zahlreichen Funktionen der storeum-Plattform gegen eine geringe Gebühr nutzen. Besonders interessant ist dies für Selbstständige, Kreative, Familienunternehmen und Handwerker. Neben dem Marktplatz gibt es Service-Angebote und eine Auswahl an Tools für direktes Kundenfeedback, Buchhaltung, Verkaufsanalyse, Werbung und Verkaufsförderung auf einer einfach zu bedienenden Nutzeroberfläche.
Storeum hat sich aktuell mit einem wahren Moonshot unter die TOP30 plaziert.
Nachtrag: Mit minus 95% ist es einen Tag später wieder aus den TOP100 verschwunden.
   
26.Nov. Ontology verkündet Partnerschaft mit Chainlink Ontology verkündet Partnerschaft mit Chainlink. Durch die Integration von Chainlink wird ein dezentrales Oracle-Netzwerk zur Ontology-Blockchain hinzugefügt, das sichere und zuverlässige Zugriffe auf Informationen von außen auf die Ontology-Plattform bietet. Dadurch können Ontology-Benutzer sichere Verbindungen zwischen intelligenten Verträgen und offchain-Daten schaffen.
   
25.Nov. Travala kooperiert mit booking.com Travala kooperiert mit booking.com. Travala gehört mit über 2 Mio. gelisteten Unterkünften weltweit zu den führenden Reise- und Hotelbuchungs-Blockchains. Nun ist Travala mit dem Branchenriesen booking.com eine Kooperation eingegangen, die den booking.com-Kunden die Bezahlung mit Kryptowährungen ermöglichen wird, so wie es auf Travala mit Bitcoin, AVA und anderen Coins bereits möglich ist. Beide Unternehmen erhoffen sich dadurch Synergieeffekte und eine weitere Adapationsmöglichkeit für Kryptowährungen.
   
23.Nov. Liquiditäts-Ranking Coinmarketcap.com hat vor Kurzem ein neues Exchange-Ranking nach Liquidität eingeführt, um so eine bessere Übersicht über echtes Krypto-Trading zu schaffen. Unter Liquidität wird die Fähigkeit verstanden, Vermögenswerte auf dem Markt schnell zu kaufen oder zu verkaufen, ohne dass sich der Preis der Vermögenswerte drastisch ändert. Die Liquidität kann sich auf zwei verschiedene Bereiche beziehen: liquide Märkte und liquide Mittel. Ein liquider Markt ist ein Markt mit vielen Handelsaktivitäten und vielen handelswilligen Personen. Ein liquider Vermögenswert bezieht sich auf einen Vermögenswert, der leicht in Bargeld umgewandelt werden kann.
Überraschenderweise liegt die Börse HitBTC aktuell vor Binance auf Rang 1.
   
23.Nov. Precium Was ist Precium ? Die Precium-Plattform ist eine intelligente Vertragsplattform, die auf der Onyx-Blockchain basiert, die P2P-Transaktionen (Peer-to-Peer) ermöglicht. Benutzer können auf der Plattform einfach und sicher intelligente Verträge (Smart Contracts) erstellen, indem sie die benötigten Vertragsbedingungen auswählen und kombinieren, die sie unter den bereitgestellten Vertragsvorlagen finden. Solche Vertragsvorlagen werden von Vorlagenentwicklern als Code hochgeladen und von der Precium-Plattform getestet und verifiziert. Der verifizierte Code wird dann in eine Vorlage umgewandelt und dem Precium-Nutzer zur Verfügung gestellt. Dieser zahlt die Leistung in PRES-Token, die dann dem Entwickler anteilig gutgeschrieben werden.
Prescium ist seit gestern auf Coinmarketcap.com und der Bithumb-Börse gelistet.
   
23.Nov. Enterprise Ethereum Alliance Was ist die Enterprise Ethereum Alliance ? Die Enterprise Ethereum Alliance ist eine von ihren Mitgliedern betriebene Standardisierungsorganisation, deren Ziel es ist, offene Blockchain-Spezifikationen zu entwickeln, die die Harmonisierung und Interoperabilität von dezentralen Netzwerken für Unternehmen und Verbraucher weltweit vorantreiben. Die EEA will die Verwendung der Ethereum-Blockchain-Technologie als offenen Standard für alle Unternehmen weiter entwickeln. Die globale Mitgliedergemeinschaft besteht aus Führungskräften, Anwendern, Innovatoren, Entwicklern großer Unternehmen wie u.a. Microsoft, Intel, Baidu, Großbanken wie u.a. ING, Citi, JPMorgan, Santander und Blockchain-Projekten. Neben Ethereum sind insbesondere Chainlink, Wanchain, iex.ec und Enigma involviert. Mehr dazu in diesem englischen Video =>
   
23.Nov. Binance Büro in Shanghai Wurde von den chinesischen Behörden ein Binance Büro in Shanghai gestürmt und geschlossen ? Manche Kommentatoren sehen Verbindungen zwischen dem aktuellen Krypto-Marktcrash und einem angeblichen Vorgehen Chinas gegen illegale Kryptoaktivitäten, insbesondere einer angeblichen Schließung eines Büros der Börse Binance. CZ, der CEO von Binance widerspricht und behauptet, es gäbe gar keine Polizeiaktion und kein Büro in Shanghai. Andere Quellen behaupten, Binance würde von Shanghai aus operieren und habe keine Mitarbeiter in Malta. Binance erwägt sogar rechtliche Schritte.
Wesentlich scheint zu sein, dass die chinesische Regierung weiterhin gegen jede Art von illegalen Kryptowährungsaktivitäten vorgehen will und klarstellt, dass es eine klare Trennung zwischen der Förderung von Blockchainprojekten und Kryptowährungen gibt.
   
22.Nov. Binance übernimmt WazirX Binance hat die in Mumbai ansässige indische Bitcoin-Börse WazirX übernommen, um den Kryptomarkt in Indien weiter auszubauen und den direkten Kauf von Kryptowährungen gegen Rupien zu ermöglichen. Indien gilt als einer der potenziell größten Kryptomärkte, ist aber noch von regulatorischen Unsicherheiten bestimmt. Die indische Zentralbank hat indischen Banken 2018 untersagt, Kryptogeschäfte zu bedienen. Außerdem schwebt noch immer ein mögliches Bitcoin-Verbot für Indien über potenziellen Investoren. WazirX* ist eine der größten Kryptobörsen Indiens =>
   
21.Nov. Fed arbeitet an digitalem USD Die amerikanische Fed bestätigt in einer Antwort auf Anfrage von Journalisten, dass sie an der Prüfung einer digitalen USD-Währung arbeitet (Quelle)
   
20.Nov. Firmachain Was ist Firmachain ? FirmaChain will alle sozialen und rechtlichen Maßnahmen (Verträge, Beurkundungen usw.), die auf vorhandenen schriftlichen Dokumenten beruhen, durch eine transparente Plattform zu ersetzen, die elektronische Dokumentensignaturen mit Blockchain kombiniert. Firmachain ist mit einem massiven 24h-Handelsvolumen von fast 500 Mio. USD auf Coinmarketcap gestartet. Der ERC20-Token FTC ist auf Bithumb gelistet.
   
19.Nov. Shootingstar Fusion Fusion - der Shootingstar der letzten Woche. Die Fusion-Blockchain will das Interoperabilitätsproblem zwischen verteilten Netzwerken lösen, indem sie unternehmens- und datenübergreifende Smart Contracts anbietet, sowie API-Tools (Application Programming Interface: Programmierschnittstelle) für jede Art von Kryptowährung. Gründer und CEO ist DJ Qian, ein Blockchain-Pionier, der zuvor VeChain und QTUM gestartet hat. Die fortschrittliche DCRM-Technologie (Distributed Control Rights Management System) von Fusion ermöglicht eine beispiellose Interkonnektivität zwischen Blockchains und herkömmlichen Systemen. Fusion eröffnet eine neue Welt des Zugangs, und jedes digitale Asset kann in das Fusion-Ökosystem integriert werden, um eine uneingeschränkte Kompatibilität zu erreichen. Es ermöglicht zudem Atomic-Swaps und SAN (Short Account Number), das kurze Kryptoadressen generiert. Lesen Sie das Portrait =>
   
19.Nov. akurate Prognosen Von Vorhersagen und Preisprognosen halte ich bekanntlich nichts und verzichte auf solche in diesen Blockchain- und Krypto-Nachrichten. Sie nerven und haben keinerlei nützlichen Infogehalt. Nahezu alle, die ich verfolgt habe während der letzten 2 Jahre waren fast alle falsch.
Nun ist mir aber ein Analyst aufgefallen, der mit seinen Analysen extrem korrekt lag und eine Bitcoin-Preisentwicklung vorhersagte, die sich während des gesamten Jahres 2019 als richtig erwiesen hat. Sein Twitter-Name ist @filbfilb und er hat seine Vorausberechnungen bis ins Jahr 2020 veröffentlicht. Demnach liegt er auch aktuell goldrichtig, wenn er eine laufende bärische Entwicklung noch bis in den Dezember hinein sieht. Erst dann soll der Bärenmarkt enden und die Preise massiv ansteigen. Eine solche Entwicklung könnte durchaus mit den aktuellen dramatischen Entwicklungen im globalen Finanzsystem zusammenpassen.
   
18.Nov. Kryptowährungen werden offizielle Finanzinstrumente Im Rahmen der Blockchainstrategie hat der Bundestag am 14.11. ein neues Gesetz beschlossen, das Kryptowährungen (Kryptowerte) zu offiziellen Finanzinstrumenten macht. Betroffene Finanzsektorgesetze, wie das Geldwäschegesetz werden entsprechend angepasst. Kryptowährungen (als Utility Token und als Security Token) unterliegen damit ab dem 1.1.2020 den für Finanzinstrumente geltenden Reglierungsbestimmungen, was u.a. bedeutet, dass Kryptowährungsverwahrer, wie Walletanbieter oder Börsen eine Freigabe der BaFin benötigen. Mit entsprechender Erlaubnis sind dann neben dem Verwahren von Kryptowerten auch klassische regulierte Bankgeschäfte erlaubt, weil das Trennungsverbot fällt.
Die notwendige BaFin-Lizenz muss bis spätestens 30.11.2020 erteilt sein. Bis dahin gilt eine Übergangsregelung mit vorläufiger Erteilung einer Erlaubnis. (Quelle=>)
   
18.Nov. FED hält Stablecoins für gute Ergänzung Es ist noch gar nicht solange her, da haben die großen Zentralbanken Kryptowährungen als unsinnig, überflüssig und wertlos beurteilt. Die Zeiten ändern sich schnell, und so hat die Fed gerade davon gesprochen, Stablecoins könnten eine gute ergänzung sein (wenngleich mit hohem Risiko). Die EZB beschäftigt sich ebenfalls mit dem Thema Stablecoins und Zentralbank-Kryptowährung, und selbst die BIZ, die noch vor wenigen Monaten in einem Positionspapier auf die Wertlosikeit von Bitcoin und Co verwiesen hat, prüft nun ernsthaft die Möglichkeiten von zentralisierten digitalen Währungen. Sinneswandel oder externer Druck ?
   
16.Nov. Cardano besser als EOS 2020 dürfte sehr spannend werden, wenn es um die TOP-Blockchain-Plattformen geht. Alle großen Projekte arbeiten intensiv an massiven Optimierungen. Cardano steht kurz vor dem Start seines Staking-Netzwerks Shelley, Ethereum wird ebenfalls sehr bald mit dem 2.0 Upgrade kommen und Staking anbieten und NEO will seine Plattform totalsaniert präsentieren. Auch EOS und Tron arbeiten weiter an Verbesserungen. Sie nehmen im chinesischen Blockchain-Rating bislang die Spitzenplätze ein. Ein Analyst meinte vor wenigen Tagen, Tron sei in der Lage, an Ethereum vorbeizuziehen. Weiss-Rating (Krypto Rating Agentur) hat sich nun via Twitter geäußert und hält Cardano gegenüber EOS für weit überlegen. Und dann sind da noch die überzeugten Stellar-Freunde. Hier bleibt abzuwarten, wie sich die 50%-Kur bei der Coinanzahl auswirken wird.
   
16.Nov. BRICS planen eigene Kryptowährung Während der aktuellen Konferenz der BRICS-Staaten (Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika) sind Pläne einer von diesen fünf Staaten geplanten digitalen Währung bekannt geworden. Mit einer solchen Kryptowährung soll der Handel weiter vom USD und dem Swift-System gelöst werden.
   
16.Nov. Karatgold ein Betrugsprojekt ? Das von dem Deutschen Goldhändler Seiz gegründete Blockchainprojekt Karatgold, das einen Gold gedeckten Token vertreibt, soll widerrechtlich agieren und steht unter Betrugsvorwürfen. BaFin und Staatsanwaltschaft ermitteln und haben den weiteren Vertrieb untersagt. Seiz wehrt sich und verweist darauf, dass das Unternehmen in Belize registriert ist und nicht in den Zuständigkeitsbereich der BaFin fällt.
   
15.Nov. Cortbit Exchange Airdrop-Info**: Wavu, ist Teil des Blockchain Ökosystems, das Afrika´s digitale Zukunft bauen will. Zum Start findet ein Airdrop statt, bei dem es 80 Wavu-Token plus 5 Aion Coins gibt. Bedingung: Registrierung auf der Website. Falls Sie dabei sein wollen, bitte diesen Referral-Link** benutzen.
   
15.Nov. CEO von Morgan Creek will auf Bitcoin setzen Auf dem Digital Asset Summit äußerte sich Hedgefundmanager und CEO von Morgan Creek Capital sehr überzeugt von Bitcoin und empfahl zukünftig an Bitcoin zu glauben und auf Bitcoin zu setzen. Er habe ähnliches vorausgesehen, als er 1996 in Google investierte. Zukünftig würde eine Welt mit Vertrauensnetzwerken und Echtheitszertifikaten benötigt. Dies kann Bitcoin seiner Ansicht nach leisten. Offen blieb, ob er definitiv Bitcoin meinte oder ob er andere Blockchainprojekte subsummierte.
   
15.Nov. Telegram legt Widerspruch ein Telegram hat Dienstag Widerspruch bei einem New Yorker Gericht gegen die Versagung der Zulassung des GRAM-Tokens und des Telegram Open Networks durch die SEC eingelegt. Der Widerspruch enthält eine Erläuterung, dass es sich beim geplanten GRAM-Token nicht um ein Wertpaper handele, sowie eine Anklage gegen die SEC, diese habe sich nicht rechtskonform verhalten und eine unbegründete Ad-hoc-Entscheidung getroffen.
   
14.Nov. Vechain trackt chinesische Teeproduktion VeChain hat angekündigt, zusammen mit Menku Rongshi, Yunlian und Linova eine von VeChain ToolChain betriebene Yunnan Pu´er Tea Traceability Plattform aufzubauen. Mengku Rongshi und Linova folgten dem Aufruf der chinesischen Zentralregierung zur Rückverfolgbarkeit von Produkten und beschlossen, gemeinsam mit VeChain und seinem Vertriebspartner Yunlian die Yunnan Pu´er Tea Traceability Plattform zu entwickeln, die auf der BaaS-Plattform VeChain ToolChain basiert, und ein lang existierendes und milliardenschweres Problem zu beheben. Das Blockchain-System soll transparenten und vertrauenswürdigen Teehandel ermöglichen, von denen sowohl Hersteller als auch Kunden profitieren können. Yunnan Tee gilt in China als ähnlich wertvoll wie guter Wein und wird entsprechend hoch geschätzt und kritisch beäugt.
   
14.Nov. Facebook Pay Nach den bekannten Problemen mit der Einführung von Libra hat Facebook nun entschieden, (zunächst) in den USA Facebook Pay einzuführen und digitale Transaktionen via Messenger, Instagram und Whatsapp zu ermöglichen. Ob private Kontodaten bei Facebook sicher und verschlüsselt gespeichert werden, muss jeder Nutzer selbst entscheiden.
   
13.Nov. Binance weitet Fiatwährungen aus Binance** CEO Changpeng Zhao CZ hat angekündigt, bis Mitte 2020 nahezu alle Fiatwährungen als Handelspaare auf der Börsenplattform zu integrieren, um die Eintrittsbarriere zu Kryptowährungen zu verringern. Ein Drittabieter soll dies ermöglichen. Im Oktober waren bereits u.a. Rubel und Euro neben dem USD eingerichtet worden. Aktuell soll die Türkische Lira bereits installiert werden.
   
12.Nov. Cardano Shelley Testnet Gestern ist nun endlich das Cardano Shelley Testnet Staking gestartet. Mit einem Snapshot des Daedalus- und Yoroi-Wallets werden diejenigen ab jetzt mit realen ADA belohnt, die ihre Coins staken. Cardano will das am stärksten dezentralisierte Netzwerk werden.
   
12.Nov. Elixxir messenger Elixxir startet Alfaversion des neuen xx Messengers im xx Netzwerk. Wenn der neue Messenger auf der Blockchain funktioniert, wie er soll, dann wird er in der Lage sein, bisherige Messenger zu ersetzen und übermittelte Nutzerdaten zu verschlüsseln oder ganz zu löschen, so dass eine Speicherung, Rückverfolgung und Kontrolle nicht möglich sind. Neben dem Messenger wird eine Bezahlfunktion und eine App-Übertragungsfunktion integriert sein.
   
12.Nov. China´s digitale Währung Laut Reuters hat Mu Changchun, Chef des chinesischen Forschungsinstituts für digitale Währungen bei der People´s Bank of China, während einer Konferenz in Singapur erklärt, dass die kommende chinesische Digitalwährung nicht darauf ausgelegt sein wird, alle Transaktionen zu kontrollieren, sondern einen gewissen Grad an Anonymität bieten wird. Es gehe um eine ausgewogene Steuerung von Kontrolle über illegale Aktivitäten und Anonymität der allgemeinen Bevölkerung. Die neue Währung werde Facebook´s Libra ähnlich sein und könne auf Bezahlplattformen wie Alipay und WeChat genutzt werden.
Einer anderen Meldung zufolge werde China´s Regierung in den nächsten Jahren 2 Mrd. USD in Blockchain-Entwicklungen investieren.
   
12.Nov. Silverway Was ist Silverway ? Silverway ist ein von Investment-Bankern gegründete Plattform, die den OTC-Markt mit aggregierten Daten transparenter machen will, um Investitionsentscheidungen professioneller Anleger zu erleichtern. Die Plattform bietet Zugriff auf Daten und Analysen zu OTC-Transaktionen. Der SLV-Token hat es zuletzt unter die TOP50 bei Coinmarketcap.com geschafft.
   
11.Nov. Avalanche Plattform Was ist Avalanche ? Avalanche (AVA) ist eine leistungsstarke neue Plattform für digitale Assets, Märkte und dezentrale Anwendungen, die das schwierige Trilemma aus Sicherheit, Skalierbarkeit und Schnelligkeit in dezentralen Netzwerken zu lösen im Stande ist. Avalanche ist eine leistungsstarke, skalierbare, anpassbare und modulare Plattform für Plattformen, die das flexible Erstellen von Subnetzwerken ermöglicht. Es bietet zwei wesentliche Neuerungen: eine extrem leistungsfähige Blockchain (DLT) - VM für Anwendungen mit sehr hoher Leistung und eine flexible Plattformarchitektur, die Anforderungen aller privaten und öffentlichen, dezentralen oder zentralen Anwendungen erfüllt.
Alle vorstellbaren Vermögenswerte und Netzwerke können auf Avalanche ausgeführt werden. Lesen Sie mehr dazu im Portrait =>
   
11.Nov. US-China-Deal Was passiert, wenn der erwartete US-China-Handelsdeal nicht zustande kommt ? Nicht wenige Börsianer und Finanzmarktexperten gehen davon aus, dass der Handelskrieg zwischen den USA und China bald überwunden ist. Entsprechend ist er bereits in den aktuellen Börsenkursen eingepreist und die Markt-Stimmung ist positiv. Trump äußerte sich ebenfalls entsprechend optimistisch und sieht sich als Sieger. Doch wer genau zugehört hat, wie China die letzten Verhandlungen und einem Abschluss kommentiert hat, der muss sehr skeptisch sein, denn nun ist es China, das die Bedingungen stellt. Es verlangt die vollständige Rücknahme und Abschaffung aller Zölle als Voraussetzung, was Trump vermutlich nur schwer zulassen wird, da es ihn als Verlierer dastehen lässt. Es ist also keinesfalls klar, dass der Handelskrieg noch 2019 beendet werden kann, zumal auch noch kein Ort und Datum für ein Treffen definiert ist. Sollte ein Deal scheitern, könnte es zum Jahresende steil bergab gehen.
   
10.Nov. Cortbit Exchange Airdrop-Info**: Utom, ist ein neues Crosschain-Netzwerk-Projekt mit einem sehr lukrativen Airdrop, bei dem es 5000 UTOM (ca. 80 USD) für die Teilnahme an Telegram und Twitter, sowie den Besuch der Website gibt. Falls Sie dabei sein wollen, bitte diesen Referral-Link** benutzen.
   
10.Nov. K.IM Was ist K.IM ? K.IM ist das aktuelle und neueste Projekt des im Internet sehr bekannten bunten Vogels Kim Dotcom. Mit seiner aktuellen Blockchain-Initiative trifft er für sehr viele Menschen den Nagel auf den Kopf, indem er ein dezentrales Angebot erstellt, das es u.a. Internet-Publishern und allen Anbietern von digitalem Content oder digitalen Produkten ermöglichen soll, diese auf einfache Weise zu monetarisieren. Jede Art von Datei (Texte, Fotos, Videos, Musik, Graphiken, Animationen, u.v.m.) kann auf die Plattform hochgeladen werden und wird dort doppelt kryptographisch verschlüsselt, so dass niemand ausser dem Eigenstümer und einem potenziellen Käufer Zugang gewährt wird. Bei Interesse an Nutzung oder Erwerb einer Datei wird ein Smart-Contract aktiviert, der den Eigentümer mit einem von ihm definierten Betrag (Preis) in Kryptowährungen oder KimCoin honoriert.
Die Plattform läuft als Sidechain der Bitcoin-Blockchain, soll Millionen von Transaktionen (Lightning-Netzwerk) bewältigen können und die Sicherheit des Bitcoin-Netzwerkes besitzen.
Sollte die genial einfache Idee zünden, dürfte sie das Internet revolutionieren und allen Publishern endlich zu gerechten Einnahmen und Eigentumsrechten verhelfen.
Am 6.11. sollte der IEO auf der Bitfinex-Börse stattfinden, doch es kam kurzfristig zu einem Rückzieher von Bitfinex, so dass der Tokenverkauf zunächst verschoben wurde.
   
9.Nov. Bakkt im Aufschwung Der Start der Kryptobörse für institutionelle Investoren Bakkt verlief enttäuschend und schleppend. Seit Ende Oktober jedoch geht es bergauf mit täglich neuen Hochs an Bitcoin Future Kontrakten. Aktuell werden täglich Bitcoin Futures im Wert von 15 Mio. USD gehandelt.
   
7.Nov. Zinsen auf Krypto-Lending Die Commerzbank führt wie bereits andere Banken Negativzinsen auf hohe Einlagen ein. Da fragt sich, wer seine Einlagen auf der Bank belässt ? Eine vielfach noch wenig bekannte Alternative zum Bankkonto ist Krypto-Lending, insbesondere mit dem Anbieter Celsius Network. Jeder, der Coins wie Bitcoin, Litecoin, Ethereum, u.a. besitzt und diese nicht handeln, sondern anlegen will, kann sie einfach mit der Celsius-App dem Celsius Kreditvergabe-System zur Verfügung stellen und bis zu 9% Zinsen p.a. kassieren. Ausgezahlt wird wöchentlich. Die Coins werden Kreditnehmern gegen hohe Sicherheiten in Form von Coin-Hinterlegungen als Fiatwährungen oder Stablecoins gewährt.
Celsius arbeitet mit Bitgo als sicherem Verwahrer zusammen und hat bereits Einlagen in mehreren Milliarden USD Höhe, insbesondere von institutionellen Anlegern. Sollte sich dieses System durchsetzen, könnten die Banken auch den wichtigen Kreditsektor verlieren. Im Gegensatz zu den Banken, die 80% der Gewinne aus Kreditgeschäften einbehalten, schüttet Celsius 80% der Profite an die Kreditgeber aus.
   
6.Nov. digitale nationale Währungen kommen 2020 Wird 2020 das Jahr der Bargeldabschaffung und der Einführung digitaler nationaler Währungen ? Nachdem einige kleine Staaten wie Bhutan, die Marshallinseln und Venezuela bereits eigene Kryptowährungen haben, kommen nun immer neue Initiativen und Vorschläge für digitales Geld. Bekanntlich steht die chinesische digitale Währung kurz vor dem Start, und die Türkei bereitet eine digitale Lira für 2020 vor. Auch in der deutschen Politik macht man sich Gedanken über einen digitalen Euro, und die EU hat ein Strategiepapier entworfen, indem die Möglichkeit eines digitalen Euro geprüft werden soll. Dies könnte zu den ersten Aufgaben der neuen Präsidentin Lagarde gehören.
Auch im US-Kongress vernimmt man desöfteren Stimmen, die einen digitalen US-Dollar fordern.
Spekulationen darüber, dass Facebook´s Libra ein Wegbereiter sein könnte, lassen sich nicht einfach ignorieren.
   
5.Nov. Cortbit Exchange Airdrop-Info**: Cortbit, ist eine neue Krypto-Exchange, die sich als die fortschrittlichste bezeichnet. Beim aktuellen Airdrop gibt es 100 CBT (ca. 60 USD) für die Teilnahme an Telegram und Twitter, sowie die Anmeldung eines Kontos (kein KYC). Falls Sie dabei sein wollen, bitte diesen Referral-Link** benutzen.
   
4.Nov. Stellar verringert Anzahl an Coins Die Stellar-Foundation hat bekannt gegeben, dass sie 55 Mrd. Coins im aktuellen Wert von 4,5 Mrd. USD vernichtet hat. Als Grund wird angegeben, dass die Blockchain effektiver gemacht werden soll. Die Anzahl Coins war u.a. für Werbung, Marketing und Airdrops vorgesehen. Jedoch würden viele Maßnahmen, bei denen Coins verschenkt werden, nichts bringen, und so wolle man darauf verzichten, hieß es von der Foundation. Der Stellar-XLM-Preis reagierte positiv und schoss in der Spitze um 25% nach oben.
   
2.Nov. ICBCoin Airdrop-Info**: ICBCoin, ist eine neue dezentrale Blockchain, die verschiedene Funktionen vereint, u.a. Forging, Tauschplattform und drei unterschiedliche Token. Beim aktuellen Airdrop gibt es 1500 ICBC (ca. 15 USD) für die Teilnahme an Telegram, Facebook und Twitter, sowie die Installation des Wallets. Falls Sie dabei sein wollen, bitte diesen Referral-Link** benutzen.
   
2.Nov. Ethereum 2.0 Das Mainnet Ethereum 2.0 soll mit dem Istanbul Fork am 4.12. starten. Wesentlichste Änderung ist die Umstellung von Proof-of-Work auf Proof-of-Stake. Das Team erwartet, dass alle Funktionen bis Anfang Januar laufen, insbesondere das Staking. Es werden dann mindestens 32 Ether benötigt, um sich direkt am Staking zu beteiligen. Alternativ kann man sich mit weniger Ether über die Plattform Rocketpool.com (siehe 24.10. unten) beim Poolstaking einbringen. Die erwarteten Stakingrewards sollen zwischen 4 und 9% p.a. liegen und damit höher als bei vergleichbaren Plattformen wie Cardano, EOS, Tron, Stellar oder Ontology.
Insider erwarten, dass Ethereum 2.0 einen großen Schritt vorwärts für den Kryptomarkt bedeuten könnte. Falls alles glatt läuft.
   
2.Nov. Electroneum Electroneum startet revolutionäres Angebot für alle kreativen Menschen, die Freelancer-Dienste anbieten und verkaufen möchten. Der Test/Betrieb von anytasks.com, einem globalen gebührenfreien digitalen Freelancer-Marktplatz, wird auf der Electroneum Blockchain laufen und es jedem ermöglichen, einfach, schnell und komfortabel digitale Angebote zu machen und sich in ETN bezahlen zu lassen. Das Projekt richtete sich vor allem auch an alle Menschen in Entwicklungsländer, die kein Bankkonto besitzen. Eine E-Learning-Plattform Gig Guru gehört ebenfalls zum Angebot.
   
1.Nov. TON Testnet Wallet TON bietet Testnet Wallet und Token an. Trotz der Intervention der SEC und einer Verzögerung des Starts von TON bis maximal April 2020 (so das Zugeständnis der Investoren an TON), bietet das Netzwerk jetzt bereits ein Testnet-GRAM-Wallet und Testnet-Token an. Das Wallet ist eine Desktopapplikation für Mac, Windows und Linux-Nutzer. Vermutlich soll es nicht nur Funktion, sondern auch Interesse an TON ausloten.
   
1.Nov. Tezox Airdrop-Info**: Tezox, ist eine neue Token-Ausgabe-Plattform (ICO, STO), sowie Finanzierungs- und Handelsplattform für Kryptoassets. Beim aktuellen Airdrop gibt es bis zu 42 TOZ (ca. 42 USD) für die Teilnahme an Telegram, Medium und Twitter. Falls Sie dabei sein wollen, bitte diesen Referral-Link** benutzen.
   
31.Okt. Deutscher Bankenverband fordert digitalen Euro Der Deutsche Bankenverband geht in die Offensive. In Realisierung eines zu Ende gehenden aktuellen und veralteten Bankensystems und der damit einhergehenden Angst hat der Deutsche Bankenverband im Namen von 200 Banken am Mittwoch ein Statement und eine Einschätzung veröffentlicht, die sich mit Kryptowährungen und staatlich kontrolliertem Geld befasst. Der Bankenverband fordert die Aufrechterhaltung eines von der Politik definierten und stabilen Währungssystems und fordert in der Konsequenz einen digitalen Euro. Vermutlich wohl auch im Hinblick auf die kommende chinesische Digitalwährung.
   
31.Okt. Security Token Offerings Security Token Offerings (STO) sind auf dem Vormarsch. tZero hat eine Partnerschaft mit dem britischen Immobilien-Investmenthaus Alliance Investments geschlossen und plant, Immobilien auf der Tezos-Blockchain zu tokenisieren. Harbor, ein in den USA ansässiges Startup-Unternehmen für Wertpapier-Tokenisierung, gab am Donnerstag bekannt, dass es eine Lizenz für eine Transferstelle von der Securities and Exchange Commission (SEC) erhalten hat. Damit hat das Unternehmen als erstes eine Broker-Dealer-Lizenz und eine Transfer-Agent-Lizenz. Die Broker-Dealer-Lizenz ermöglicht es Harbor, Investoren für den Handel mit Security Token einzuladen, und mit der neuen Lizenz kann es Finanzunterlagen für von ihnen durchgeführte Token-Angebote führen sowie Dividenden ausschütten.
Mehr zu diesem Thema unter folgendem Link =>
   
30.Okt. Cardano und COTI Cardano geht Partnerschaft mit COTI, einer Fintech-Plattform, ein und will ab November ein Zahlungs-Portal für ADA-Zahlungen bereitstellen, das es Händlern ermöglicht, ADA-Zahlungen zu akzeptieren, die direkt in mögliche 35 Fiatwährungen konvertiert und auf das Bankkonto transferiert werden können.
Daneben wird es ebenfalls im November neue Upgrades bezüglich der Daedalus-Wallet und dem Shelley-Testnet geben.
   
28.Okt. MOBI Was ist MOBI ? MOBI steht für Mobility Open Blockchain Initiative und verbindet führende Autoherrsteller in einem Netzwerk-Projekt, dessen Ziel die Nutzung der Blockchaintechnologie für die Identifizierung von Automobilen ist, sowie gemeinsame Standards und Anwendungen für Verkehr und Automobil zu entwickeln. Dem Konsortium sind auch Unternehmen wie u.a. IBM, IOTA, VeChain, Quant, Tezos und Autozulieferer beigetreten. Aktuell sollen die ersten Automobil-Identifikationsanwendungen in den USA getestet werden. Dazu zählt das automatisierte Bezahlen von Highwaygebühren.
   
28.Okt. China gibt Gas China gibt richtig Gas. Am 26. Oktober wurde ein Gesetz zur Kryptographie verabschiedet, das am 1.1.2020 in Kraft treten soll. Gleichzeitig will man Gegnern der Blockchain-Technologie verbieten, sich unsachlich negativ zu äußern. Die neue zentrale chinesische Kryptowährung CBDC steht wohl unmittelbar vor Einführung und soll u.a. das westliche SWIFT-System ablösen. Dies sei ineffizient, langsam und teuer, hieß es in offiziellen Kreisen.
   
27.Okt. Bakkt plant Zahlungs-App Das Handelsvolumen auf Bakkt ist in den letzten Tagen deutlich angestiegen. Nun hat die Handelsplattform Pläne bestätigt, im ersten Halbjahr 2020 eine Zahlungs-App für Bitcoin anzubieten, mit der bei Starbucks bezahlt werden kann.
   
26.Okt. Deutsche Telekom Die Deutsche Telekom Tochter T-Systems wird seinen Geschäftskunden ab 2020 eine Blockchain-as-a-Service (BAAS) anbieten. Das German Blockchain Ecosystem (GBE) ist eine Plattform bzw. ein Marktplatz für Blockchain Netzwerke und Anwendungen, die es vor allem kleineren Unternehmen leicht machen soll, Blockchainanwendungen zu entwickeln und zu integrieren.
   
25.Okt. Präsident Xi positiv zu Blockchain China´s Präsident Xi sagte im Rahmen einer offiziellen Stellungnahme des Politbüros der CPC, dass die Blockchain Technologie Richtung weisend ist für technologischen Fortschritt und industrielle Revolution, insbesondere für Anwendungsgebiete wie IoT, Logistik, Finanzen und Vermögenstransfers. China wolle auch hier führend sein.
   
24.Okt. Ethereum staking und Rocketpool Ethereum staking mit Rocketpool. Rocketpool ermöglicht auch Retailern und kleinen Unternehmen, Ethereum Coins zu staken. Das Ethereum Beacon Testnet läuft bereits seit 24.September, das Mainnet soll noch 2019 starten. Mit dem Angebot von Rocketpool.com ist es möglich, sich am nicht ganz einfachen Stakingmodell von Ethereum zu beteiligen, ohne einen Knoten betreiben zu müssen oder Mindestmengen an Ethereum zu halten.
   
23.Okt. Manipulation CFTC-Mitarbeiter gesteht Marktmanipulation. Nach Aussagen eines Mitarbeiters der CFTC-Regulierungsbehörde der USA wurden die Bitcoin-Futures Ende 2017 von der US-Administration zugelassen, um den Markt massiv zu manipulieren. Die unmittelbare Folge war der Megapump bis Ende Dezember, dem dann nach Ablauf der ersten Futures-Verträge der Fall ins Bodenlose folgte. Wer konkret den Markt mit Kapital in Futures geflutet hatte, blieb unerwähnt.
   
22.Okt. Euro Kryptobörsen Euro-Kryptobörsen: Wer mit Euro direkt Kryptowährungen kaufen möchte, hat bislang noch immer nur eine geringe Auswahl an guten Börsen. Warum es noch kein deutsches Angebot gibt, das mit dem internationalen Schritt halten kann, darf man sich wohl fragen. Leider gibt es gar kein Angebot, das ein Euro-Wallet und eine große Auswahl an verschiedenen Coins und Tokens hat. So bietet Bitpanda** zwar ein Euro-Konto, aber nur eine übersichtliche Anzahl an Währungen. Coinmerce** dagegen hat eine sehr große Auswahl, aber kein Euro-Wallet. Das bedeutet, wer kostenlos per SEPA-Überweisung kauft, bekommt den ungewissen Kurs berechnet, der anfällt, wenn die Zahlung nach Tagen eintrudelt. Somit muss man die teureren Alternativen wählen, um den aktuellen Kurs zu erhalten.
   
22.Okt. Bitpanda Pay Bitpanda Pay ermöglicht Krypto-Transfers direkt aufs IBAN-Bankkonto. Ein großer Schritt Richtung Adaption von Kryptowährungen hat Bitpanda Payments mit der Möglichkeit geschaffen, Kryptowährungen direkt auf ein europäisches IBAN-Konto zu transferieren. Zunächst können Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum und Dash zum Versenden genutzt werden, weitere sollen folgen. Die Währungen werden zum aktuellen Kurs in Euro umgerechnet (Umtauschgebühren !) und dann an die IBAN des Empfängers überwiesen.
   
21.Okt. Bankensystem am Ende Ist das Bankensystem am Ende ? Banken sind schon länger und immer wieder in den Schlagzeilen und in der Tat geht es vielen Geldhäusern nicht mehr gut. Null- und Negativzinsen verhindern Umsätze, die Kosten sind dennoch hoch. Die Risiken steigen enorm mit der kommenden Rezesssion. Gewinne brechen ein und Vertrauen geht verloren. Kryptowährungen bauen sich als attraktive und wohl auch bessere Alternative auf. Ohne die Hilfe von Zentralbanken scheint ein Überleben kaum möglich. Nach einem Artikel auf Zerohedge.com vom 21.10. hat die Fed das neue QE (das sie nicht so nennen will) gestartet, um einen globalen Bankencrash zu verhindern. Ist das System am Ende und muss ersetzt werden ? Lesen Sie den Artikel =>
   
21.Okt. Synthetix Network Was ist Synthetix Network ? Synthetix arbeitet sich langsam aber sicher nach oben und ist dabei, die TOP50 auf Coinmarketcap zu erobern. Das Synthetix Network ist eine auf Ethereum basierende dezentrale Exchange-Plattform, auf der mit Smart-Contracts gehandelt wird, eine Gegenpartei ist nicht notwendig. Dadurch soll das Liquiditätsproblem vieler dezentraler Exchanges gelöst werden. Es werden Fiatwährungen, Kryptowährungen und Rohstoffe wie Edelmetalle gehandelt. Tokenbesitzer können sich am Pooling beteiligen und so Gebührenanteile kassieren. Lesen Sie das Portrait =>
   
20.Okt. China CCID Ranking Das Blockchain-Ranking des chinesischen CCID zeigte im September einige Veränderungen. An der Spitze konnte Tron zurück auf Rang 2 klettern und im Folgefeld hat es GXChain, Ontology und Cosmos weit aus den Top10 hinausgetragen. Dagegen konnten Qtum und Steller nach längerer Zeit wiederkehren. Bitcoin verblieb auf Rang 11.
   
20.Okt. Libra Was ist eigentlich so gefährlich an Libra ? hier lesen =>
   
20.Okt. Grayscale Quartalsbericht Der amerikanische Krypto-Investment-Fund Grayscale Digital Assets hat in seinem Bericht über das dritte Quartal 2019 festestellt, dass mit knapp 250 Mio. USD soviel Kapital wie nie zuvor von institutionellen Anleger in Kryptwährungen geflossen ist. Mit 27% aller jemals investierten Gelder hat das abgelaufene Quartal damit mehr als ein Viertel des Gesamtbetsandes ausgemacht. Die größte Steigerung erfuhr dabei Ethereum, Nummer zwei hinter Bitcoin. Dies könnte auch mit der Erklärung der Regulierungsbehörde CFTC zusammenhängen, deren CEO Heath Tarbert deutlich erklärt hat, Ether sei wie Bitcoin ein Handelsprodukt (commoditiy), was die Zulassung und Einführung von Ether ETFs ermöglicht.
   
19.Okt. Telegram TON update Die amerikanische Regulierungsbehörde SEC bleibt hart und bei ihrer Behauptung, beim GRAM Token des Telegram Open Networks TON handele es sich um einen Security Token, der nicht zulässig ist. Eine gerichtliche Anhörung zur Streitfrage wurde nun auf Februar 2020 festgesetzt. Gleichzeitig wird Telegram nicht dazu gezwungen, die Investitionsgelder zurück zu zahlen, da das Projekt nun nicht wie vertraglich vereinbart bis zum 31.10.2019 starten kann. Telegram will aber die Investoren auch mit in den Prozess involvieren und damit abklären, wie sehr diese das Projekt weiterhin unterstützen.
   
19.Okt. Fidelity start Laut einem Financial Times-Interview ist Fidelity Digital Asset Services (FDAS) "jetzt mit einem vollständigen Rollout" seiner Krypto-Verwahrungs- und Handelsdienste befasst. Ein offizieller Start könnte nun zeitnah erfolgen. Der Vermögensverwalter, der Werte von 2,8 Billionen US-Dollar betreut, ist eines der ersten etablierten traditionellen Finanzinstitute, das digitale Vermögensverwaltungsdienste anbieten will.
   
17.Okt. politischer Druck gegen Libra Nachdem Unstoppable Domains im Mai mit der .zil-Domain auf der Zilliqa-Blockchain gestartet ist, kommt nun mit .crypto eine weitere Möglichkeit, sich Domainnamen als Asset auf der Blockchain zu sichern. Diese Domain-Endung wird auf der Ethereum-Blockchain implementiert und dient vornehmlich dem Zweck, menschlich lesbare Adressen mit Kryptoadressen zu verknüpfen, um zukünftiges Senden und Empfangen zu erleichterns.
Unstoppable Domains bietet aktuell den Kauf von .zil (plus .crypto gratis dazu) für 20 USD als einmaligen Preis an. Natürlich können diese Domainnamen auch für Website-Adressen genutzt werden, die dann dezentral gespeichert werden - z.B. im IPFS-Netzwerk - und nicht von dritten kontrollierbar sind.
   
16.Okt. Luna und Terra Was sind Luna und Terra ? Terra ist ein dezentralisirtes Blockchain-Protokoll für globale stabile Kryptowährungen, die Preisstabilität und Massenadaption erreichen sollen. Die Preisstabilität wird durch algorithmische Erweiterung und Verminderung des Angebots gewährleistet, sowie durch Bindung an einen Währungskorb aus USD, EUR, CNY, JPY, GBP, KRW und den SZR (Sonderziehungsrechten) des IWF. Terra will eine Familie von Kryptowährungen sein, also verschiedene (Stable-)Coins auf der Plattform hosten. Terra selbst ist ein Stablecoin und daher nicht zur Spekulation geeignet.
Luna, die zweite native Kryptowährung des Protokolls, ist der Plattform eigene Utility-Token, der von Minern und für das Mining genutzt wird, um am Proof-of-Stake-Konsens (DPOS) teilzunehmen. Mit aktueller Ausweisung der Marktkapitalisierung konnte Luna direkt auf Rang 35 bei Coinmarketcap springen. Das Terra Mainnet wurde bereits im Frühjahr gestartet.
Interessant dürfte sein, dass Terra bzw. Luna sich im Grunde wenig von OpenLibra unterscheidet, und derzeit alles darüber diskutiert, ob ein globaler Stablecoin wie Libra das Weltfinanzsystem gefährden darf. Terra könnte eine Plattform sein, die genau in diese Richtung orientiert ist und zukünftig genau solche globalen Stablecoins "produziert".
   
15.Okt. politischer Druck gegen Libra Zunächst hieß es mehrfach, Kryptowährungen seien keine Bedrohung für das globale Finanzsystem. Dann äußerte die EZB sogar, Libra könnte stabilisirend wirken. Und nun eskaliert der politische Druck gegen die Facebook Währung. Die G7-Staaten wollen ein Verbot erzwingen, mit Deutschland und Frankreich als Vorreiter. Amerikanische Kongressmitglieder sollen den an Libra teilnehmen wollenden Unternehmen sogar persönlich Druck gemacht haben, auszusteigen. Das klingt irgendwie nach Panik und Chaos.
   
13.Okt. SEC gegen TON Die amerikanische Regulierungsbehörde SEC scheint sich zum Beschützer des alten Bankensystems zu entwickeln. Nachdem sie sich negativ gegen Libra geäußert hatte, wurde in der vergangenen Woche erneut die Zulassung eines Bitcoin ETF Indexfonds versagt, und vorgestern hat die Behörde sich entschlossen, kurz vor dem Start des Telegram Open Networks TON per Notverordnung gegen das in 2018 durchgeführte Token-Verkaufsprogramm vorzugehen. Dieses sei illegal gewesen, fällt den Verantwortlichen plötzlich ein. Was dies für das Netzwerk des Messengerdienstes zu bedeuten hat, ist bislang offen. Die Mehrzahl der Investoren stammt aus den USA, es könnte also massive Auswirkungn haben oder gar das Ende bedeuten, da die Plattform bis zum 31.10. starten muss.
   
12.Okt. QE4 Etwas merkwürdig ist es schon. Trump twittert Fortschritte und erste Einigungsschritte im Handelskrieg mit China und gleichzeitig kündigt die FED an, ein neues QE-Programm mit mindestens 60 Mrd. USD monatlich per 15. Oktober zu starten. Allerdings wollen sie es nicht QE nennen. Gleichzeitig sollen auch die Repo-Liquiditätshilfen für die US-Banken weiter laufen, ggfs. bis in den Januar oder gar ins 2. Quartal 2020 hinein. (Quelle: Zerohedge.com).
   
12.Okt. Libra am Ende ? Nachtrag: Gestern gaben ebay, VISA und Mastercard bekannt, dass sie sich ebenfalls aus dem Libra-Projekt zurückziehen werden. Der politische Druck scheint enorm zu sein, aber noch hat Facebook nicht darauf reagiert.
   
11.Okt. Paypal verlässt Libra Libra macht weiter Schlagzeilen. Nachdem die Zentralbanken dem Facebook Coin den Kampf angesagt haben, die Banken schwitzen, die EU Libra verbieten will und Regulierungsbehörden sich den Kopf zerbrechen, hat Paypal als einer der bereits nominierten Knoten-Teilnehmer des Netzwerks seinen Rückzug bekannt gegeben. Dies erfolgte ohne offizielle Begründung, und nun wird gemutmaßt, ob man kalte Füße bekommt, oder ob man eventuell eigene Pläne für eine globale Kryptowährung hat. Wenn Sie mehr über das Potenzial von Libra erfahren wollen, lesen Sie das neue Portrait der Kryptowährung Libra =>.
   
11.Okt. Prizm Bhutan Nach Venezuela und den Marshall-Inseln hat nun auch der kleine Himalaya-Staat Bhutan seine eigene öffentliche Kryptowährung names Prizm. Der Coin soll jedem Bhutaner den Zugang zum Finanzsystem des Landes ermöglichen. Dafür erhält jeder eine entsprechende Wallet.
Anmerkung: In Bhutan wird nicht das Bruttosozialprodukt gemessen, sondern das Glück der Einwohner. Bhutan gilt als Staat mit den glücklichen Menschen.
   
9.Okt. Skywire Skycoin bringt Skywire, es ist soweit. Lange hat man nichts mehr gehört vom Skycoin Projekt. Nun aber ist es wieder da. Am 17.10. startet das Skywire Mainnet mit dem ersten Knoten bezogenen Internet von Skycoin. Die Einwohner von New York City werden als erste anläßlich des Startup Meetings in den Genuss kommen. Dazu stellt Skycoin ein dezentrales Community-basiertes Mesh-Netzwerk bereit, in dem die Benutzer die Infrastruktur des Netzwerks selbst besitzen und steuern, unabhängig von Internet Service Providern.
   
9.Okt. cross chain In der Welt der Kryptowährungen gibt es noch keine universelle Erreichbarkeit. Jedes Ökosystem und jede Blockchain hat eigene Regeln und ist standardmäßig nicht in der Lage, mit anderen Netzwerken zu kommunizieren. Eine Möglichkeit, dieses Problem zu lösen, besteht darin, intelligente Brücken zu bauen, die die Kommunikation zwischen mehreren Ketten ermöglichen sollen. Es gibt bereits Anstrengungen, dieses Problem zu lösen. Z.B. ist Cosmos ein solches Protokoll, aber auch und vor allem Chainlink. das nicht nur versucht, innerhalb der Blockchainwelt zu vermitteln, sondern auch Brücken in die reale Welt bauen will. Überhaupt scheinen Projekte, die übergreifend denken und arbeiten, gute Zukunftsaussichten zu haben. Projekte wie Ren oder Kyber, die ihre Angebote Blockchain- und Anwendungs- übergreifend konzipieren, könnten auf hohe Nachfrage stoßen.
Eine andere interessante Initiative ist die Universal Protocol Alliance, bestehend aus verschiedenen Projekten wie Uphold, Bittrex. Brave, Certik, OmiseGO und Blockchain in Berkeley, versuchen, ein universelles Netzwerk zu bauen und nicht nur Projekte, sondern Menschen zu verbinden.
   
9.Okt. Netzwerkknoten Was sind eigentlich Netzwerkknoten ? Ein Netzwerk wird erst dadurch zu einem Netz, weil verschiedene Teilnehmer mit einander Daten austauschen bzw. kommunizieren. Ein Teilnehmer ist ein Client. Das kann ein Endnutzer sein, der ein Walletkonto hat und Transaktionen macht - dann spricht man von einem Light-Client - oder ein Vollknoten, der als eine Kopie der gesamten Blockchain bzw. eine komprimierte Version gespeichert hat und so die Sicherheit des Netzwerks und der Blockchain gewährleistet. Ein Vollknoten validiert Blöcke und Transaktionen oder dient als Brücke für andere Knoten, damit diese mieinander Daten austauschen können. Daher sollte oder muss ein Vollkonoten 24/7 online sein und eine schnelle Verbindung und ausreichend Speicherplatz besitzen. In einer Proof-of-Work-Blockchain wie Bitcoin gibt es zudem Miner-Knoten, die neue Blöcke errechnen, selbst aber keine Vollknoten sind und ihre Arbeit von Vollknoten validieren lassen müssen.
   
8.Okt. EOSIO 2.0 EOSIO 2.0 ist live. EOSIO hat das Upgrade 2.0 live gestellt. Es soll Verbesserungen in Bezug auf Schnelligkeit, Einfachheit und Sicherheit bringen. Die meisten neuen Funktionen werden den Entwicklern auf EOSIO zu Gute kommen.
   
6.Okt. TON Was ist Telegram Open Network TON ? Zum 31.10. muss das Telegram Open Network TON starten. Dies ist Teil des Vertrages mit den Investoren, die Anfang 2018 etwa 1,7 Mrd. USD in das neue Mega-Blockchain-Projekt gesteckt haben. Aufgrund des gewaltigen Kapitalzustroms wurde das geplante ICO damals abgesagt, so dass bislang keine öffentlichen Investitionen möglich waren. Auch ein Verkauf von Coins im Vorfeld des Startes ist eigentlich nicht möglich, und noch ist nicht ganz klar, wie die ersten Verkäufe (4 USD pro Coin) auf er japanischen Liquid-Exchange im Juli rechtlich einzustufen sind. Das Blockchainprojekt von Telegram, einer der führenden Social-Media-Plattformen mit mehreren hundert Millionen Nutzern, dürfte zu den Highlights 2019 zählen und einiges zu bieten haben. Lesen Sie den Artikel =>
   
4.Okt. IPFS Was ist IPFS - interplanetary file system ? IPFS ist ein dezenztrales Datei-Speicher- und Abruf-Netzwerk, in dem Daten auf vielen Computern verteilt sind. Das Protokoll veranlasst Netzwerkknoten, Dateien zu speichern und auf Anfrage abrufbar zu machen. So entsteht ein dezentraler Dateispeicher und ein dezentrales Internet, das von keiner zentralen Stelle kontrolliert werden kann. Es ist zudem vor Abschaltung und Beschädigung durch höhere Gewalt geschützt, weil bei Ausfall einzelner Knoten andere einspringen. Jeder kann teilnehmen und Dateien jeder Art in das Netz einbringen. Lesen Sie den Artikel =>
   
4.Okt. Filecoin Was ist eigentlich aus Filecoin geworden ? Filecoin war 2017 das erfolgreichste ICO mit 257 Mio USD generiertem Startkapital. Das anspruchsvolle Projekt will ein zentrales Internet aufbauen und dazu das IPFS (interplanetary file system) nutzen, also verteilte Knoten, die Dateien speichern, um sie bei Abruf zur Verfügung zu stellen. Im Gegensatz zum zentralisierten Internet mit einzelnen Servern, baut das IPFS auf hunderte Computer auf, die Dateien bzw. Datensätze schnell und kostenlos bereit halten. Filecoin hatte bislang Schwierigkeiten, den Zeitplan einzuhalten, will aber nach aktuellen Angaben noch im Dezember 2019 das Testnetz starten und voraussichtlich im März 2020 das Mainnet. Ende September ging das go-filecoin Alphanet an den Start.
   
3.Okt. Libra und E-Euro Deutsche Regierung gegen Libra. Auch die Deutsche Regierung nimmt Facebook´s Libra zum Anlass, den Druck zur Schaffung einer europäischen Digitalwährung namens E-Euro zu erhöhen. Finanzminister Scholz wiederholte seine Ansicht, man dürfe keine private Weltwährung zulassen. Auch in der CDU wolle man sich für den digitalen Euro stark machen.
   
1.Okt. Q4/2019 Was geht ab im vierten Quartal 2019 ? Nachdem die Kryptoszene sich nach dem letzten Crash noch in Schockstarre zu befinden scheint, hat das vierte Quartal 2019 begonnen und wartet mit einigen Neuerungen auf. Mainnet Starts sind u.a. geplant für 0Chain, Nuls Chain Factory und Zebi. Daneben erwarten viele Anhänger den Start des TON (Telegram Open Network) und Gram-Tokens. Vielleicht noch sehnlicher erwartet wird der Start von Cardano´s Shelley Netzes mit der Möglichkeit des Stakings. Nano wird vermutlich bereits im Oktober den neuen Proof-of-Work-Algorythmus einführen, der das Netz sicherer machen soll gegen Scam-Angriffe. Energi wird die lange angekündigte Smart-Contract-Plattform starten, die eine Brücke zu Ethereum schlagen soll. Und ob es den Entwicklern von Ethereum gelingt, das 2.0-Netz zu bringen, muss zunächst weiterhin fraglich bleiben.
   
29.Sept. Libra und die Zentralbanken Libra und die Zentralbanken. Fast könnte man den Verdacht schöpfen, die Ankündigung von Facebook´s Libra habe einen finanzpolitischen Hintergrund. Neben all den Diskussionen, Verbotsaussprachen und Kritiken führt Libra defacto dazu, dass die Zntralbanken sich gemüßigt zu fühlen scheinen, beschleunigt über eigene digitale Währungen nachzudenken. So proklamierte die EZB zuletzt, Libra könnte zu einer Stabilisierung des Finanzsystems führen. EZB-Direktor Benoit Coeure sieht das Digitalgeld-Projekt von Facebook als Weckruf für Zentralbanken. Und der Chef-Ökonom der niederländischen Direktbank ING denkt, dass Facebook die Zentralbanken unter Druck setzt, eigene Digitalwährung herausbringen zu müssen. Nachdem der Chef der Bank von England bereits laut über Zentralbank-Kryptowährungen nachgedacht hat, folgen Statements aus Zentralbankkreisen, dass man sich beeilen solle bzw. wolle. Nicht zuletzt sicher auch wegen der Ankündigung eines bevorstehenden Starts der digitalen chinesischen Zentalbankwährung (CBDC). Die Abschaffung von Bargeld würde damit wohl weiter beschleunigt.
   
27.Sept. Kryptomarkt gestorben Was ist eigentlich los im Kryptomarkt (Teil 2) ? Die meisten Analysten rechneten bis Ende September mit einem bullischen Ausbruch weit nach oben. Fast alle Zeichen und Signale waren positiv, eigentlich gab es nur noch gute Nachrichten, sei es vom Bitcoin Lightning Netz, von Ethereum 2.0, von Cardano oder Neo und vielen Projekten mehr. Mit dem Start von Bakkt sollten nun institutionelle Investoren den Markt bereichern. Und dann kam alles anders. Ein Megacrash wie selten zuvor, und zwar ohne Gund oder Anlass. Chartanalysten suchen nach neuen technischen Erklärungen und andere meinen, Bakkt sei falsch enigeschätzt worden. Sorry, aber das ist doch Unfug. Der Kryptomarkt wird von wenigen sogenannten Walen beherrscht und nach Lust und Laune gepumpt oder gedumpt. Aktuell scheint ein Bedarf an Liquididtät zu bestehen, welche aus dem Kryptomarkt abgezogen wird. Vermutlich ist dies die Vorstufe des großen Finanzcrashes, der sich abzeichnet und der vor der Haustür steht. Es ist fraglich, ob sich der Kryptomarkt fängt und als Zufluchtsort für Kapital dienen kann oder ob er vollends ausblutet. Die finanzpolitische Großwetterlage ist alles andere als vorhersehbar. Es dürfte noch sehr dramatisch werden.
   
26.Sept. Vite Mainnet gestartet Vite Mainnet gestartet. Passend zum Zeitplan der Roadmap hat Vite gestern das Mainnet ohne Probleme gestartet. Der Token-Swap vom ERC20-Token auf den Exchanges zum Vite-Coin wird innerhalb eines Jahres vollzogen. Vite ist ein DAG-Netzwerkprotokoll wie Nano und läuft bislang eher unter dem Radar.
   
26.Sept. Quantum Computer Es ist soweit ! Google hat bekannt gegeben, dass es einen Quantum Computer entwickelt hat, der revolutionäre Maßstäbe bringen wird. Rechenoperationen, die bislang 10.000 Jahre dauern würden, schafft der Neue in nur drei Minuten. Nun fragen sich viele, welche Auswirkungen dies auf die Sicherheit von Blockchain-Netzwerken haben könnte ? Bislang haben sich zu diesem Problem nur wenige aktiv geäußert. Cardano will seine Blockchain Quantum resistent machen und auch die neue Plattform Qan, die Anfang Oktober vorgestellt wird, sei vorbereitet. Ebenso verspricht Hedera Hashgraph unter bestimmten Bedingungen Quantum sicher zu sein.
   
25.Sept. Marktcrash Innerhalb eines halben Tages hat der Kryptomarkt gestern über 40 Mrd. USD verloren, ein Crash, wie es ihn lange nicht gegeben hat. Und dazu von den meisten nicht erwartet und bislang auch ohne Erklärung und ohne Anlass. Bis dato hat sich der Markt auch nicht erholt und fällt weiter leicht ab. Ob ein Zusmmenhang mit der aktuellen Liquiditätskrise der US-Banken am Repo-Markt besteht, kann nur spekuliert werden. Zumindest wäre es plausibel, dass Kapital aus dem Kryptomarkt abgezogen wird, um es zu liquidieren. Kommt da noch mehr ?
   
24.Sept. Zentralbankpolitik Was ist hier eigentlich los ? (Teil 2) Während die Welt sich auf dem Oktoberfest vergnügt und Bundesbank-Präsident Weidmann verlauten lässt, es bestehe keine Rezessionsgefahr, sprechen Daten und andere Quellen, die sich auf aktuelle Entwicklungen beziehen, eine andere Sprache. So titelt die Welt: Rezsssionsangst: "Deutsche Industriedaten einfach schrecklich". Täglich liest man von neuen Pleiten, Entlassungsplänen und Milliardenverlusten. Frühindikatoren und Indices zeigen die dunklen Wolken am Horizont. Und Analysten präsentieren aktuelle Daten, die nicht nur für Deutschland Böses erahnen lassen. Außer aus den USA, dort soll alles Bestens sein.
Doch wer die Wahrheit kennt, wird vermutlich Zitteranfälle wie Merkel bekommen. Die anhaltende Aktienmarkt-Hausse gründet fast ausschließlich auf eigenen Aktienrückkäufen von Konzernen. Großinvestoren ziehen sich mehr und mehr zurück. Warren Buffet soll aktuell mehr als 120 Mrd. USD in Cash halten, vermutlich aus guten Gründen. Die niedrige Arbeitslosenzahlen von etwa 4% sind extrem geschönt, die wahre Arbeitslosigkeit liegt wohl bei mehr als 20%. Die Staatsschulden von über 21 Billionen USD steigen atemberaubend weiter. Und Trump läuft die Zeit davon, insbesondere im Handelskrieg. Die chinesische Führung kann dagegen gelassen alles aussitzen, dort drohen keine Wahlen.
Die bei weitem größte Bombe besteht jedoch in den vollkommen ungedeckten Staatsverpflichtungen der US-Regierung an Pensionen, Gesundheitsversorgung und Foodstamps, die sich auf über 120 Billionen USD (es gibt unterschiedliche Angaben) belaufen sollen. Eine Zahl, die unvorstellbar ist und weiter steigen dürfte. Die USA sind defacto Pleite und nur ein vollständiger Reset scheint noch ein Ausweg zu sein. Es könnte viel schlimmer sein und kommen, als sich die meisten vorstellen können. Wie wird es diejenigen treffen, die gar nichts ahnen oder die Realität leugnen ? (Video-Empfehlung (englisch))
   
24.Sept. Cisco und Singularity Cisco, einer der weltweit führenden Internet-Netzwerk-Konzerne geht eine Partnerschaft mit dem Blockchain-Projekt SinguarityNet zur Entwicklung von Künstliche Intelligenz-Anwendungen.
   
24.Sept. Menschen gemachter Klimawandel Das MUSS gesagt werden: Die Bundesregierung steht auf dem Standpunkt und verkündet ihn, dass 99,94% aller wissenschaftlichen Aussagen zu Klimaveränderungen den Menschen als Ursache bestätigen. Andere sprechen von 97%. Diese Zahlen berufen sich auf mehr als fragwürdige Studienergebnisse, die kaum hinterfragt werden und alles andere als wissenschaftlich fundiert sind.
Nun, hier ist einer, der den Klimawandel und den menschlichen Einfluss darauf wirklich fundiert wissenschaftlich untersucht hat und sein Ergebnis Anfang September 2019 veröffentlichte. Professor Parick Frank von der amerikanischen Stanford Universität kommt zu folgendem Resümee seiner Arbeit: "Die unvermeidliche Schlussfolgerung ist, dass ein Temperatursignal von anthropogenen CO2-Emissionen (falls vorhanden) nicht in Klima-Observablen nachgewiesen werden konnte oder kann." Mit anderen Worten: Er fand keine Bestätigung irgend eines Einflusses von Menschen gemachtem CO2-Ausstoß auf den Klimawandel. Die wissenschaftliche Studie kann unter diesem Link nachgelesen werden.
   
23.Sept. DAG versus Blockchain DAG (directed acyclic graph) Ledger sind eine Alternative für die Blockchain-Technologie. Projekte wie IOTA; Nano, Vite und seit neuestem Hedera haben einige nennesnwerte Vorteile, in der Skalierbarkeit, Schnelligleit und Kosteneffizienz. Wie werden sich diese Netzwerke schlagen ? In welchen Bereichen können sie ihre Eigenschaften besonders ausspielen ? Und gibt es unter ihnen eine interne Konkurrenz ? Bislang ist noch kein klares Bild erkennbar. Allerdings scheint IOTA die Nase derzeit weit vorne zu haben.
   
23.Sept. Bakkt gestartet Der Betreiber der New York Stock Exchange (NYSE), Intercontinental Exchange (ICE), hat in der Nacht auf Montag den Handel mit physisch gedeckten Bitcoin-Futures aufgenommen. Im Laufe des Montags gab es bisher jedoch nahezu keinerlei Reaktion im Bitcoin-Preis. Seit Monaten erwarten Bitcoin-Fans den Start von Bakkt, der immer wieder hinaus geschoben worden war. Und mit dem Start der Börse für primär institutionelle Investoren den sogenannten Moonshot im Preis. Die Enttäuschung könnte hoch ausfallen.
Nachtrag: am ersten Handelstag wurden lediglich 71 Bitcoins gehandelt.
   
21.Sept. Bitquant Airdrop-Info**: Transcodium, ist eine neue P2P-Plattform für die dezentrale Bearbeitung, Transcodierung und Verteilung von Dateien mit hoher Qualität und zuverlässiger Rechenleistung zu einem sehr erschwinglichen Preis. Das Projekt ist bereits auf Coinmarketcap.com gelistet. Es gibt nur 88,6 Mio TNS-Token. 30 können beim aktuellen Airdrop durch Teilnahme an Telegram und Twitter verdient werden. Falls Sie dabei sein wollen, bitte diesen Referral-Link** benutzen.
   
21.Sept. Bankenkrise 2019 Ist das gefährlich oder nur eine unbedeutende Erscheinung ? Die FED musste in der vergangenen Woche US-Banken mit Liquidität im Wert von 350 Mrd. USD versorgen, weil diese in kurzfristige Engpässe geraten sind und nicht mehr in der Lage waren, ihre täglich variierenden Liquiditäten zu handeln und sich gegenseitig zu normalen Zinskonditionen Geld zu leihen. 2008 war so die Bankenkrise und der Beinahe-Crash ausgelöst worden.
Die FED musste aktuell mit den sogenannten Repo-Operationen täglich aushelfen und hat entschieden, den Banken zunächst bis zum 10. Oktober täglich mindestens weitere 75 Mrd. US-Dollar zusätzlich zur Verfügung stellen (Quelle). Defacto ein neuer Bailout und eine neue Banken-Liquiditätskrise.
Nachtrag: am 24.9. hat die Fed die tägliche Rettungssumme auf 100 Mrd. erhöht.
   
21.Sept. IOTA industrieller Marktplatz IOTA macht einen weiteren bedeutenden Schritt in die Zukunft des IoT und der Industrie 4.0. Der erste vollautomatische, digitale und dezentrale Marktplatz für industrielle Anwendungen (Industry Marketplace) ist life. Mittels Standardisierung von Maschinen- und Geräteadressen ist es nun möglich, dass digitale Dienste vollautomatisch nachgefragt und mittels Miota bezahlt werden. Maschinen und Geräte sind in der Lage, selbstständig Angebot und Nachfrage zu prüfen, zu managen und zu bedienen. Teilnehmer am offenen Marktplatz sind u.a. eCl@ss und Neoception.
   
20.Sept. Deutschland´s Blockchain-Strategie Die deutsche Bundesregierung hat die offizielle Blockchain-Strategie der Regierung (PDF =>) veröffentlicht. In dem 24-seitigen Manuskript geht es um Willensbekundungen und Ideen, für welche Bereiche Blockchainlösungen denkbar oder realisierbar sind. Es geht auch darum, was in den nächsten Jahren geprüft werden soll und was nicht in Frage kommt. So ist auch das Statement von Finanzminister Scholz enthalten, das private Kryptowährungen für die aktuelle Regierung nicht denkbar sind. Dies ist eine der wenigen konkreten Aussagen. Wirtschaftsminister Altmeier meint, Deutschland gehöre zu den führenden Blockchain-Nationen, aber das Strategie-Papier lässt Kompetenz und ernsthafte durchdachte Konzepte vermissen. Die meisten Formulierungen sind seicht, und es wird nicht ersichtlich, wohin die Reise konkret gehen soll, wie das Strategieziel lautet und wie man sich die Ausgestaltung im Detail vorstellt. Entschuldigung, aber da sind andere Länder bereits wesentlich weiter und bieten deutlich mehr Planungssicherheit. Eine Beispielformulierung: 'Die Bundesregierung erwägt, ein Projekt aufzulegen, mit dem geprüft wird, ob ein Blockchain-basiertes System dazu beitragen könnte, Fahrzeugdaten beinhaltende Systeme miteinander zu verknüpfen, insbesondere im Hinblick auf die Administrierung von Verfügungsberechtigungen über Kraftfahrzeuge. Dieses Projekt ist auf die nächsten sechs Jahre angelegt.'
   
19.Sept. Arab Bank Die im schweizerischen Zug ansässige Arab Bank beginnt Broker- und Custody-Service für Kunden aus dem mittleren Osten. Die Nachfrage nach entsprechenden Bitcoin-Geschäften sei in letzter Zeit stark gewachsen.
   
19.Sept. IOTA Chronicle IOTA hat einen großen Meilenstein erreicht und ein grundsätzliches Problem der Tangle-Technologie gelöst. Mit dem IOTA-Chronicle ist es nun möglich, dass Tangle-Knoten alle Daten des Tangle-Netzes speichern und bei Bedarf diese Daten jederzeit abrufen können. Dies war bisher ein Problem, insbesondere im Hinblick auf die steuerlichen Dokumentationspflichten von historischen Transaktionen. Mit dem Chronicle können die zu erwartenden riesigen Datenmengen praktikabel gespeichert werden.
   
18.Sept. Airdrops 2019 Nahezu täglich kamen in diesem Jahr neue Airdrops auf den Markt und versprachen kostenlose Token und Coins für die Airdrop-Teilnehmer. Doch was bringen diese Marketingmaßnahmen und welche Arten von Airdrops gibt es ? Ein kritische Betrachtung =>
   
18.Sept. Hedera Hashgraph Was ist Hedera Hashgraph ? Lange und mit viel Vorschusslorbeeren erwartet ist Hedera Hashgraph nun auf Coinmarketcap und einigen Exchanges gelistet. Der Startpreis von 0,36 USD sackte in den ersten Stunden gleich auf etwa ein Viertel ab. Man darf gespannt sein, wie sich dieses interessante Projekt, das sich von allen Blockchains grundsätzlich unterscheidet und eher Nano und IOTA ähnelt, schlagen wird. Zum Portrait =>
   
18.Sept. Marktmanipulation Spekuliert wird schon seit langem über Manipulationen der Finanzmärkte. Jetzt steht wohl fest, dass zumindest die Edelmetallmärkte seit vielen Jahren oder Jahrzehnten aktiv manipuliert wurden. Das US-Justizministerium hat Anklage gegen zwei ehemalige JP Morgan Banker erhoben, die die Märkte jahrelang auf Anweisung hin systematisch manipuliert haben sollen.
   
17.Sept. Bitquant Airdrop-Info**: Cocos BCX, ist eine neue Gaming-Plattform. Das Projekt ist bereits auf Coinmarketcap.com gelistet. Beim aktuellen Airdrop gibt es täglich Cocos-Token zu gewinnen. Nur anmelden und loslegen. Falls Sie dabei sein wollen, bitte diesen Referral-Link** benutzen.
   
17.Sept. in eigener Sache Neue Krypto-Portraits auf Blockchainmoney.de: drei vielversprechende Blockchainprojekte jetzt im Portrait verfügbar. Lernen Sie Vite, Ren und Energi näher kennen !
   
14.Sept. Kryptomarkt gestorben Was ist eigentlich los im Kryptomarkt (Teil 1) ? Seit Wochen haben wir es mit einer Flatline zu tun, nichts bewegt sich mehr. Ist der Kryptomarkt tot ? Schon fast amüsant sind die Versuche der technischen Analysten, einen massiven Aufschwung herbeizureden. Doch wer genau und längerfrisig auf den Markt geschaut hat, wird festgestellt haben, dass so ziemlich alle Analysen und Vorhersagen bislang falsch waren und sich nicht erfüllten. Sichtbar dagegen ist, dass der Markt sich nur dann wesentlich bewegt, wenn sogenannte Wale massiv eingreifen und kaufen oder verkaufen. Das tun sie aktuell nicht. Aber man muss fast davon ausgehen, dass der Markt auf diesem starren niedrigen Niveau und Bitcoin bei 10.000 USD gehalten werden. Wofür und warum ? Worauf wird gewartet ? Steht ein finanzpolitisches Großereignis an, das massive Kapitalströme zu einem günstigen Preis in den Markt fließen lassen wird. Oder sind Kryptowährungen am Ende und es wird keine neuen Großinvestitionen geben ?
   
14.Sept. Zentralbankpolitik Was ist hier eigentlich los ? (Teil 1) Die EZB wird heftig kritisiert für ihre fortgesetzte expansive Geldpolitik und die weitere Senkung der Zinsen, sowie den Erneuten Aufkauf von Staatsanleihen. Während Regierungen davon sprechen, alles sei in Ordnung und unter Kontrolle, warnen Finanzexperten vor massiven Verschlechterungen und einem gewaltigen sich abzeichnenden Crash. Präsident Trump will, dass die FED die Zinsen auf Null senkt und weiteres QE betreibt. Warum, wenn doch alles ok ist ? Defacto sehen die Zahlen nicht gut aus, und die Welt befindet sich bereits in einer Rezession. Die Indikatoren lassen nichts Gutes erwarten. Aber kann man damit rechnen, dass die Zentralbankpolitik die Lage im Griff hat ? Eher nicht, denn seit Jahren bewirken sie kaum noch etwas, und die aktuellen Maßnahmen der EZB haben das Zeug, das Bankensystem zu ruinieren und die Menschen um Erspartes, Lebensversicherungen und Pensionen zu bringen. Weiss man das nicht in Frankfurt oder will man Chaos verursachen und das System zerstören ? Oder ist es banaler und man will lediglich weiterhin steigende Aktienkurse ?
   
13.Sept. Ethereum Classic hard fork Der Ethereum Classic Hard Fork mit dem Namen Atlantis ist gestern erfolgreich über die Bühne gegangen. Mit diesem Update der Blockchain ist es nun möglich, Ethereum Classic und Ethereum zu verbinden und Smart Contracts zwischen den beiden Netzwerken zu transferieren. Ein großer Meilenstein, laut CEO Terry Culver. Zusätzlich wurde Ethereum Classic für Dapp-Programmierer deutlich nutzerfreundlicher gemacht.
   
11.Sept. Netzwerk-Gebühren Die Übersicht zeigt eine Auswahl aktueller Netzwerk-Gebühren, die im Durchschnitt pro Transaktion anfallen. Die Gebühren sind zum Teil stark gesunken, spiegeln aber nicht immer die von Exchange-Börsen festgelegten Withdrawal-Gebühren wieder, weil diese von den Börsen frei bestimmt werden können.
   
10.Aug. Bitquant Airdrop-Info**: Bitquant, ist eine neue Exchange-Plattform. Beim aktuellen Airdrop gibt es bis zu 400BQT (ca. 45 USD) für die Teilnahme an Telegram und Twitter. Falls Sie dabei sein wollen, bitte diesen Referral-Link** benutzen.
   
10.Sept. TON und GRAM Telegram will seine TON (Telegram Open Network) Blockchain bis Ende Oktober starten. Die dezentrale Blockchain könnte mit ihrem GRAM Token mehr als 300 Millionen Nutzer erreichen. Anders als der Libra Coin von Facebook wird der GRAM Token nicht mit einer FIAT-Währung gedeckt sein und damit frei im Preis handelbar. Telegram hatte in einer privaten Vorverkaufsphase in 2018 bereits über 1,7 Mrd. USD von Investoren eingesammelt und muss das Netzwerk vertraglich vereinbart bis zum 31.10. starten.
   
9.Sept. Bitcoin Hashrate Die Bitcoin Hashrate eilt von Rekord zu Rekord und überschreitet aktuell den Wert von 100 Quintillionen (100.000.000 TH/sec.). Leider stehen diese Rekorde nicht im Verhältnis zur Preisentwicklung und viele Beobachter gehen mittlerweile von massiver Manipulation der Kryptokurse aus, die sich sei Wochen nicht vom Fleck bewegen.
Was ist die Hashrate ? Die Hashrate gibt die Rechenoperationen pro Sekunde an, die zum Minen von Bitcoins durchgeführt werden. Je höher die Hashrate, desto mehr Computer beteiligen sich an den Mining-Berechnungen und desto schwieriger werden die zu lösenden Aufgaben. Dadurch wird gesichert, dass die Blockzeit möglichst stabil bleibt.
   
9.Sept. Paxos Gold Neben dem Paxos Standard Token als Stablecoin auf Ethereum Basis gibt es nun auch den Paxos Gold Stablecoin, der direkt mit physischem Gold gedeckt ist. Ein PAXG hat den Wert von einer Unze Gold und kann über die Paxos-Website gekauft werden.
   
Anzeige Inselurlaub in Griechenland Insel-Urlaub in Griechenland - finden Sie Ihre Lieblingsinsel =>
   
6.Sept. Bakkt startet Eine weitgehend ereignislose Kryptowoche endet mit dem Start des Bakkt Custody Services, das institutionellen Anlegern ab heute die "Einlagerung"/Aufbewahrung von Bitcoin ermöglicht. Die zugehörige Handelsplattform soll jedoch erst am 23.9. starten.
   
3.Sept. Cardano Shelley Charles Hoskinson, der CEO von Cardano, kündigte in einem AMA-Gespräch an, dass das lang erwartete Shelley-Update bereits Mitte September starten könnte. Auch noch im September sollen weitere Neuerungen in Bezug auf das ADA-Staking und die Skalierbarkeit der Blockchain frei gegeben werden.
   
3.Sept. BX Thailand Börse Die größte Krypto-Exchange Thailands BX Thailand hat gestern angekündigt, kurzfristig zum Ende September zu schließen und ihre Aktivitäten auf andere Bereiche zu konzentrieren. Weitere Gründe wurden nicht genannt. Bereits ab dem 6. September werden keine neuen Einlagen mehr angenommen. In einer Mitteilung wurden alle Kunden aufgefordert, ihre Guthaben, die sicher seien, bis Ende September abzuheben.
   
29.Aug. Krypto steuerfrei in Portugal Portugal geht richtungweisende eigene Wege und erklärt Kryptowährungen als steuerfrei. Steuern auf Transaktionen und Einkommen soll es im EU-Land vorerst nicht geben. Die Entscheidung bezieht sich u.a. auf ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs aus dem Jahr 2015.
   
29.Aug. zentrale Kryptowährungen Mit großen Schritten ins digitale Geldsystem. Es wird immer deutlicher, das Weltwährungssystem bewegt sich schnell in Richtung Digitalisierung mit zentralisierten Kryptowährungen. Große Banken wie J.P.Morgan hatten eigene Coins angekündigt, dann brach Facebook´s Libra die Schwelle zum Mainstream und China´s Zentralbank konterte mit dem CBDC, der bald kommen soll. Nun äußerte sich der Zentralbankchef der Bank of England entsprechend für zentrale Kryptowährungen, und von Lagarde, der noch Chefin des IWFs und baldiger Notenbankchefin der EU sind solche Überlegungen schon länger bekannt. Sie wird es wohl auch sein, die den Leitzins endgültig in den negativen Bereich absenkt und so das Ende des Bargeldes beschleunigt.
   
29.Aug. China´s Kryptowährung Einen aktuellen Forschungsbericht von Binance zufolge wird die von China´s Zentralbank geplante Kryptowährung CBDC voll vom chinesischen Renminbi gedeckt und als zwei Ebenen-Netzwerk-Plattform konstruiert, die als Ziel hat, das Geldsystem aus Münzen und Noten (Geldmenge M0) zu ersetzen. Ebene eins bedient das Bankensystem, Ebene zwei den Einzelhandel und die Konsumenten. Es soll möglich sein, die digitale Währung ohne ein Bankkonto zu verwenden. Die Kryptowährung soll zum täglichen Bezahlen, für grenzüberschreitenden Geldverkehr und Interbankenabrechnungen verwendet werden.
   
28.Aug. Fidor Bank Die Fidor-Bank, die mit der Börse Bitcoin.de zusammen arbeitet und Transaktionen von Euro zu Bitcoin abwickelt, hat entschieden, ab November jedem Kontobesitzer eine monatliche Gebühr von 5€ zu berechnen, wenn nicht entsprechende Tansaktionen dagegen stehen. Eine Maßnahme, die wenig Verständnis erzeugt und wohl viele Kontobesitzer zu Kündigungen veranlassen dürfte. Dazu auch dieses Video ansehen.
   
28.Aug. Ende des US-Dollars Mark Carney, der Chef der Zentralbank von England hatte sich bereits vor dem Notenbankertreffen in Jackson Hole in Wyoming zur Zukunft des US-Dollar geäußert und ihn als zu riskant für das globale Finanzsystem bezeichnet. Nun hat er nachgelegt und sich für globale zentrale Kryptowährungen als neues Geld nach dem Vorbild von Facebook´s Libra stark gemacht. Sicher sagt eine solche Person dies nicht einfach so dahin, sondern man sollte es ernst nehmen und darf gespannt sein, was als nächstes und als Ergebnis des Treffens so alles geschehen wird.
   
27.Aug. Schweiz erlaubt Blockchain Banking Die Schweizer Bankenregulierung FINMA hat erstmals Banklizenzen an zwei Blockchain-Unternehmen vergeben. Die Sygnum AG will traditionelles Banking auf die Blockchain bzw. verteilte Ledger-Technologie (DLT) bringen, inklusive Vermögens-Management, Kreditvergabe und Tokenisierung, die SEBA Crypto AG plant, Vermögensmanagement und Zahlungswesen sowie Custody Services anzubieten.
   
26.Aug. Schweiz und Libra Der Schweizer Bundesrat hat sich nach einer ersten Prüfung und Einschätzung von Facebook´s Libra geäußert. Er sieht Libra anders als viele EU-Gremien nicht als regulatorisches Problem an und die Schweiz mit den bestehenden Gesetzen und Anforderungen ausreichend gewappnet. Noch seien aber zu wenige Details über Libra bekannt, so dass man nur eine vorläufige Einschätzung abgeben könne. Die Schweiz ist für Libra zuständig, da die Libra Association in der Schweiz gemeldet ist.
   
26.Aug. Perlin Nach Angaben von Binance nahmen 40.695 Teilnehmer an der Perlin-Lotterie teil. Das Launchpad war neben allen anderen Projekten auf Binance das am meisten genutzte Launchpad-Projekt! Dies ist nicht überraschend, da die anfängliche Launchpad-Obergrenze von 6,7 Mio. US-Dollar zu Beginn der Haltedauer fast augenblicklich angehoben wurde! Die Nachfrage war sehr hoch, da viele ein paar PERLs bekommen wollte!
Was ist Perlin ? Perlin Network bildet einen dezentralen Markt für ungenutzte Computer-Kapazitäten von PCs, Notebooks und Smartphones aus aller Welt und bündelt sie zu einem Super-Cloud-Computing Netzwerk, das mit über 30.000 TPS extrem schnell sein soll. Die Datenverarbeitungsebene von Perlin basiert auf dem DAG-basierten Ledger (Hauptbuch), Wavelet, ein gerichteter azyklischer Graph (DAG), der eine optimierte Version des Avalanche-Konsensusprotokolls mit einer neuartigen Implementierung des Proof-of-Stake-Verfahrens erstellt, das extrem stabil, sybil-resistent, wirklich dezentral und schnell ist.
   
25.Aug. Satoshi Nakamoto Der Hype ist noch immer in vollem Gange. Nach zehn Jahren behaupten einige Kryptonerds, Satoshi Nakamoto sein zu wollen. Warum gerade jetzt ? Beweisen können sie es nicht.
Und nun kommt die ultimative Krypto-Verschwörungstheorie: Satoshi Nakamoto ist ein Alien. Die Technologie stammt von Ausserirdischen. Nicht ganz ernst gemeint oder doch !?
   
24.Aug. Coinbase und Xapo Coinbase hat das Blockchain-Unternehmen Xapo für 55 Mio USD gekauft und gegen Fidelity als zweiten Bieter gewonnen. Damit wird Coinbase zum größten Krypto-Custody-Anbieter mit aktuell etwa 8 Mrd. USD in Kryptowährungen, die es für institutionelle Investoren aufbewahrt. Die physischen Tresore von Xapo stehen in der Schweiz. Coinbase spricht ausserdem davon, dass Custody-Anfragen von Institutionen rasant zunehmen.
   
23.Aug. Cardano Release 1.6 Cardano hat das Release 1.6 verkündet, in dem es im Wesentlichen um einige Verbesserungen beim Daedalus Wallet geht. Informationen zum baldigen Shelly Update gab es nicht.
   
23.Aug. Dan Larimer Dan Larimer, der Erfinder von Bitshares, Steem und EOS hat getwittert, dass er eventuell die Lösung für Skalierungsprobleme bei Bitcoin und EOS gefunden hat. Dies jedenfalls geht aus seinem Tweet hervor: "What if I told you, there is a way to support infinite scaling of #bitcoin and #eos transactions, with complete privacy, and no fees ? What if lightning is a complete waste of time? ".
   
22.Aug. Everex Everex, eine primär auf Südostasien fokussierte Zahlungs-Plattform hat die volle Geldransfer-Lizenz für die USA erhalten, inklusive Peer-to-Peer Krypto-Fiat-Umtausch und inländischem und grenzüberschreitenden Geldtransfers, wiederum inklusive Fiat-Stable-Tokens wie dem gelisteten Thai Baht Token THBEX.
   
22.Aug. Thar Airdrop-Info**: Tixl, ist eine neue Kryptowährung, die private, sofortige und gebührenfreie Transaktionen ermöglicht. Zum Start gibt es MTXLT-Token für die Teilnahme an Newsletter, Telegram, Youtube und Twitter (Binance BNB-Adresse notwendig). Falls Sie dabei sein wollen, bitte diesen Referral-Link** benutzen.
   
20.Aug. BaFin erteilt STO Genehmigung Das Berliner Unternehmen Black Manta Capital Partners hat von der BaFin die Zulassung ihrer Plattform für Security Token Offerings (STO) erhalten. Damit ist es nun möglich, Vermögenswerte wie Immobilien oder Wertpapiere zu tokenisieren und zu handeln. Dies ermöglicht vor allem kleineren Unternehmen, die nicht die Möglichkeit besitzen, in den Aktienmarkt einzusteigen, sich über die Ausgabe von digitalen Anteilen zu finanzieren. Ein weiterer Vorteil besteht in der Tatsache, dass Security Token anders als Aktien 24 Stunden täglich und global gehandelt werden können. Viele Experten sehen in STOs die Zukunft der gesamten Finanzindustrie.
   
19.Aug. Binance Venus Binance kündigt sein nächstes innovatives Großprojekt an. Mit Venus will der Blockchain-Gigant nicht nur einen eigenen Stablecoin bringen, der mit lokalen Währungen gedeckt sein kann und damit von verschiedenen Staaten als digitale Währung dienen kann, sondern sicher auch dem Facebook Coin Libra den Kampf ansagen. Binance legt Wert darauf, Venus in enger Abstimmung mit Regierungen zu entwickeln, hieß es in der Veröffentlichung.
   
19.Aug. Bitcoin Fear & Greed Index Der Bitcoin Fear & Greed Index gibt an, welches Investoren-Gefühl im Kryptomarkt vorherrscht. Steht der Zeiger Richtung Fear, herrscht vornehmlich Angst und Unsicherheit, steht er Richtung Greed (Gier), herrscht Zuversicht bzw. sogar Euphorie. Für Investoren kann der Index signalisieren, im Bereich Fear zu kaufen und im Bereich Greed zu verkaufen. Er stellt also ein Entscheidungshilfsmittel dar. Ab sofort wird dieser Index auf dieser Seite rechts aktuell angezeigt.
   
17.Aug. SEC gibt grünes Licht Die amerikanische Regulierungsbehörde SEC gibt endlich grünes Licht und wird das Angebot von physisch gedeckten Bitcoin Futures genehmigen. Bakkt wird sein lange erwartetes Angebot offiziell am 23. September starten.
Bitcoin und der Markt reagieren kaum. Aktuell scheint alles eingefroren und man darf sich fragen, worauf die großen Marktteilnehmer (Wale) warten ?
   
16.Aug. Warren Buffet Die globalen Finanzmärkte geraten zunehmend ins Wanken und es sieht eher nach einer Dramatisiserung aus, als nach einer Umkehr. Zumal der Brexit und die Handelskonflikte noch lange nicht ausgestanden sind. Kürzlich wurde veröffentlicht, dass Starinvestor Warren Buffet auf ca. 122 Mrd. USD Cash sitzt, soviel wie selten zuvor. Rechnet er mit einem massiven Crash, der in die Lage versetzen wird, extrem billig einzukaufen ? Und ist der drohende Crash auch der Grund, warum sich der Kryptomarkt auf niedrigem Niveau kaum bewegt ? Das Kapital scheint zu warten.
   
14.Aug. Thar Airdrop-Info**: Thardex, ist eine neue dezentrale Exchange auf Ethereumbasis. Zum Start gibt es THAR-Token für die Teilnahme an Telegram, Medium und Twitter. Falls Sie dabei sein wollen, bitte diesen Referral-Link** benutzen.
   
14.Aug. SEC verunsichert Die amerikanische Regulierungsbehörde SEC sorgt für weitere Verunsicherung. Die Zulassung der Bitcoin ETFs, die seit Monaten auf das Go warten, sind nochmals verschoben worden. Nun heisst es, die Entscheidung pro oder contra würde im Oktober fallen.
Zudem klagt die SEC die Kryptowährung Veritaseum an, ein Security Coin zu sein und daher unzulässigerweise in 2017 einen ICO durchgeführt zu haben. Der Preis sackte daraufhin stark ab. Weitere Coins und Tokens sind in Gefahr, von der SEC diesbezüglich angeklagt zu werden.
   
12.Aug. Stellar Gold Airdrop-Info**: Global Currency Unit, ist eine neue globale Kryptowährung, die zu ihrem Start einen massiven Airdrop ausgibt. Für schnelle Registrierungen gibt es GCU-Token im Wert von bis zu 500 USD. Falls Sie dabei sein wollen, bitte diesen Referral-Link** benutzen.
   
12.Aug. CBDC Die chinesische Zentralbank hat offiziell mitgeteilt, dass nach fünfjähriger Entwicklungszeit die Digitale Währung der Zentralbank von China namens CBDC (Central Bank Digital Currency) nun fertig gestellt wurde und als Zahlungsmittel zum Einsatz kommen kann. China ist somit der erste große Staat, der eine eigene Zentralbankwährung bringt. Dies wurde in den letzten Wochen im Zusammenhang mit der Ankündigung von Facebook´s Libra bereits angedeutet. Welche Implikationen dieser Schritt auf die Weltfinanzmärkte und speziell auf den Kryptomarkt haben wird, bleibt mit Spannung abzuwarten. Fest dürfte stehen, dass es eine zentralisierte und stark kontrollierte Währung sein wird, deren Akzeptanz ungewiss ist, und die sich im Alltag erst noch bewähren muss. Der Handels- und Währungskrieg mit den USA dürfte neues Feuer bekommen (Quelle).
   
9.Aug. RIF-Token Was ist RIF-Token ? RIF Labs ist der Entwickler des Rootstock Netzwerkes, das als Layer-Protokoll auf der Bitcoin Blockchain laufen und dort u.a. Smart-Contracts ausführen kann, hohe Skalierbarkeit und schnelle Transaktionen ermöglich, sowie Entwicklern die Möglichkeit bietet, Dapps zu erstellen, und das mit der Sicherheit des Bitcoin-Netzwerks. Nun hat RIF Labs eine weitere Layer-Lösung (3. Layer) - RIFOS (= Root Infrastructure Framework Open Standard) - namens Lumino präsentiert und gelauncht, die als sogenannte Sidechain auch off-chain-Transaktionen ermöglicht, vergleichbar mit dem Bitcoin-Lightnig-Netz. Dadurch werden Transaktionen nochmals stärker skaliert, schneller und billiger. Aktuell sollen etwa 5.000 TPS möglich sein. Es können Transaktionen aller Token mit dem Lumino Protokoll skaliert werden, die auf dem Rootstock (RSK) Layer laufen.
Als offenes Protokoll ist es jedem zugänglich. Für den Zugriff benötigt man den RIF-Token (RIF = Root Infrastructure Framework).
   
9.Aug. IP Chain Airdrop-Info**: IP Chain, ist eine Blockchain-Plattform zur Tokenisierung von realen Vermögenswerten. IPC ist bereits auf Exchanges und Coinmarketcap.com gelistet. Beim aktuellen Airdrop gibt es bis zu 50 IPC (ca. 25 USD) für die Teilnahme an Telegram, Facebook und Twitter. Falls Sie dabei sein wollen, bitte diesen Referral-Link** benutzen.
   
8.Aug. Stellar Gold Airdrop-Info**: Stellar Gold, ist eine neue gebührenfreie Tauschplattform auf der Stellar-Blockchain. Stellar Gold ist bereits auf Exchanges und Coinmarketcap.com gelistet. Beim aktuellen Airdrop gibt es bis zu 3.700 XLMG für die Teilnahme an Telegram, Facebook und Twitter. Stellarport-Konto wird benötigt. Falls Sie dabei sein wollen, bitte diesen Referral-Link** benutzen.
   
8.Aug. IEOs Sind IEOs erfolgreich ? Keine Frage, die Idee der Initial Exchange Offerings (IEO) hat sich für Binance mehr als rentiert. Nicht nur stehen die neuen Kryptoprojekte Schlange und zahlen ordentlich für die Möglichkeit, den neuen Token über das Binance Launchpad zu starten, auch hat sich die Nachfrage und der Preis für den eigenen BNB Coin stark erhöht. Und so wundert es nicht, dass immer mehr Börsen die Idee aufgreifen.
Die neben stehende Tabelle zeigt die Preise der letzten IEOs. Daraus lässt sich ablesen, dass ein Einstieg zum IEO-Preis scheinbar lohnenswert ist, weil sich die Marktstartpreise um mehrere 100% erhöhen. Danach allerdings fallen die Preise stetig wieder ab, zum Teil sogar unter den IEO-Preis.
   
8.Aug. Pantos Was ist Pantos ? Pantos (PAN) ist ein Open-Source-Projekt, das alle wichtigen Blockchain-Plattformen näher zusammen bringen und als Standard für Cross-Chain-Token-Transfers dienen soll. Es handelt sich um ein Forschungsprojekt, das in Zusammenarbeit mit der TU Wien vorangetrieben wird. Das Forschungsteam will eine Technologie entwickeln, mit der es möglich ist, Tokens von einer Blockchain auf eine andere zu transferieren, die sogenannte Token Atomic Swap Technology (TAST). Es soll eine echte Verbindung zwischen unterschiedlichen Blockchains hergestellt werden, die für die gesamte Blockchainwelt von großem Nutzen sein könnte. Unternehmen und Projekte könnten nach Bedarf und Situation einfach zwischen verschiedenen Blockchain wechseln. Im Unterschied zum gängigen Atomic Swaps, bei dem lediglich ein Coin-Umtausch stattfindet, wird mit TAST ein echter Token-Transfer zwischen Blockchains ermöglicht. Dazu soll Pantos als Utility-Token zum Einsatz kommen.
Am 13.8. findet auf Bitpanda ein Snapshot und Airdrop statt, der alle PAN-Token-Besitzer mit dem neuen BEST-Token von Bitpanda belohnt.
   
8.Aug. Fog Coin Airdrop-Info**: Fog Coin, ist eine neue Kryptowährung zur Belohnung der Bereitstellung von Rechnerkapazitäten für ein dezentrales Computing. Zum Start gibt es 1 FOG-Token (geschätzter Wert 2,5 USD) als Airdrop für die simple Teilnahme an Telegram und Twitter. Falls Sie dabei sein wollen, bitte diesen Referral-Link** benutzen.
   
7.Aug. Bitpanda global exchange Die Bitpanda global exchange hat heute ihren Dienst aufgenommen. Mit relativ wenigen Handelspaaren (BTC, ETH, LTC, XRP, MIOTA, PAN, BEST gegen EURO) will das Wiener Unternehmen von Europa aus den globalen Kryptomarkt bedienen. Der zuvor als IEO eingeführte BEST-Token konnte ausverkauft werden, stürzte jedoch unmittelbar nach Eröffnung des Börsenhandels um über 20% ab. Bitpanda will expandiern und den Wettbewerb zu großen Playern wie Binance aufnehmen. Dazu wird ein Launchpad eröffnet, auf dem nicht nur neue Kryptowährungen, sondern alle Formen von tokenisierten Assets global angeboten werden können. Bitpanda bietet zudem bereits Gold und Silber in digitaler Form zum Handel an. [Video-Interview mit CEO und CLO von Bitpanda =>]
   
5.Aug. Felixo Was ist Felixo ? Felixo Exchange ist eine neue türkische Kryptobörse aus Istanbul. Der ICO startet in Q3, die Hälfte der 10 Mrd. FLX-Coins wird als Airdrop an Neukunden mit Verifizierung ausgegeben. Der ICO-Coin-Preis liegt bei 0,006 USD. Die Exchange berechnet 0,2% Handelsgebühren, die sich reduzieren, wenn man FLX-Coins besitzt. Beim Airdrop können mit der Teilnahme an Social-Media-Plattformen von Felixo 5.000++ Coins verdient werden.
Bislang können auf der Exchange zehn führende Kryptowährungen gegen Bitcoin gehandelt werden, sowie BTC, ETH, XRP und XLM gegen türkische Lira. Auch margin trading und lending werden angeboten. Hier geht´s zur Börse =>
   
5.Aug. Litecoin halving Am heutigen Tag fand das sogenannte Halving der Litecoin Rewards für Miner statt. Das bedeutet, dass Litecoin Miner ab heute nur noch halb soviele Litecoins, nämlich 12,5, pro Block erhalten. Dies führt zu einer deutlichen Verknappung der Coinanzahl und zu einer verringerten Profitabilität des Minings. Wie sich der Kurs entwickeln wird, ist viel und kontrovers diskutiert. Die nächsten Tage werden Aufschluss geben.
   
4.Aug. Republic Protocol Was ist Republic Protocol bzw. Ren ? Das Republic-Protokoll ist ein Open-Source-Protokoll zum Aufbau eines dezentralen Netzes von Knoten, die Aufträge abgleichen, ohne etwas über die Aufträge zu wissen. Es handelt sich um eine Art Dark-Pool-Netzwerk, in dem Bestellungen (Orders) in kryptografische Fragmente aufgeteilt, sensible Daten getrennt, und die dann über die Knoten verteilt werden. Damit können Auftragsgrößenordnungen und -absichten verborgen werden. Netzwerkknoten kombinieren die Fragmente und ordnen Aufträge zu. Wird ein Order Match gefunden, erfolgt ein Atomic Swap zwischen zwei Tradern Peer-to-Peer wie im OTC-Handel. Dies geschieht auf der Exchangebörse RenEx. Der zugehörige Ren-Token ist ein Utility-Token, der als Zahlungsmittel im Netzwerk dient, hauptsächlich, um die beteiligten Knoten zu entlohnen.
An den meisten Kryptowährungsbörsen werden Kauf- und Verkaufsaufträge in einem öffentlichen Orderbuch gezeigt. Während dies für die meisten Einzelhändler funktioniert, verwalten institutionelle Anleger und Fonds Portfolios im Wert von Millionen und handeln täglich große Mengen an Volumen. Die Veröffentlichung der Absicht, große Mengen an Vermögenswerten zu kaufen, kann den Markt stark beeinflussen.
Um dem entgegenzuwirken, handelt es sich bei Dark-Pools um spezielle Börsen, an denen finanzielle Vermögenswerte gehandelt und verglichen werden, die in einem verborgenen Auftragsbuch stehen. Auf RenEx bedeutet dies, dass Geschäfte vor der Ausführung von keiner Partei - einschließlich des Republic Protocol selbst - beobachtet werden können. Anonymität und große Handelsgrößen wirken Hand in Hand, um die Auswirkungen auf den Markt zu mindern. In der traditionellen Finanzwelt machen Dark Pools 10-15% der Aktiengeschäfte aus, was sie zu einem wichtigen Bestandteil des institutionellen Kapitalverkehrs macht. Das Republic Protocol kann eine treibende Kraft sein, um es institutionellen Investoren zu erleichtern, ihr Kapital in Kryptowährungen anzulegen.
   
2.Aug. Goldabkommen der Zentralbanken Vor zwanzig Jahren trat das Goldabkommen der Zentralbanken (CBGA, Central Bank Gold Agreement) in Kraft, mit dem sich die Zentralbanken abstimmen wollten, um den Gold- Zu- und Abfluss zu koordinieren und zu kontrollieren. Dies bedeutete auch, dass Zentralbanken nicht als wesentliche Käufer oder Verkäufer am Goldmarkt aktiv werden sollten. Dieses Abkommen läuft nun im September 2019 aus und wird nicht verlängert.
Damit könnten viele Zentralbanken zu Goldkäufern werden, so wie es bereits einige seit längerer Zeit sind (Türkei, Russland, China). Auswirkungen auf den Goldpreis wären dann wahrscheinlich. Aber auch die Möglichkeit des Einstiegs von Zentralbanken in den Bitcoinmarkt ist nicht ausgeschlossen (siehe vorhergehender Artikel).
   
2.Aug. Bitcoin vor Boom In der letzten Woche wurde darüber berichtet, dass die Bank of China Bitcoin als wertvoll bezeichnete und nahezu zeitgleich der Fed-Chef Powell Bitcoin als Wertspeicher wie Gold besprach. Sind dies Vorzeichen eines Einstiegs der Notenbanken in Bitcoin ? So meint es jedenfalls Krypto-Investor Pompliano und begründet diese Ansicht mit der zunehmende Unsicherheit der Fiatwährungen. Auch das Interesse der institutionellen Investoren scheint stetig zu steigen und man darf gespannt sein auf den Start von Bakkt und anderen Bitcoin-Future-Anbietern in den nächsten Wochen. Vielleicht liegen die exorbitanten Bitcoin-Preis-Prognosen einiger Insider wie John McAfee bis Ende 2020 doch nicht so ganz verkehrt. Zumal die weltwirtschaftliche Entwicklung rasant einer Rezession entgegengeht und die USA und China dennoch ihren Handelskrieg ungerührt weiter betreiben. Und die zukünftig neu verfügbaren Bitcoin werden absehbar weniger.
   
1.Aug. Bow Airdrop-Info**: P2 Token, ist ein Sidechain-Relais-Netzwerk zur Förderung von Dapps auf der Ethereum-Blockchain. Es gibt 2 P2-Token (von gesamt nur 1,76 Mio Token) als Airdrop für die simple Teilnahme an Telegram. Falls Sie dabei sein wollen, bitte diesen Referral-Link** benutzen.
   
1.Aug. China CCID Ranking Das aktuelle Blockchain-Ranking des chinesischen CCID im Juli bringt kleine Veränderungen. Tron und Ethereum tauschen wieder die Plätze, Nuls kann sich auf Platz 4 schieben und Cosmos ist neu in den TOP 10. Bitcoin verbessert sich um einen Rang auf 11, tauscht mit Stellar.
   


nach oben

ältere Meldungen aus dem Juli 2019 =>

ältere Meldungen aus dem Juni 2019 =>

ältere Meldungen aus dem Mai 2019 =>

ältere Meldungen aus dem April 2019 =>

ältere Meldungen aus dem März 2019 =>

ältere Meldungen aus dem Februar 2019 =>

ältere Meldungen aus dem Januar 2019 =>

ältere Meldungen aus dem Dezember 2018 =>

ältere Meldungen aus dem November 2018 =>

ältere Meldungen aus dem Oktober 2018 =>

ältere Meldungen aus dem September 2018 =>

ältere Meldungen aus dem August 2018 =>

ältere Meldungen aus dem Juli 2018 =>

ältere Meldungen aus dem Juni 2018 =>

ältere Meldungen aus dem Mai 2018 =>

ältere Meldungen aus dem April 2018 =>

ältere Meldungen aus dem März 2018 =>

ältere Meldungen aus dem Februar 2018 =>

ältere Meldungen aus dem Januar 2018 =>

ältere Meldungen aus dem Dezember 2017 =>

ältere Meldungen aus 2017 =>

Euro Kurse

Gold Price

Silver Price

Aktuelle Live-Kurse (Coinlib)
powered by Coinlib

Auf diesen Seiten suchen
Krypto-Converter
powered by Coinlib


Krypto Fear & Greed Index

sei wie Du bist

Krypto Shirts kaufen

Coins kaufen und tauschen:

Binance** =>

Coinbase** =>

Coinmerce** =>

Bitpanda** =>

simpleswap** =>

Changelly** =>

Coinswitch** =>

online Reiseführer

Brave Browser** =>

yaess design



redbubble shop

Erfolgsfaktor Service

schnell den besten Flugpreis finden

Wer oder was ist Gott

Allergien verstehen



Krebs Berater

Krypto Universum Poster

Basiswissen über Blockchain

Urlaub auf Griechenland´s Inseln

So sieht die Zukunft aus

verkaufen-beraten-betreuen




tropical-travel-Reiseführer schnell den besten Flugpreis finden
Anzeige: hol Dir den schnellen Brave Browser** - kostenlos herunterladen

Krypto und Blockchain Informationen für Anfänger

decentworld.de


Die Idee hinter Blockchain und Kryptowährungen


decentworld

Intro anhören !